.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] FAX Belegung der Dosen/Buchsen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Penorekow, 12 Dez. 2011.

  1. Penorekow

    Penorekow Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich moechte ein Faxgeraet in Betrieb nehmen irc3580i. Momentanszusatand RJ11 Buchse/oder TAE Stecker an der Fritzbox 7270 ---> eine lange vier adrige nicht aufgelegte Leitung ---> eine leere TAE-Dose ----> zwei meter weiter das Faxgeraet. Nun habe ich mich kurz nach der Belegung fuer TAE Stecker umgeschaut und feststellen muessen das im Realfall nichts einer tatsaechlichen Norm entspricht. Wie wuerde ein Profi hier vorgehen und den Router mit dem Faxgeraet verbinden? Eigentlich muessten doch nur zwei Adern geklemmt werden und an einer N codierten Dose geklemmt werden?
    Ist das so richtig?

    Danke und Gruss
     
  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, sofern nicht ein Telefon oder ein anderes Gerät hinter dem Fax angeschlossen werden soll, reichen 2 Adern aus. Mit der TAE Dose ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
     
  3. Penorekow

    Penorekow Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi RalfFriedl,

    es wird nur das Fax benoetigt. Vielen Dank
     
  4. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier wird dann 3/4 des RJ11 auf 1/2 der TAE geklemmt.

    Gruß
     
  5. Penorekow

    Penorekow Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank fuer Eure Antworten. Nun hatte ich und ein Elektriker keine zweite Dose zur Hand und Dank den ausgedruckten Beschreibungen (und Gefrickel des Elektrikers)klingelt nun ein Analogtelefon an der gewuenschten Telefondose am F codierten Anschluss. Das Fax werde ich nachher ausprobieren. Aber das sollte dann ja wohl am N codierten Anschluss der selbigen Dose funktionieren? Zumindest wenn das Faxkabel keinen exotische Belegung hat.

    Es ist mir vollkommen Unverstaendlich warum es Belegung nach Siemens, USA, europaeischem Standard und weiss der Kukuck was gibt. Ich dachte es gibt nur RJ45 und RJ11 Stecker. Leider weit gefehlt.........

    Wenn der ganze Roedel lauft, gebe ich ein virtuelles Bier aus. Danke an alle Helfer.

    Penorekow