Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
292
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Ich habe einen Fall miterleben müssen, bei dem sich ein Unternehmen mehreren Handwerksbetrieben dadurch entzogen hat, dass es sich jeglichen Kontaktversuchen entzogen hat. Egal, wie es versucht wurde, es kam immer nur die Nachricht zurück, dass unter der betreffenden Adresse niemand erreichbar wäre. Bei der Firmenanschrift fehlten Briefkästen und Namensschilder und der neue Geschäftsführer, den man sich mehrere hundert Kilometer weit weg im tiefsten Sauerland ausgesucht hatte, war ebenfalls nicht auffindbar, auch nicht für einen GV :)
In solchen Fällen gibt es die öffentliche Zustellung nach § 185 ZPO per Aushang im Gericht. Nach vier Wochen gilt es dann als zugestellt.
 

H'Sishi

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
3,015
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Nicht nur zwischen Anwalt und Gericht - Corona-Meldungen werden immer noch an die Gesundheitsämter gefaxt ...

Faxe werden zwischen verschiedenen Behörden genutzt, weil es außer "DE-Mail" kein rechtssicheres System gibt und es der DE-Mail aufgrund der Einstiegshürden immer noch an flächendeckender Akzeptanz mangelt.
 

FlyingToaster

Neuer User
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
Zum DE-Mail von GMX ist die Einstiegshürde ein Personalausweis und 5,99 € (kostenfrei bei Registrierung mit eID auf dem neuen elektronischen Personalausweis).
 

Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
292
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Faxe werden zwischen verschiedenen Behörden genutzt, weil es außer "DE-Mail" kein rechtssicheres System gibt
Auch Faxe sind nicht "rechtssicherer" als SFF-Dateien per E-Mail zu schicken. In Deutschland tut man aber so, als seien sie es.
 

H'Sishi

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
3,015
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Es ist nicht nur die Zustellung ... die Signatur, die einen Absender identifiziert, wird nicht schon beim Absenden hinzugefügt, sondern unterwegs beim DE-Mail-Provider.
Kriegt also jemand die Zugangsdaten heraus, kann derjenige im Namen des DE-Mail-Adressen-Inhabers rechtsgültige Verträge abschließen ... quasi die Mail-Variante der "telefonisch untergeschobenen Verträge".
 
  • Like
Reaktionen: androiduser2709

Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
292
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Demail war ein elektronisches Mailsystem, das an der deutschen Grenze endete und Porto kostete. Deswegen ist das Ding komplett gefloppt.

De-mail.de-Subdomains konnten nur juristische Personen erhalten. Der Rest mußte sich mit [email protected] begnügen wie in den dunklen 90ern.

Ich schreibe das bewußt in der Vergangenheitsform, denn Demail ist bereits tot - auch wenn die Leiche noch zuckt.

Das Telefax erfreut sich hingegen bester Gesundheit.
 
  • Like
Reaktionen: androiduser2709

Friendlywater

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2022
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
In solchen Fällen gibt es die öffentliche Zustellung nach § 185 ZPO per Aushang im Gericht. Nach vier Wochen gilt es dann als zugestellt.
Darauf hatte ich seinerzeit einen Geschädigten auch hingewiesen, aber der ihn vertretende Anwalt hat das aus mir unbekannten Gründen nicht gemacht. Evtl. liegt es daran, weil hohe Anforderungen für eine öffentliche Zustellung erfüllt werden müssen. In diesem Artikel verlangt das Gericht sogar die Nachforschung bei einer Bank, obwohl zu bezweifeln ist, dass diese personenbezogene Daten eines Kunden herausrücken wird. Alleine diese Anforderung zu erfüllen würde schon viel Zeit, Wissen und geschicktes Vorgehen erfordern. Diesen Aufwand können geprellte Handwerksbetriebe nicht unbedingt betreiben, da sie mit dem Rücken zur Wand stehen und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie am Ende nur einen wertlosen Titel in Händen halten würden, der sie dann viel gekostet hätte.
Ein Fax würde in so einem Fall aber natürlich auch nicht helfen :)
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.