.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fax und Telefon an einen N/F codierter TAE Adapter betreiben

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von dany, 14 Nov. 2005.

  1. dany

    dany Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    backnang
    Hallo,

    folgendes Problem, möchte gleichzeitig am N/F codierter TAE Adapter ein fax und ein telefon betreiben. Ich kann Faxe versenden kein Problem, aber wenn ich telefonieren möchte bekomme ich kein Freizeichen bez. Signal. Nehme ich den TA Stecker vom fax raus geht es wieder ohne Problem. Habe die FritzBox Fon Wlan (ohne 7050) und die neueste Firmware.

    Laut AVM geht das laut Firmware im Moment nicht. Kennt jemand eine Lösung?? Bin aber in Linux ziemlich schlecht.

    Grüße und vielen dank vorab für Eure Hilfe.


    Geromme
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das hört sich mit Verlaub unsinnig an!
    Das scheint ein mechanisches Problem mit dem TAE-Stecker deines Fax zu sein.

    Normalerweise schaltet dieser die ab-Leitung im Ruhezustand durch.
    Das scheint bei deinem Fax nicht zu funktionieren!
    Ist da das original TAE-Kabel mit einem TAE-N-Stecker dran?
     
  3. dany

    dany Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    backnang
    hallo Thomas,

    als Nachtrag habe ein HP G85 Fax Gerät, auch wenn es ausgeschaltet ist bekomme ich kein Freizeichen beim telefon. und der N/F Stecker ist von AVM dabei gewesen.

    Grüße geromme
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das ist mir schon klar!
    Ist im Übrigen ein Adapter, kein Stecker. ;)

    Ich meinte auch das Anschlußkabel deines Faxes!

    Dass der Adapter ok ist, erkennt man daran, dass es funktioniert,
    wenn du den Stecker vom Fax abziehst!

    Ich vermute daher ein falsches/fehlerhaftes Anschlußkabel am Fax.
     
  5. schomi81

    schomi81 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das gleiche kenne ich mit ohne VoIP.
    Hab mir einen F-F-N Adapter gekauft, den N-Stecker (vom Telefon oder FAX) seiner 2 Führungsschienen mittles cutter beraubt und den N-Stecker jetzt in die 2.te F-Buchse gesteckt.
    Hat schon mehrfach gut funktioniert.
    Natürlich ohne Garantie!
    Gruß
     
  6. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Re: Fax und Telefon an einen N/F codierter TAE Adapter betre

    Gleichzeitig kann ja nicht funktionieren, da nur eine Leitung. Du meinst aber vermutlich "wechselzeitig" (heißt wirklich so). :idea:

    Ein Fax und ein Telefon an einer NF- oder NFN-Dose ist da normalerweise kein Problem, weil das Signal in der Dose von N zu F weitergereicht wird. Der Adapter von AVM soll aber vermutlich nur den Anschluß eines F- oder eines N-Steckers ermöglichen. :(
     
  7. dany

    dany Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    backnang
    ja, sorry meine wechselseitig!!

    gibt es den eine möglichkeit z.B. kauf eines adapters für die FritzBox?

    Danke geromme
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nochmal:
    Es liegt nicht am Adapter, sondern an deinem Fax-Anschlußkabel!
     
  9. dany

    dany Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    backnang
    hallo Thomas,

    wenn es am Original Fax Kabel von HP liegt, wie nennt sich dann das Richtige Fax Kabel bez. was muß ich im T-Punkt Laden sagen, damit ich ein Richtiges Kabel bekomme.

    Grüße geromme
     
  10. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Das mit der Firmware halte ich auch für Blödsinn! Das ist hier ein rein (elektro-)mechanisches Problem.

    Sowohl für ABs, als auch für Fax-Geräte gilt, daß diese die A/B-Adern auf den gegenüberliegenden Kontakten des Steckers wieder zurückführen müssen/sollen. Außerdem soll/muß das Fax, wie von <RudatNet> schon gesagt, im Ruhezustand, also wenn es nicht selbst die Leitung belegt oder aber ausgeschaltet ist, die Adern "kurzschließen".

    Ob der Stecker rein optisch schonmal dafür geeignet zu sein scheint, findet man folgendermaßen raus: Wenn man sich den Stecker vor die Nase hält, also auf das Teil schaut, das in die TAE-Dose gesteckt wird, sieht man auf jeder Seite 3 Kontaktmöglichkeiten. Aus dieser Perspektive sind die rechten unteren zwei Kontakte die ankommenden a- und b-Adern. Auf der gegenüberliegenden Seite, also links unten müssen bei einem N-Kabel auch noch zwei Kontakte belegt sein (bei einem F-Kabel normalerweise nicht), dies sind die zurückgehenden a2- und b2-Adern. Wenn das gegeben ist, scheint das Kabel erst schonmal geeignet zu sein.

    Bleiben noch zwei Fehlerquellen. Zum einen kann es tatsächlich sein, daß die Brücke von a2/b2 der N-Buchse zum a/b der F-Buchse nicht da ist. Das wäre dann ein Problem des Adapters. Müßte man eigentlich mit einem Durchgangsprüfer feststellen können. Test: Durchgang von Kontakt rechts unten an der N-Buchse zum Kontakt links unten an der F-Buchse muß vorhanden sein.

    Als dritte Möglichkeit bleibt noch, daß das Fax-Gerät die Möglichkeit gar nicht vorsieht. Wenn es von Hause aus einen N-Stecker hat, kann ich mir das aber eigentlich nicht vorstellen. Aber man lernt ja nie aus. Auch hier müsste man das eigentlich mit einem Ohmmeter/Durchgangsprüfer feststellen können (Bei ausgeschaltetem Fax und am Fax angeschlossenem Kabel).
     
  11. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Weißt Du aus eigener Erfahrung, daß am AVM-Adapter Telefon und Fax so zusammenarbeiten, wie an einer regulären NF-Dose?
    Jetzt habe ich mir mal die Adapter von meiner (nicht eingesetzten) 7050 rausgekramt und die RJ11-Stecker näher angesehen. Der RJ11 vom F-Adapter ist 2-polig belegt, der vom NF-Adapter jedoch vierpolig!
    Was sagt uns das jetzt? Leider kann ich es nicht selbst ausprobieren, da die 7050 nicht im Einsatz ist.
     
  12. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Nachdem ich eben ja gesehen habe, daß der RJ11 vom NF-Adapter vieradrig belegt ist, vermute ich, daß er nicht wie eine NF-Dose geschaltet ist. Und dann ist es gar nicht so abwegig, daß AVM da noch was "in der Mache hat".

    Deinen übrigen Ausführungen stimme ich zu! :wink:
     
  13. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    @ dany

    Jetzt mal zu einer einfachen Lösung für Dich, vorausgesetzt, es liegt wirklich nicht an einem falschen oder defekten Fax-Kabel.
    Die bequemste Methode ist die Verwendung eines Adapters, der quasi eine NFN-Dose auf einen F-Stecker umsetzt. Bekommst Du zum Beispiel bei http://www.reichelt.de/ für 0,55 Euro + Porto mit der Bestellnummer TAE F/NFN-MOD mit folgender Beschreibung: TAE-F-Stecker / 3 x TAE-Buchse NFN. Erlaubt den Anschluß von einem Telefon und zwei Zusatzgeräten. (Sowas findest Du oft auch auf dem Flohmarkt!)
    Den F-Stecker dieses Adapters steckst Du dann in die F-Buchse eines AVM Adapters.
     
  14. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Mindestbestellwert nicht erreicht :mrgreen:
     
  15. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich