.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fax + VoIP + analogAnschluss

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von blandi, 16 Aug. 2005.

  1. blandi

    blandi Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, da für ein Fax eine neue Rufnummer benötigt wird und ich den Aufpreiss für ISDN lieber gleich in DSL investieren will, überlege ich gerade wie das am besten zu realisieren ist.

    Eine VoiP-Nummer würde man dann bei vielen Providern zwar kostenlos bekommen, jedoch ist Fax over IP wohl eine kritische Sache (meine Recherchen dazu ergaben ein recht zwiespätiges Bild). Dann bleibt wohl nur

    alte AnalogNummer eingehen = Rufnummer Fax
    neue VoIP-Nummer = Rufnummer Telefon

    Kann man irgendwie realisieren, dass man auf der alten Analognummer angerufen werden kann?
    Geht Fax over IP vielleicht doch mit einem Hardwarefax?

    Bisher steht zuhause: Eine Amex 601 TK-Anlage, 2 analoge Telefone

    Vielen Dank schonmal jetzt an Ideenspender :)
    LG Rainer
     
  2. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Fax over VOIP wird wohl immer Probleme geben. Man kann da mit Faxweichen etwas basteln. Wenn du das allerdings brauchbar haben möchtest würde ich falls du noch keinen DSL-Anschluss hast folgendes vorschlagen.

    zweiten Analogen Anschluss bestellen, auf den zweiten Anschluss DSL, wenn DSL geschaltet, die Rufnummer von ersten Anschluss zum VOIP-Anbieter portieren.
     
  3. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Wieso zweiten Analog-Anschluß? DSL auf den vorhandenen analogen Anschluß, Fritz!Box Fon mitbestellen. An der Fritz!Box hast Du mindestens 2 analoge Anschlüsse, bei der FBF 7050 WLAN sogar 3. An den einen schließt Du Deine TK-Anlage an, an den zweiten das Fax.

    Die FBF stellst Du nun so ein, daß alle angeschlossenen Geräte beim Anruf auf die "alte" Festnetznumer klingeln (auch das Fax). Geht nun keiner an das Telefon, nimmt sowieso das Fax an -> OK. Nimmst Du doch das "Gespräch" an und hörst den Faxton, solltest Du dies mittels Tastenkombination (R1 oder **1 bzw. R2 oder **2) an den Anschluß 1 bzw. 2 der FBF übergeben können. Dazu muß jedoch die Anlage diese Tastenkombination an die FBF weitergeben und nicht selbst interpretieren. Siehe dazu die vorhandene Bedienungsanleitung.
    Weiterhin stellst Du die FBF so ein, daß ausgehende Anrufe von dem Anschluß, an dem die Anlage hängt, per VoIP rausgehen (Nummer besorgst Du Dir z.B. bei Sipgate, alle anderen Anbieter sind natürlich ach möglich) und die Anrufe, die vom Fax abgehen, über das Festnetz analog abgewickelt werden.

    Sollte ich hier gravierende Denkfehler eingebaut haben, lasse ich mich gerne berichtigen, weiterhin lehne ich jedwede Regressansprüche im Falle des Nichtfunktionierens ab... ;)


    EDIT: Im Thread http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=23959 wird ebenfalls Deine Frage behandelt, wie ich gerade gemerkt habe... Lies doch da auch mal mit!

    Gruß,
    Wichard
     
  4. Gast

    Gast Guest

    @ Wichard - Das war absolut richtig,was Du von Dir gegeben hast,da gibt es nichts hinzuzufügen!
    Also kein Denkfehler,sondern blanke Realität.
    Wollte das nur noch mal bestätigen.
    Gruß von Tom
     
  5. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Nachteil die Konstruktion:

    Anrufer erhalten das Fax, falls man zu langsam war und mit einem Anrufbeantworter lässt sich in diese Konfiguration auch nicht sauber arbeiten.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Das kann man doch alles einstellen und aufeinander abstimmen,läßt sich auf jeden Fall machen,ich habe es auch so!
    Soll er mal so probieren,vielleicht läuft es besser,wie man denkt.
    Gruß von Tom
     
  7. BadischerWolf

    BadischerWolf Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann seit kurzem prima Faxe auf meinem Faxgerät empfangen, die über VoIP rüberkommen. Das ging bei mir allerdings erst, seitdem DUS.NET erlaubt, die zu verwendenden Codecs zu bestimmen. Da habe ich nur den G711u ausgewählt und seitdem klappts.
    Mein Fax hängt an einer FBF 7050 und reagiert auf die von DUS.NET vergebene Internet-Rufnummer 0180-XXXXXXXX.
    Bin jetzt wirklich begeistert, nachdem ich schon die Hoffnung aufgegeben hatte, daß das mal klappen könnte.
    In den FritzBox-Einstellungen habe ich unter "Telefonie/Nebenstellen" den Button bei "An dieser Nebenstelle ist ein Telefon angeschlossen" aktiviert.

    Vielleicht klappts es bei anderen ja jetzt auch, wäre schön!
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Ja,der G711 u ist sowieso schon immer Grundvoraussetzung fürs Faxen gewesen,den bieten aber alle Anbieter an!
    Vielleicht darf man im SIP Endgerät eben nur diesen aktivieren und die anderen aussen vorlassen.
    Gruß von Tom
     
  9. conecty

    conecty Guest

    Schließe das Faxgerät an die "N" Buchse am Splitter an und stelle es auf "Manuelle Faxweiche" oder "Faxweiche ohne abheben".

    Das analoge Gespräch wird nun durch die Faxweiche im Faxgerät überwacht. Wenn nun ein Gespräch hereinkommt wird die ganz normal an den Nebenstellen der Fritzanlage signalisiert. Beim Abheben des Hörers "hört" dann das Faxgerät in die Leitung und überprüft ob es sich um ein Fax handelt. Falls ja wird die Leitung zur Fritz Anlage automatisch unterbrochen und Du erhälst einen Besetztton. Falls kein Fax vorhanden, wird das Gespräch so weitergeführt.

    Damit diese Schaltung auch bei Abwesenheit gut funktioniert, sollte mal einen Anrufbeantworter besitzen der das Gespräch nach circa 4-6 Rufen annimmt. Dann geht diese Sache dann auch bei Abwesenheit automatisch.
     
  10. BadischerWolf

    BadischerWolf Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre die beste Lösung, wenn man den Codec in der FritzBox auswählen könnte!
    Da man das halt in der Box nicht kann, fand ich die Möglichkeit bei diesem Telefonieanbieter klasse, nur den G711u auszuwählen und die anderen Codecs auszuschalten. So muss sich die FritzBox auf diesen Codec einlassen und nicht wie sonst vielleicht irgendeinen nehmen, der dann aber halt zu stark komprimiert und das Faxen unmöglich macht.

    Grüße von Dirk
     
  11. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
  12. Gast

    Gast Guest

    Genau,Telnet macht sowas möglich!
    Aber es ist schon richtig,daß eine Umstellung der Codecs beim Provider recht komfortabel ist.
    Gruß von Tom
     
  13. targa

    targa Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    AC
    Vielleicht bin ich zu schäl, aber ich finde bei dus.net diese Einstellungen nicht.

    Faxen über Sipgate und/oder Purtel.com mit PCMA oder PCMU sind bei mir bisher fehlgeschlagen.

    Für Tips bin ich dankbar.

    //To
     
  14. ponk179

    ponk179 Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Leverkusen
    @ targa

    Habe grade fröhlich munter über meinen Sipgate account gefaxt. kein problem damit gehabt auf nen ISDN-Fritz-Karten-PC-Fax-gedingse zu faxen. Der ist auf Fax-Kennung eingestellt. Umgekehrt ging auch wunderbar. Das ganze lüppt jetzt bei mir über nen Netgear TA612V
     
  15. targa

    targa Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    AC
    Einmal hat's bei mir auch geklappt... aber nur einmal auf ein Messaging System... "0800er Schulen ans Netz Nummer". An meine Eplus Mailbox oder Fax in der Firma ging's bisher nicht.

    Die DUS.NET Einstellung hab ich aber immerhin gefunden.

    /TO
     
  16. ponk179

    ponk179 Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Leverkusen
    mh.. gute frage warum das nit will....

    Aber mit Dus sollte es ja dann klappen ;-)
     
  17. targa

    targa Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    AC
    Aehm... hab in der FBF gerade "use_audiocodecs" auf "no" gestellt. Spontan ging's dann.

    //To
     
  18. jocale

    jocale Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    das soll mal einer verstehen, habe gestern mehrfach über die Fritz versucht ein fax abzuschicken und so an die 6 Provider probiert ohne Erfolg.

    Jetzt habe ich nach euren Hinweisen in der Fritz folgendes eingestellt

    vorher war es so eingestellt
    Was beduetet eigentlich use_audiocodecs=no?
    Heisst das die Codecs werden vom jeweiligen Provider vorgegeben?
     
  19. targa

    targa Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    AC
    [/quote]

    das bringt jedenfalls nichts.

    G.711u ist nur ein anderer Begriff (ITU-T) für PCMU, die FBF versteht nur die Angabe PCMU.

    Was ich Deinem Post nicht entnehmen konnte war, ob Du jetzt erfolgreich warst oder nicht, wenn ja mit welchen Einstellungen.

    /To
     
  20. susanne

    susanne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dein Netgear "Teil" ist ja auch mit die erste die den "FAX" Codecs unterstützt ... ich glaub t-38 nennt der sich.....