.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxe versenden direkt aus MS-Word über VoIP ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von jan, 22 Apr. 2005.

  1. jan

    jan Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Faxe / Serienfaxe versenden direkt aus MS-Word mit z.B. MS-Fax über VoIP ?

    Gibt es Software hierfür?

    Hat jemand schon mit folgender Konfiguration experimentiert:
    MS-Word auf Win xp
    USB auf analogen 56 kB Modem
    dahinter VoIP, z.B. über Sipura

    Oder andere Lösungsvorschläge?

    MfG Jan
     
  2. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ...müsste funktionieren....mein analog philip fax am sipura funktioniert ohne probleme .....aber nur mit nikotel.... (mit sipgate und gmx habs ich nicht zum laufen gebracht)
     
  3. Party-Japaner

    Party-Japaner Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gibt es immer noch keine software die das faxen direkt von PC aus (über VOIP) ermöglicht? So etwas wie X-Lite.....
     
  4. mankmill

    mankmill Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wo die Sonne zuerst aufgeht
    Möchte das Thema wieder einmal hochholen. Hat sich da etwas getan und gibts da endlich was?

    mankmill
     
  5. newby2000

    newby2000 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich versteh es nicht! Warum soll es nicht gehen? Warum?

    Es geht doch darum, dass die Qualität die im Faxsignal enthaltenen Informationen "beschneidet" und deshalb das Faxen über VoIP kaum möglich ist. Bzw. eben die Kennung nicht vorhanden ist, und die Geräte sich streiten, wer rangehen soll. Klar. Das hab ich hier bei mir auch.

    Aber wenn ich aus einer Software raus "faxe" über VoIP, wenn ich DSL habe... dann brauche ich ja ein Gateway (wie bei VoIP-Sprache auch), das mein Signal übersetzt fürs tatsächliche Telefonnetz. Und das tuts nirgends. Dass es mit einem Hardwarefax dran scheitert, dass vom Gerät bis zum Gateway die Daten schon gelitten haben, ist mir klar.

    Aber eine Software... die muss doch codecs können. Das wäre der erste Gedanke. Und warum soll man von seinem PC aus denn überhaupt im "VoIP-Kanal", also mit SIP o.ä. raus, wenn man eh ein Gateway braucht? Könnte man doch direkt Daten senden ans Gateway und dort wirds moduliert, damit ein normales Faxgerät die Signale "hört" und umsetzt. Andersherum geht es ja prima seit Jahren. Ich hab schon '98 mein Fax auf die eMail umgeleitet bekommen. Kostenlos damals.

    Und umgekehrt soll es heute nur über Mail-To-Fax gehen? Nicht über Software? Ich versteh die Ansätze nicht!

    Würde man heute hingehen, und die Hardware entsprechend anders zu planen, würde man morgen die empfindlichen Bereiche im Faxsignal nicht mehr brauchen ergo könnten keine Fehler mehr entstehen. Sicherlich würde es auch ne Art "Filter" oder Modulator tun, zwischen Fax und VoIP gehängt. Aber ich kenn mich mit den Frequenzen und Protokollen leider nicht aus, die da verwendet werden.

    1&1 lehnt manchmal sogar eingehende Faxe (mit Kennung) gleich am Gateway ab, wie mir das ausführliche Protokoll des web.de MailToFax anzeigt. Und ich hab mich schon gewundert, warum manche ankommen und andere nicht! Aber auf web.de hat schon immer alles wunderbar funktioniert, die Technik ist doch banal dieselbe! Zum Kuckuck.

    Oder hab ich da komplett unrecht? Sagt es mir!
     
  6. goofi

    goofi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Natürlich gehts, leider nicht mit allen VoIP-Providern.
    Ich nutze eine ISDN-Fritz!Card und die Fritz!Fax Software und faxe über VoIPBuster (kostenlos). Auch kann ich über einen HP-LJ3200 (Kombidrucker mit Analog-Modem) problemlos faxen.
    Andere Provider habe ich früher mal getestet, aber, wie gesagt, es geht nicht bei allen.
     
  7. newby2000

    newby2000 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gehts oder gehts nicht bei demselben Provider...

    Das komische ist, wenn ich mit dem HP Officejet einfach mal n Fax über VoIP rausschicke, in ein Büro eines Kollegen, an die -02 für Fax, dann geht bei dem das Telefon unter -01 ran. Obwohl der dort einfach nur die Nummern geroutet hat in der Anlage (Fritz!Box 7050) ohne das Faxgerät als solches zu kennzeichnen. Also sowieso bei jedem Fax das reinkommt keine Kennung erforderlich. Und es funktioniert den ganzen Tag, solange bis ich hinfaxen will.

    Woran liegts? Ich bin bei 1&1 und er ist auch bei 1&1. So. Dann muss das Fax also nie durch ein Gateway, sondern geht nur über SIP von FAx zu Fax. Oder sollte. Wo ist das Problem? Die wollen einfach nicht. Die haben keinen Bock. Ist doch so schön einen "Messaging Service" anbieten zu können, mit dem man den Kunden noch zusätzlich Geld aus der Tasche ziehen kann und ihnen frohlockend sagt: DAMIT kannst Du faxen!

    ...gngngngngn.... :?
     
  8. HPS

    HPS Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @newby2000 - Ich hab ned alles von dir so genau gelesen aber ich kann nur sagen:

    Asterisk mit SipDiscount.com-Account, meinen Laptop am HT 486 angesteckt (meldet sich am Asterisk an) - Faxen (abgehend ins AUT-Festnetz): kein Problem (unter Faxdienste waren die Daten für den Festnetz-Anschluß daheim, wo das Fax auch hinkommen sollte, eingestellt, da ich eigentlich nach einer Gratis Faxlösung gesucht habe)

    lediglich beim Fax-Empfang (ebenfalls über Asterisk, allerdings mit Sipgate-Account) gabs Probleme, da hat vermutlich Sipgate nicht mitgespielt ...

    So ne Software, die dann quasi einen "VoIP-Faxanschluß" (zum Faxen über den Windows Faxdienst) emuliert (damit ich den HT 486 nicht ans Modem des Laptops hängen muss), such ich auch gerade, hab aber leider noch nichts gefunden
     
  9. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Probiert doch einfach mal, auf beiden Seiten die "bandbreitenoptimierte Sprachkompression" zu deaktivieren!

    Gruss,

    Hendrik
     
  10. HPS

    HPS Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm?

    Also kann man mit Sipgate doch faxen auch?

    Du weißt nicht zufällig, wo man das beim Windows XP Faxdienst aktivieren / deaktivieren kann (oder muß ich da was am Asterisk ändern)?