FB 6660 Cable + 7490 übrig - sinnvolle Weiterverwendung?

mynamehere86

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2022
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem Forum.
Gestern stiegen wir nach einem 10 Monate andauernden Martyrium mit unserem Kabel-Vertrag auf Fiber um - es läuft und wir sind happy.

Aber: meine Sammlung an Fritzboxen hat sich nun um einen Router erweitert.
Aktuelles Setup: eine nagelneue, offene, FB 5590 Fiber am Glasfaser, L-förmige Wohnung, die FB steht im Medienverteiler in der rechten unteren Ecke des L, Wohnzimmer und Küche sind am oberen Ende des L - hier ist das WLAN grottig, es wird ständig ins Mobilnetz am Handy gewechselt (das auch grottig ist). Hier ist auch der Balkon - auch kein WLAN mehr.

Alte Geräte:
FB 7490 damals noch "offen" von 1&1 (aus 2014, DSL hatten wir bis letzten September in der alten Wohnung)
- die 7490 hat mich gestern vor Anschaffung der 5590 Fiber im Homeoffice gerettet, weil ich dank ihr Internet nach dem Telekom Modem 2 hatte

FB 6660 Cable - wurde Mitte November 2021 im freien Handel erworben, da ich beim alten Arbeitgeber eine SIP-Anbindung hatte, die mit der VF-Kabel-6660 nicht funktionierte (gesperrte Funktion durch VF).
also wurde damals ein FritzFon C6 und eine 6660 gekauft - nur um 2 Monate später den Job zu wechseln und das FritzFon in der Schublade verrotten zu lassen und nun brauche ich die 6660 nicht mehr, da wir Glasfaser haben
- die 6660 kan kein PPoe (oder wie man das schreibt - ich kann meine Telekomzugangsdaten nirgendwo eingeben, was ich bei der 7490 eben kann/konnte), ist deswegen als direkter Anschluss hinter dem Glasfaser-Modem ungeeignet.

Nun meine Frage - was mache ich sinnvollerweise mit den beiden Fritzboxen?
Da ich im Wohnzimmer, Küche, Essbereich und am Balkon kein sauberes WLAN-Signal mehr habe, habe ich überlegt eine der Boxen als Mesh-Repeater (Slave) zu verwenden. Die Wohnung hat in jedem Raum Gigabit-Ethernet Anschlüsse. Die 6660 hing mangels Anschlussmöglichkeit neben dem Esstisch auf 1,5 Meter Höhe (nur dort Signal in der TV-Dose), da will ich aber keine FB mehr hängen haben, ich würde sie gerne gegenüber verschwinden lassen neben der Couch im Regal. Aber das ist ja egal (da ist auch eine LAN-Dose, da hängt aktuell direkt der Fernseher dran, den ich ja dann einfach über die FB wieder verbinden kann)

Sinnvoll ist wahrscheinlich, die 6660 zu behalten, da sie WiFi6 ebenfalls unterstützt und von der Geschwindigkeit der Netze schneller als die alte 7490 ist?
Ist halt eine sehr teure Spielerei, irgendwie. (andererseits werde ich die Box übers Web auch nicht für mehr als 80-100 Euro verkaufen können, fürchte ich... also 110 Euro Verlust minimum...)

Habt ihr andere Ideen oder Inputs?

Das FritzFon brauche ich eigentlich auch nicht, da würde das 10 Euro Motorola DECT-Phone reichen, um die FB zu resetten, wenn nötig (einzig zum Reset brauchte ich das Fon die letzten 24 Stunden 3 Mal... und davor lag es seit Januar in der Schublade - eigentlich schade für ein nahezu unbenutztes FritzFon das noch Garantie hat...)

Ich danke euch vielmals im Voraus.
Viele Grüße
Elly
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Willkommen im Forum!

Deine 6660 bringt gebraucht noch rund 150,-, sollte aber auch (nur per LAN) eine von den guten Wifi6-Mesh-Repeatern sein.
Die 6660 muss am Master für Telefonie im Mesh freigeschaltet werden, dann stehen die "eigenen Rufnummern" ohne weiteren Einrichtungs-Stress auch dort zur Verfügung.

PoE hat übrigens keine einzige Fritzbox, möglicherweise geht da was per Injector.
Gegen grottiges Mobilnetz hilft übrigens WiFi-Calling.

Die 7490? Aufheben als Reserve-Repeater oder verticken für wenig Geld.
 

mynamehere86

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2022
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Gegen grottiges Mobilnetz hilft übrigens WiFi-Calling.
Dankeschön für deine Rückmeldung.
WiFi-Calling: nutze ich schon, bringt mir allerdings in WiFi-schwachen Ecken meiner Wohnung nicht viel ;-) (und das sind jetzt leider die "Wohn-"räume geworden.

Über kurz oder lang komme ich also wahrscheinlich eh nicht um einen Repeater herum, von daher die Idee, die 6660 als einen solchen verwenden und an eine freie LAN-Dose hängen im betreffenden Bereich.
War halt die Frage, ob die 6660 dafür nicht ein bisschen zu "teuer" ist - aber Repeater neu kaufen, dafür die 6660 mit Wertverlust verkaufen, macht halt auch keinen Sinn (zumal da dann TV, Tablets, Laptops und Handys dranhängen werden, in zunehmender Zahl, da auch der Sohnemann älter wird... dann hat die FB wahrscheinlich mehr Power als ein Repeater).

dann ist vmtl die 6660 der sinnvollere Repeater im Vergleich zu 7490 (im direkten Anwendungsfall-Vergleich)
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Danke für die PPPoE-Korrektur.

Ein einfacher Wifi6-Repeater würde es eigentlich auch tun, aber sobald nur ein zweiter LAN-Anschluss vor Ort benötigt wird, hat man schon ein Problem. Außerdem bekommt man für die ca. 50,- Unterschied zwischen Neu- und Gebrauchtpreis noch keinen 1200 AX (75€) .

Und vermutlich dürften die beiden 2,5Gbit-Anschlüsse der beiden Boxen der perfekte Backbone sein. Was mich auf eine Idee bringt, denn eigentlich war bei mir als 2.5Gbit-LAN-Repeater eine gebraucht gar nicht günstigere 4060 geplant.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: mynamehere86

mynamehere86

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2022
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Danke dir!
ja stimmt, ich hatt während des Tippens den Gedanken "und beide an die jeweiligen 2.5GBit-Anschlüsse" hängen wäre eine Idee...
wäre wahrscheinlich zukunftsträchtiger als eine 1200 AX.

Und ja - wer weiß was da noch so kommt, wenn der Sohn ins Konsolen-Alter kommt und so ein Teil ggfs. Einzug hält. Da, wo Kabel nicht stören, nutze ich sie einfach gerne (HomeOffice, Fernseher, ...) ist in einer großen Wohnsiedlung im Mehrparteienhaus einfach stabiler und zuverlässiger, wenn die Verbindung nicht mit 8 anderen Netzen in egal welchem Funknetz "geteilt" wird
(fachlich jetzt völlig unzureichend formuliert, ich weiß - ihr wisst, was ich meine)
 
  • Like
Reaktionen: kleinkariert

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,070
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113
Die Wohnung hat in jedem Raum Gigabit-Ethernet Anschlüsse.
Das sind ja ideale Voraussetzungen, da hätte ich schon gleich von Anfang an einen zusätzlichen WiFi-AP (nicht WiFi-Repeater) installiert (egal ob die vorh. 7490, 6660 oder irgend ein anderes Produkt). Also nicht lange überlegen…

Über kurz oder lang komme ich also wahrscheinlich eh nicht um einen Repeater herum, von daher die Idee, die 6660 als einen solchen verwenden und an eine freie LAN-Dose hängen im betreffenden Bereich.
BTW, die wäre dann jedoch kein WiFi-Repeater sondern ein WiFi-AP (und das jetzt nicht mit "Mesh-Repeater" verwechseln, ein Mesh-Repeater kann entweder ein WiFi-AP oder ein WiFi-Repeater sein). Und das ist auch gut so denn ein WiFi-AP wäre einem WiFi-Repeater grundsätzlich vorzuziehen, sofern ein WiFi-AP ohne weiteres möglich ist.

Und BTW #2, nur weil einige Produkte/Geräte (wie bspw. der FRITZ!Repeater 1200 oder 2400 usw. von AVM) als WiFi-Repeater verkauft werden können diese dennoch auch als WiFi-AP verwendet/eingerichtet werden (was beim WLAN!Repeater 600 übrigens nicht funktioniert, mangels LAN-Port).
 
  • Like
Reaktionen: Benares

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
war bei mir als 2.5Gbit-LAN-Repeater eine gebraucht gar nicht günstigere 4060 geplant.
Korrektur: Die 4060 kann nur WAN mit 2,5 Gbit, somit wäre die Option sowieso hinfällig.
Korrektur2: Entwarnung, natürlich ist der Port mit 2,5 Gbit frei als LAN4 oder WAN konfigurierbar, wenn er nicht für den Routermodus benötigt wird. Muss ich die CLP-Videos zukünftig mit 1,25 und nicht mit 1,5 x Speed laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,070
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113
Die 4060 kann nur WAN mit 2,5 Gbit
Und unter "Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkeinstellungen" steht "WAN-Einstellung" bei der 4060 nicht zur Verfügung um den NBase-T Port dem LAN hinzuzufügen? Denn laut der dazugehörigen Hilfeseite für die 4060 gibt es die Option dort eigentlich (auch wenn da "LAN 5" nicht stimmt, wäre bei der 4060 ja eher "LAN 4"):
https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-4060/019p2/hilfe_netzwerk_ip

Die Option wird normalerweise auch nur dann angezeigt, wenn die 4060 nicht als Router konfiguriert ist (Ausnahme ggf. wenn "Vorhandener Zugang über WLAN" oder per Mobilfunkstick).

Edit, siehe auch hier:
Kann also wohl schon als LAN-Port genutzt werden der 2.5Gb/s Port der 4060…
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Meinst du, der CLP Tutorials - Christoph hat das tatsächlich verpeilt?
Oder ist das nur, dass beim Routereinsatz eben der 2,5Gbit-WAN(LAN4)-Port vergeben ist, weil er - wie auch bei jedem anderen AVM-Router - entweder WAN- oder LAN-Port ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,070
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,789
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
63
PoE hat übrigens keine einzige Fritzbox, möglicherweise geht da was per Injector.
Kann ich bestätigen.
Ich betreibe eine 7490 und eine 7390 jeweils per PoE-Splitter an einem TP-Link TL-SG1008P. Die Splitter sollten bei 12V aber mindestens 24W (= 2A) haben, außerdem ist die exakte Steckergröße zu beachten, sonst gibt's Wackelkontakt.
 

blieni

Mitglied
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
28
Gibt es eine Möglichkeit eine 6660 im *lan-client* modus auch als *wlan mesh repeater* anzubinden ? ... mir wird immer nur "LAN" angeboten um die 6660cable ins Netzwerk einzubinden.
1661251689938.png
6660 cable 7.39-99213 Inhouse
 
Zuletzt bearbeitet:

blieni

Mitglied
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
28
@NDiIPP Danke..dachte schon ich übersehe was..so muss ein 546E herhalten zum SD Fernsehen
1661320771966.png
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
241,470
Beiträge
2,164,504
Mitglieder
365,969
Neuestes Mitglied
Fireandy65
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.