FB 6660, Einzimmerwohnung und 1 Nutzer: eine oder zwei SSIDs (für 2,4/5Ghz)?

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,865
Punkte für Reaktionen
729
Punkte
113
5 GHz sollte normal direkt zur Verfügung stehen, trotz Radarerkennung, da diese im Hintergrund läuft und damit Wartezeit entfällt.

Sehe auch keinen Grund wieso man auf 2,4 GHz verzichten soll, kann beides ohne Probleme auf gleicher SSID laufen.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,292
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
48
Die 5 GHz stehen (oder zumindest standen) bei höheren Kanalnummern nicht bei allen Boxen sofort zur Verfügung. Da haben die Boxen erst gewartet, ob irgendein Wetter-, Flughafen- oder Einparkradar erkannt wurde und, wenn nicht, irgendwann das 5GHz-Netz eingeschaltet.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,697
Punkte für Reaktionen
339
Punkte
83
Manuell möchte ich an den Funkeinstellungen nicht rumfummeln.
Warum nicht? Wenn Du auf Kanal < 100 gehst, dürfte die Radar-Kennung seltener zuschlagen, auf jeden Fall nicht so lange dauern (eine Minute statt zehn Minuten). Das kannst Du über die Web-Oberfläche ändern. Wenn Du auf Kanal < 52 gehst, dann hast Du gar keine Radar-Erkennung mehr. Das änderst Du bei Deiner FRITZ!Box leider nur über die Konfiguration-Datei, weil Deine FRITZ!Box 160 MHz kann. Aber auch diese Änderung ist ganz leicht. Wenn Fragen, einfach fragen.
Das Deaktivieren von 5GHz erfolgt aber nur an Mesh-Repeatern, die kein Zero Wait DFS (Dynamic Frequency Selection) beherrschen. Für den Rest erfolgt für 10 Minuten ein Wechsel auf Kanal 36 mit 80 MHz.
Dann ist die Frage, warum bei ibu das WLAN ganz weg war.
bei höheren Kanalnummern
Deswegen sollte die FRITZ!Box auf Kanal 36 bis 48 gehen und von dort die Suche starten.
Brächte das denn Vorteile bei Situationen, wo bevorrechtigte Radarnetze existieren?
Das bezog sich erstmal auf den Ansatz „Sendeleitung reduzieren“.
Wir kennen die einprogrammierte Logik der WLAN-Suche auch nicht komplett. Kann sein, dass AVM auch auf Kanal 36 bis 48 immer noch WLAN-Suchen startet und dann nicht wegen Radar aber wegen Auslastung ausweicht, z.B. wenn ein Nachbar auf einem dieser Kanäle viel surft.
Sehe auch keinen Grund wieso man auf 2,4 GHz verzichten soll, kann beides ohne Probleme auf gleicher SSID laufen.
Weil man ohne 2,4 GHz ein (eigentlich für ibus Konstellation) unnötiges WLAN-Roamen und auch WLAN-Verschmutzen vermeidet.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
633
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Manuell möchte ich an den Funkeinstellungen nicht rumfummeln.
Warum nicht? Wenn Du auf Kanal < 100 gehst, dürfte die Radar-Kennung seltener zuschlagen, auf jeden Fall nicht so lange dauern (eine Minute statt zehn Minuten). Das kannst Du über die Web-Oberfläche ändern. Wenn Du auf Kanal < 52 gehst, dann hast Du gar keine Radar-Erkennung mehr. Das änderst Du bei Deiner FRITZ!Box leider nur über die Konfiguration-Datei, weil Deine FRITZ!Box 160 MHz kann. Aber auch diese Änderung ist ganz leicht. Wenn Fragen, einfach fragen.
OK, vielen Dank für die Hinweise :) Dann werde ich so vorgehen, wenn hier der Ausfall aufgrund von Radar öfters auftritt.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,537
Beiträge
2,129,066
Mitglieder
362,935
Neuestes Mitglied
sdjfasdljfk
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via