[Gelöst] FB 7360 M-net vs. eva-tools

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo zusammen,

nach einigem sinnlosen Herumstehen wollte ich meiner 7360 M-net Edition mal ein neueres Freetz-Image antun. Aufgrund ehemaliger Recherchen, u.A. von hier, glaube ich zu wissen, dass es sich hier um eine v1 mit 16 MB Flash handelt. Also habe ich sicherheitshalber erst mal das Environment via adam2 entsprechend geändert:

Code:
ftp> quote GETENV HWRevision
HWRevision            183

200 GETENV command successful
ftp> quote GETENV provider
501 environment variable not set
ftp> quote GETENV firmware_version
firmware_version      avm

200 GETENV command successful
ftp>

Daraufhin habe ich aus dem nicht mehr gepflegten Repository ein Minimal-Image gebaut und versucht, dieses via EVA-FTP-Client.ps1 zu flashen, Ergebnis:

Code:
PS C:\Users\John\Desktop\eva_tools> .\EVA-FTP-Client.ps1 -Verbose -Debug -ScriptBlock { BootDeviceFromImage .\7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230124-113501.image }
DEBUG: Response:
220 ADAM2 FTP Server ready

================
DEBUG: Sent
USER adam2
================
DEBUG: Response:
331 Password required for adam2

================
DEBUG: Sent
PASS adam2
================
DEBUG: Response:
230 User adam2 successfully logged in

================
DEBUG: Sent
SYST
================
DEBUG: Response:
215 AVM EVA Version 1.1475 0x0 0xB40D

================
DEBUG: Sent
GETENV memsize
================
DEBUG: Response:
memsize               0x08000000

200 GETENV command successful

================
DEBUG: Memory size found    : 0x08000000 (128 MB)
DEBUG: Memory size used     : 0x08000000 (128 MB)
DEBUG: Image size found     : 0x00f9d800
DEBUG: Set memory size to   : 0x07062800
DEBUG: Set MTD RAM device to: 0x87062800,0x88000000
DEBUG: Sent
SETENV memsize 0x07062800
================
DEBUG: Response:
200 SETENV command successful

================
DEBUG: Sent
SETENV kernel_args_tmp mtdram1=0x87062800,0x88000000
================
DEBUG: Response:
200 SETENV command successful

================
DEBUG: Sent
TYPE I
================
DEBUG: Response:
200 Type set to BINARY

================
DEBUG: Sent
MEDIA SDRAM
================
DEBUG: Response:
200 Media set to MEDIA_SDRAM

================
DEBUG: Uploading file '.\7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230124-113501.image' to '0x87062800
0x88000000' ...
DEBUG: Sent
[email protected]
================
DEBUG: Response:
227 Entering Passive Mode (192,168,178,1,12,7)

================
DEBUG: Sent
STOR 0x87062800 0x88000000
================
DEBUG: Response:
150 Opening BINARY data connection

================
DEBUG: Response:
553 Execution failed.

================
DEBUG: Sent
SETENV memsize 0x08000000
================
DEBUG: Response:
200 SETENV command successful

================
DEBUG: Sent
UNSETENV kernel_args_tmp
================
DEBUG: Response:
501 environment variable not set

================
DEBUG: Sent
QUIT
================
DEBUG: Response:
221 Thank you for using the FTP service on ADAM2
221 Goodbye.

================
Ausnahme beim Aufrufen von "Invoke" mit 0 Argument(en):  "Error uploading image file."
In C:\Users\John\Desktop\eva_tools\EVA-FTP-Client.ps1:638 Zeichen:21
+                     $ScriptBlock.Invoke()
+                     ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (:) [], ParentContainsErrorRecordException
    + FullyQualifiedErrorId : RuntimeException

Hat jemand eine Idee, was da schief läuft ? Stimmt meine Annahme bezüglich der Flash-Größe evtl. doch nicht ?
Grüße

JD.

Edith:
Ich habe das hier gefunden:

Das "553" deutet i.d.R. auf ein falsches Image hin ... die Ursache dafür kann vom falschen Download bis zu Übertragungsfehlern reichen.

Das verwirrt mich etwas hinsichtlich des Bauens. Sollte ich mal eine andere Box-Basis probieren ?
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,721
Punkte für Reaktionen
1,031
Punkte
113
Also habe ich sicherheitshalber erst mal das Environment via adam2 entsprechend geändert:

Code:
ftp> quote GETENV HWRevision
HWRevision 183
Du hast tatsächlich die HWRevision geändert? Welcher Wert stand denn da vorher drin? :confused:
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
14,852
Punkte für Reaktionen
1,584
Punkte
113
Du hast tatsächlich die HWRevision geändert?
Ich sehe da nur ein Auslesen des Wertes, keine Änderung.

BootDeviceFromImage .\7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230124-113501.image
Anhand des Dateinamens würde ich mal darauf wetten, daß es sich um ein Image im AVM-Format (also ein tar-File) handelt und nicht um eines, welches im "in-memory"-Format (einfach Kernel und Dateisystem hintereinander, ausgerichtet jeweils an einer integralen Grenze von mind. 256) vorliegt.

Da hier das "alte" Freetz-Repository verwendet wurde, kann man das Erzeugen der passenden Image-Datei einfach per make menuconfig einstellen: https://github.com/Freetz/freetz/bl...5b04cd37707c6e929ca0ec/config/ui/fwmod.in#L64
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
14,852
Punkte für Reaktionen
1,584
Punkte
113
Aber warum schreibt er es dann?
Das lese ich da auch nicht ... er hat halt zuerst das Environment per EVA-FTP geändert (sicherlich gehörte dazu das Löschen der provider-Variablen, wenn das eine M-net-Box war) und DANACH das Ergebnis gezeigt - daß er dabei auch die HWRevision-Variable anzeigen läßt, finde ich sogar eine gute Idee, weil man mit diesem Wert ja die Frage, ob es sich um eine v1 oder v2 handelt, beantworten kann.
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
@PeterPawn :

So ist es, sorry, ich hatte nicht explizit geschrieben, dass ich vorher einige SETENV's benutzt habe. Ich wollte auch mit dem setzen der HWRevision und dem Löschen des provider erst mal sicherstellen, dass das von mir ausgeguckte Recover funktioniert(e), was es auch tut bzw. tat. Ausgangspunkt ist somit eine normal bootende 7360 mit FW 6.35.
Weisst Du auf die schnelle evtl noch, wo der entsprechende Menupunkt im alten Repo zum Bauen des in-memory-Files ist ?
Danke und Grüße

JD.

Edit: Ich versuche mal das image2ram-Script.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
14,852
Punkte für Reaktionen
1,584
Punkte
113
Ich wollte auch mit dem setzen der HWRevision
DAS ist ja nun noch einmal der vollkommen falsche Ansatz ... warum solltest Du HWRevision SETZEN? Mal abgesehen davon, daß das dauerhaft kaum funktionieren wird, denn auch bei der 7360 dürfte dieser Wert bereits im unveränderlichen Teil der Konfiguration stehen, der die Werte enthält, die bei jedem neuen Start der Box wieder restauriert werden.

Und in mconf (das ist das Programm aus dem Kconfig-Paket, was bei einem make menuconfig aufgerufen wird) kann man auch suchen, was auch oben im Fenster dieses Programms "erläutert" wird:
Rich (BBCode):
Arrow keys navigate the menu.  
<Enter> selects submenus ---> (or empty submenus ----).
Highlighted letters are hotkeys.
Pressing <Y> includes and pressing <N> excludes a features.
Press <Esc><Esc> to exit, <?> for Help, </> for Search.  
Legend:  [*] included 
         [ ] excluded
         [X] enforced by another feature
(nur etwas mit Zeilenumbrüchen strukturiert von mir)

Man kann also mit der /-Taste auch einfach nach einer Option suchen und wenn man mal in die Hilfe schaut, findet man auch noch eine Taste Z, mit der man sich weitere ("versteckte") Symbole anzeigen lassen kann - was ebenfalls nützlich sein kann, wenn man bestimmte Werte sucht.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,721
Punkte für Reaktionen
1,031
Punkte
113
Also gut, dann frage ich nochmal: Welcher Wert stand denn vorher in HWRevision drin? Und wie lautet die Artikel-Nummer der Box?
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
@KunterBunter :

Ehrlich gesagt, weiß ich das nicht mehr so genau. Fakt ist, dass HWRevision 183 auch einen Reboot überlebt. Art.-Nr. ist 2554, Seriennr. D265.435.30.*.*.
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
@KunterBunter : Genau diese!

Update:

Ich benutze image2inmemory aus freetz-ng:
Code:
./image2inmemory ~/Githubs/freetz/images/7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230125-142042.image ~/Githubs/freetz/images/7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230125-142042.inmemory
Reading /home/john/Githubs/freetz/images/7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230125-142042.image

ERROR: File '/home/john/Githubs/freetz/images/7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230125-142042.image' is not valid.

Gleiches für image2ram aus freetz/tools/yf/eva-tools:

Code:
./image2ram < ~/Githubs/freetz/images/7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230125-144325.image > ~/Githubs/freetz/images/7360.inmemory
error detecting checksum on filesystem.image

Ich hatte extra aus dem freetz-Repo nochmal neu ausgecheckt und wiederum ein Minimal-Image gebaut. Was könnte nun das sein ?

Edit: Alternativ meldet Peter's image2ram aus den eva-tools

Code:
error detecting checksum on filesystem.image

Irgendwas scheint beim Image-Bau schief zu laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,685
Punkte für Reaktionen
1,585
Punkte
113
Code:
PS C:\Users\John\Desktop\eva_tools> .\EVA-FTP-Client.ps1 -Verbose -Debug -ScriptBlock { BootDeviceFromImage .\7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230124-113501.image }
Ich benutze image2inmemory […]
Warum denn das? Laut folgender Anleitung
http://yourfritz.de/desc-eva
gehören alle Varianten der 7360 (SL, v1 und v2) noch zu den Modellen die direkt über den Bootloader geflasht werden können (mtd1) ohne ein in-memory Image verwenden

Edit:
Irgendwas scheint beim Image-Bau schief zu laufen.
Nein, nicht beim Image-Bau sondern beim flashen wurde die falsche Variante gewählt…

Fakt ist, dass HWRevision 183 auch einen Reboot überlebt.
Aber wohl auch nur weil die Box auch schon zuvor die HWRev 183 hatte. Denn wie @PeterPawn schon schrieb, lässt sich die HWRev. so normalerweise gar nicht permanent ändern. Ein SETENV HWRevision 183 wäre also gar nicht nötig gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38


Weil sich die Box hartnäckig dagegen wehrt, via Fritz-WebIF geflasht zu werden. Sie ist (mit FW 6.35) der Ansicht, dass mein o.g. Freetz-Image keine gültige FW sei.

Zum image2ram:

Wenn ich die Erklärung dessen, was all diese Scripte mehr oder weniger tun (das Hintereinanderkleben von Kernel und Filesystem), richtig verstanden habe, sollte es doch all diesen Scripten völlig egal sein, welches Image sie konvertieren. Wie kann dann also ein gebautes Image, für welche Box auch immer, falsch sein ?

Das setzen der HWRevison war, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nötig, um das oben verlinkte Recover zum Laufen zu bringen, ein UNSETENV provider reichte nach meiner Erinnerung nicht. Allerdings bin ich hierbei nicht ganz sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
14,852
Punkte für Reaktionen
1,584
Punkte
113
Auch wenn sich das Image dann nicht von selbst installiert, sollte ein (korrekt gebautes) Image zumindest mal erfolgreich gestartet werden.

Wenn die 7360 tatsächlich nur reinen NOR-Flash hat (das ist mir für präsente Erinnerungen schon deutlich zu lange her), dann wäre allerdings das direkte Schreiben über den Bootloader (wie bei einer 7390) auch eine Option, um das System (permanent) zu installieren.

Nur zeigt der Fehler 553 beim Upload-Versuch, daß es eben NICHT das korrekte Format war, denn das unterscheidet sich ja nicht, egal ob die Kombination aus Kernel und Dateisystem nun in den Speicher geladen oder in den NOR-Flash geschrieben wird. Allerdings darf bei letzterem dann tatsächlich auch die TI-Prüfsumme am Ende bleiben, weil dabei ja kein "unalignment" durch die 8 Bytes am Ende entsteht.

@JohnDoe42:
Im Zweifel so ein Image einfach wieder zerlegen lassen ... dann stellt sich schnell heraus, ob das nun einen korrekten Aufbau hat oder nicht. Wenn die enthaltene filesystem.image-Datei eine Länge von 0 hat, ist es EIN gemeinsames Image mit dem Kernel und dem angehangenen Dateisystem in der Datei kernel.image - dann kann/muß man eben diese verwenden.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,685
Punkte für Reaktionen
1,585
Punkte
113
Weil sich die Box hartnäckig dagegen wehrt, via Fritz-WebIF geflasht zu werden.
Offensichtlich hast du mich (völlig) falsch verstanden. Die 7360 hat ausschließlich NOR-Flash, keinen NAND. Bei Installation per Bootloader muss also das Image gar nicht in den RAM geladen werden (und somit wird image2ram gar nicht benötigt für die 7360, weshalb ich auch gar nicht weiter auf deine Probleme bzgl. image2ram eingehen). Und daher weiterhin meine Frage: Warum überhaupt der Versuch in den RAM hochzuladen anstatt direkt in mtd1 zu schreiben?

BTW:
Nicht verwechseln mit der 7362 SL, die hat NAND-Flash. Aber alle Varianten der 7360 haben dagegen ausschließlich NOR-Flash.

Edit:
[…] mit fwmod aus dem "alten" Repo klappt?
Würde auch mit dem fwmod aus dem "neuen" Repo funktionieren…

Edit #2:
Code:
./image2ram < ~/Githubs/freetz/images/7360_v1_06.35-freetz-master-20210526-75984884e.de_20230125-144325.image > ~/Githubs/freetz/images/7360.inmemory
error detecting checksum on filesystem.image
Es gibt beim Image für eine 7360 gar kein "filesystem.image", also zumindest keines mit einer Größe >0 Byte. Von daher wundert es mich nicht, das image2ram gar kein in-memory erstellen kann. Also ich bleibe dabei, es wird deinerseits einfach nur die unpassende Flash-Variante gewählt. Der Schluss es würde beim Image-Bau etwas schief gehen kann dadurch jedenfalls nicht bestätigt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
@NDiIPP :

Okay, da haben wir tatsächlich aneinander vorbei geschrieben bzw. verstanden.
Ich habe jetzt nochmal einiges neu probiert.
Das Flashen von einem entpackten kernel.image auf mtd1 scheitert, da der adam2 so etwas wie "passive" oder "quote MEDIA FLASH" nicht kennt. Ein erneuter Versuch, vie WebIF zu flashen, sieht so aus:
7360-Flash-Error.jpg
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
5,039
Punkte für Reaktionen
410
Punkte
83
da der adam2 so etwas wie "passive" oder "quote MEDIA FLASH" nicht kennt.
Dann nutzt Du nicht den richtigen FTP-Client. Bekannt ist, dass der Windows-eigene via CMD nicht kompatibel ist. Der Fehler 553 könnte darauf verweisen, zumal es auch in seltenen Fällen Probleme mit der Netzwerkkarte per-se geben kann. (Ich hatte mal ein Notebook in den Fingern, wo es grössere Probleme gab beim FTP-Upload).
LG
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,685
Punkte für Reaktionen
1,585
Punkte
113
da der adam2 so etwas wie "passive" oder "quote MEDIA FLASH" nicht kennt.
Das ist richtig, ADAM2 kennt das nicht bzw. muss das auch nicht kennen. Das "quote" ist nur für den jeweils verwendeten FTP-Client gedacht, ebenso das "passive". ADAM2 hat damit nichts zu tun. Sieht eher danach aus als ob du weiterhin die falsche Variante bzw. die falschen Tools verwendest zum hochladen.

Ein erneuter Versuch, vie WebIF zu flashen, sieht so aus:
Auch das ist richtig bzw. normal, denn die originale Firmware von AVM akzeptiert schon lange keine selbst signierten Images mehr. Die pauschale Äußerung "das gilt erst ab FRITZ!OS 6.50 bzw. 6.51" trifft eben nicht immer zu, es gilt eben auch für die letzten FRITZ!OS 6.3x Versionen die als Wartungsupdates für ältere Modelle veröffentlicht wurden die kein FRITZ!OS >06.5x erhalten hatten.
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ich habe jetzt nochmal via FileZilla und eben den in Win10 eingebauten FTP-Cllient zu flashen versucht, das Ergebnis sieht immer so oder ähnlich aus:
Code:
E:\>ftp 192.168.178.1
Verbindung mit 192.168.178.1 wurde hergestellt.
220 ADAM2 FTP Server ready
530 not logged in
Benutzer (192.168.178.1:(none)): adam2
331 Password required for adam2
Kennwort:
230 User adam2 successfully logged in
ftp> pwd
502 Command not implemented
ftp> passive
Ungültiger Befehl
ftp> bin
200 Type set to BINARY
ftp> quote MEDIA FLASH
200 Media set to MEDIA_SDRAM
ftp> put kernel.image mtd1
502 Command not implemented
425 can't open data connection
ftp>

@NDiIPP :

Was könnte denn das richtige Tool zum Hochladen außer den verwendeten (push_firmware, ftp nach mtd1, WebIF usw.) sein ?

Edit:

Hallo zusammen,

ich bin ein wenig weiter gekommen:
Code:
E:\>ftp 192.168.178.1
Verbindung mit 192.168.178.1 wurde hergestellt.
220 ADAM2 FTP Server ready
530 not logged in
Benutzer (192.168.178.1:(none)): adam2
331 Password required for adam2
Kennwort:
230 User adam2 successfully logged in
ftp> bin
200 Type set to BINARY
ftp> quote PASV
227 Entering Passive Mode (192,168,178,1,12,10)
ftp> debug
Debugging EIN .
ftp> quote MEDIA FLASH
---> MEDIA FLASH
200 Media set to MEDIA_SDRAM
ftp> put "kernel.image" mtd1
---> PORT 192,168,178,20,16,210
502 Command not implemented
---> STOR mtd1
425 can't open data connection

Irgendwie habe ich das Gefühl, das der letzte Fehler (425) mein Problem ist. Dieser wird allerdings oft im Zusammenhang mit nicht aktiviertem PASSIVE genannt, was bei mir ja nicht der Fall ist.
Hat irgendjemand noch eine Idee, wo der Hund begraben liegen könnte ?
Und bevor Fragen kommen: Schlangenöl-Komponenten wie Firewalls und/oder Virenscanner hatte ich vorher abgeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.