.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB3070 & USBStick

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von inteks, 26 Okt. 2005.

  1. inteks

    inteks Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hiho,
    ich hab mir die neue FB 3070 mit usb für usbsticks zugelegt.
    meine frage, kann man den speicherplatz auf dem usbstick für erweiterungen nutzen oder für zb den chache eines proxys ???
    kann man generell zb. von telnet auf den stick zugreifen und evt programme starten?
    hab mal im dateisystem nachgesehen aber nix gefunden. aber ich bin auch nicht so gewand was linux angeht . . . :roll:

    gruss
    inteks
     
  2. foschi

    foschi Guest

    Ähem, soweit ich das gesehen habe wird ein angesteckter USB-Stick automatisch gemountet und normal eingebunden (wo genau hab ich vergessen). Würde bedeuten, daß dieser als normaler Speicherbereich zur Verfügung steht, und Du darauf zugreifen kannst, wie auf andere gemountete Medien unter Linux üblich.

    F
     
  3. inteks

    inteks Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jo. hatte ich auch gedacht. hab aber nix gefunden. bin aber wie gesagt nicht der fitteste was linux angeht.
    also hab ich da jetzt ne fritzbox mit 4MBflash und 256MB usbspeicher? was kann man denn da jetzt alles mit machen ? (mal die experten gefragt)
    mit der normalen firmware hat man den space ja nur als ftpserver im netz.
    ist es möglich in die firmware zb einen samba server einzubauen das man den als normale verzeichnisfreigabe nutzen kann ?

    gruss
    inteks
     
  4. inteks

    inteks Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hiho,

    so. . . . hab jetzt zumindest schonmal das laufwerk gefunden. :)
    Code:
    # mount
    /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1 on /var/media/ftp/U20MobileDisk-Partition-0-1 type vfat (rw,sync)
    /dev/mtdblock/0 on / type squashfs (ro)
    none on /dev type devfs (rw)
    proc on /proc type proc (rw)
    ramfs on /var type ramfs (rw)
    none on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
    
    da werden auch mit "ls" die dateien angezeigt. aber windows.exefiles kann ich bestimmt nicht starten von da.
    kann ich da "normale" linuxfiles draufkopieren und dann im telnet starten ???:?:

    gruss
    inteks
     
  5. foschi

    foschi Guest

    Ähem? Hä?

    Du kannst per FTP natürlich auch .exe-Files dort ablegen, und natürlich auch Files auf der Kommandozeile dorthin verschieben bzw. dort bearbeiten.
     
  6. inteks

    inteks Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aha. man muss also programme für die fritzbox extra kompilieren . . .
    hmmm.
    gibts nicht schon fertig kompilierte programme die auch in den mods drin sind irgendwo zu downloaden ?
    ich wäre auch interessiert an den samba binaries!!
    die könnte ich mir auf den usbstick ziehen und dann könnte ich doch den sambaserver über debug.cfg automatisch starten oder ?

    gruss
    inteks
     
  7. foschi

    foschi Guest

    Ähem, das /könnte/ man mit der richtigen Umgebung und weiterreichenden Linuxkenntnissen machen. Man /kann/ aber auch einfach die richtigen binaries nehmen...

    Programme? Welche Programme? Was willst Du denn mit der FBF machen?

    Nein, das geht so nicht.

    FO
     
  8. inteks

    inteks Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    na zb den samba server laufen lassen.

    warum geht denn das nicht ???

    wenn ich zb. eine samba.exe auf den stick kopiere dann hab ich die doch unter "/var/media/ftp/samba.exe" dann müsste ich die doch starten können ????

    btw.
    kann ich denn das hier in die debug.cfg packen ???

    Code:
    mount /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1  /var/media/ftp
    damit ich unter ftp://fritz.box nicht erst den "/U20MobileDisk-Partition-0-1" ordner hab sondern im root direkt den inhalt der usbsticks sehe ?

    in telnet functioniert das. aber ich hab angst wenn ich das in die Debug.cfg schreibe das es aus irgendeinem grund nicht geht.

    gruss
    inteks
     
  9. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Wieso soll das nicht gehen? Das müßte schon klappen, ist nur eine Frage des Hauptspeichers.

    Binaries oder Programme (wie auch immer ihr es jetzt nennen wollt) muss man natürlich extra für die Fritzbox kompilieren, da in ihr kein i386 kompatibler Prozessor werkelt. Die Binaries aus den Mods kannst du dir doch einfach rausziehen. Mod downloaden, entpacken und Binary kopieren.

    Gruß,
    danisahne

    EDIT: Wenn das mounten in telnet geht, dann sollte es auch aus der debug.cfg geraus gehen.
    Btw: Binaries haben unter Unix/Linux eigentlich nicht die Endung .exe das stammt aus der Windowswelt. Würde schon auch mit .exe gehen, ist aber unkonventionell.
     
  10. inteks

    inteks Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hiho,

    das wollt ich hören !!! :groesste:

    ist in den mods ein sambaserver mit drin? hat jemand einen link zu ner sambaserver howto? ich bin absoluter linux noob!

    gruss
    inteks
     
  11. foschi

    foschi Guest

    Grummel, ja natürlich geht es irgendwie; aber geht es auch sauber und betriebssicher?

    Nen SMB von nem externen Speichermedium zu starten, der dann wiederum das Speichermedium per SMB zur Verfügung stellt halte ich doch für recht wackelig (keine Ahnung wie Du das siehst; mich würd interessieren wie Du das automatisieren würdest). Meiner bescheidenen Meinung nach wär SMB auf der Box besser aufgehoben (keine Ahnung ob das mit dem knappen Speicher überhaupt funktioniert).


    Hab ich was übersehen? Hast Du nen Mod mit integriertem Samba? Oder meinst Du nur Binaries allgemein?

    Gruß

    foschi