FB4020 mit LTE V Stick - nur noch fehlerhafter FTP-Bildupload

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

ich nutze die obige Kombination in unserem Stall (kein DSL aber 4G Empfang), um die Pferde von Zuhause aus im Auge zu behalten.
Es sind zwei Foscam WLAN Webcams angebunden, die alle 15 Minuten via FTP ein Bild hochladen, das auf der Website nach Anmeldung angezeigt wird.
Das hat so viele Jahre funktioniert.
Seit ca. 2 Wochen werden die Bilder nur noch fehlerhaft (Balken und Leerbereiche im Bild) hochgeladen.
Ich kenne das von einer anderen Lösung, wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist und nur mit sehr kleiner Bangbreite gearbeitet werden kann.
In diesem Fall ist aber noch ausreichend Datenvolumen vorhanden.
Wenn ich im dortigen WLAN bin, kann ich die Videobilder problemlos am Smartphone (mit der zugehörigen App) anschauen.
Das bedeutet mit der dortigen Funkverbindung ist alles OK. Wenn ich aber einen FTP-Test mache (im Kamera-Webinterface) bekomme ich Fehler angezeigt (FTP-Failure).

Somit muss etwas providerseitig im Argen sein. Als ich gestern auf das FB Webinterface gegangen bin, wurde mir lediglich eine 2G-Verbindung angezeigt, nach einem Reboot dann eine 4G-Verbindung.
Kann es sein dass hier eine Störung beim Priovider (Vodafone Callya) vorliegt in dieser Funkzelle?
Wie kann ich so etwas bei Vodafone berichten ohne mit Standard-Rechtfertigungstexten abgespeist zu werden?

Gruß
Onki
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
So etwas passiert meiner Beobachtung nach meist, wenn die Funkzellen überlastet sind. Das aber wird VF nicht zugeben wollen und da hast Du keine Chance auf Verbesserung, außer den Privider zu wechseln...
Alternativ setze eine Zeitschaltuhr vor die Fritz und lasse die Kiste zyklisch in von Dir festzulegenden Zeiten neu starten. Dann wählt sich Dein Stick immer wieder neu ein und wirft dabei einen anderen raus, der dann nur noch das 2G-Fallback bekommt...
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

ich hab leider keine Alternative da auf dem "Land" und nur Vodafone-Empfang möglich ist.
Aktuell wird aber Glasfaser verlegt was die Hoffnung steigen lässt, dass es 4G-mäßig etwas ruhiger wird.

Gruß
Onki
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
wurde mir lediglich eine 2G-Verbindung angezeigt, nach einem Reboot dann eine 4G-Verbindung
Je nach Stickfirmware -die Huawei-E3372h der Telekom kenne ich nicht, gehe allerdings von einer 22er-HiLink im Tetheringmode aus- kann man das auf "nur 4G" einstellen, falls das so wirklich produktiv ist?
Gerade in jüngsten Fritz!Box-Laborversionen wird dem E3372 ein Kompatibiltätsmodus -vgl. hier und ff. zugebilligt, da es mit diesem weitverbreiteten LTE-Stick wohl häufiger zu Problemen kam.

Der Tip mit der Zeitschaltuhr oder ggfs. DECT2xx oder "Magenta-Stecker" kann das Problem lösen, da es nicht unbedingt am Provider/der Funkzelle liegt, sondern auch an -über Jahre hinweg bekannte- "Hängern", die nur durch einen harten Reboot zu lösen sind.
Falls am Standort 3G bereits abgeschaltet wurde, kann der Stick u.U. mit dem Umschalten/Hochschalten 2G->3G->4G und vice-versa nichtmehr zurechtkommen, da die FW nicht dafür konzipiert war.
Da der E3372 im Dauerbetrieb schon recht warm wird, sollte man imho ein Hardware-"Schwächeln" auch nicht völlig ausschliessen.
Ob die Provider
und wirft dabei einen anderen raus, der dann nur noch das 2G-Fallback bekommt
wirklich so simpel vorgehen, mag man anzweifeln dürfen, da auch andere Scenarien der Lastverteilung in einer Funkzelle bekannt sind, falls diese an die Auslastungsgrenze stösst.
LG
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

Also ein Reboot (FB aus und wieder anschalten) brachte die letzten Tage absolut gar nichts.
Davor und danach waren die Bilder alle gleich schlimm "verstümmelt". Ab und an bekomme ich sogar PHP-Fehlermeldungen auf der Website, weil der Bild-Decoder die weiße Fahne schwingt.
Ich war gestern vor Ort und hab via Webinterface auf die Box geschaut und dort eben 2G festgestellt.
Ein Bild liegt bei etwa 150kb, also nix wirklich großes, selbst für 2G.
Ein Wärmeproblem möchte ich ausschließen, denn die Hardware hängt im Stall unter der Decke und da ist es momentan nicht wirklich warm.
Selbst im Hochsommer gab es keine derartigen Probleme.

Gruß
Onki
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
Wie hast Du das Fallback bzgl. Modus1608638435262.pngvorkonfiguriert? Btw. bezog sich die Wärmeentwicklung nur im Hinblick auf die Komponenten-Lebensdauer bei einem 365d/24h-Betrieb und nicht die aktuellen Verhältnisse ;)
LG
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

ich hab den Stick gar nicht vorkonfiguriert. Einzig im FB-Webinterface hab ich die Zugangsdaten etc. konfiguriert.
Ich hab noch ein identisches Modell (FB sowie FB) als Reserve. Probiere es zuerst einmal mit dem anderen Stick, weil die FB total unaufällig ist.
Letzter Lösungsversuch wäre noch ein Wingle (E8372), den ich hier noch herumliegen hab.

Gruß
Onki
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
Dann arbeitet er wohl nicht im Tethering-Modus sondern als USB-Modem.
Ich kenne das Telekom-HiLink-GUI nicht, ob o.g. Menue erreichbar ist und ob dortige Einstellungen auch den Modem-Mode in Verbindung mit der FB beeinflussen. Zur Not musst Du halt zur Stalldecke kraxeln und den Stick mal an einem PC/Laptop konfigurieren. Zudem könnte die FB4020 bei FW7.01 von vor 2 Jahren stehengeblieben sein, sodass aktuelle Neuerungen e.g. 7.24-Laborreihe der FB7490/7590 bzgl. der LTE-Stickbehandlung keinen Einzug mehr halten. U.U. könnte ein FW-Downgrade auf 6.83/6.50 bzgl. des E3372h+Tetheringmode testweise sinnvoll sein, da das seinerzeit -iirc- recht ordentlich funktionierte.
LG
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

Auch ein identischer Stick mit einer anderen Vodafone-SIM bringt genau den gleichen Effekt. Halbe bzw. sehr zerstückelts Bilder landen auf der HP.
Also denke ist das Problem bei Vodafone.
Warum die aktuelle 7.01 Firmware schuld sein soll erschließt sich mir nicht. Das Ding hat viele Wochen nach dem Update einwandfrei gearbeitet und nun aus heiterem Himmel nicht mehr.
Abschließend versuche ich noch das Wingle, um jegliche WLAN und LTE-Hardware ausschließen zu können.
Sehr zuversichtlich, dass das Problem damit gelöst ist, bin ich aber nicht.

Gruß
Onki
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,521
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Hilft dies?

Mein Tipp wäre ein anderer: Kannst Du auf ein gesichertes Upload-Protokoll umschwenken, also SFTP oder FTP-SSL? Dann sieht Vodafone nicht, dass Du ein Bild hochlädst.
 
Zuletzt bearbeitet:

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

UMTS ist dort gar nicht verfügbar, nur 2G und 4G.
SFTP geht leider nicht, weil die Kamera das nicht unterstützt.
Habe nun mal einen anderen Router TPLink MR3020 mit einem anderen 4G Stick von Vodafone (der nicht mit der FB zusammenarbeitet).
Nun geht es wieder normal. Ich muss aber noch klären, ob das nicht vorher auch schon geklappt hatte (meine Frau hat vor gut einer Stunde umgeklemmt), weil wir auch an Vodafone herangetreten sind.

Update: Es lag offenbar tatsächlich an der Fritzbox 4020. Mit dem MR3020 und dem anderen Stick funzt alles prima.
Da ich noch eine baugleiche habe, schau ich mal ob es an der Fritzbox selber liegt (nicht mehr kompatibel) oder ob es ein Hardwareproblem ist.

Gruß
Onki
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,521
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
UMTS ist dort gar nicht verfügbar, nur 2G und 4G
Das kam dann auch für GSM. Kann sein, dass Dein neuer Stick (bzw. dessen IMEi) erstmal „erlaubt“ ist und Du erst später mit den vielen Uploads in die Kompression geschoben wirst. Kannst Du mal den alten Stick am TP-Link probieren?
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

Also viele Uploads halte ich mal für abwegig. Es geht um ca. 100kb viermal die Stunde.
Den aktuellen Stick teste ich auch noch an dem MR3020.
Aber die IMEI kann es nicht sein, denn ich hatte an der FB ja auch einen anderen (baugleichen) Stick mit anderer SIM-Karte.

Gruß
Onki
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,521
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
viele Uploads halte ich mal für abwegig. Es geht um ca. 100kb viermal die Stunde
Haufen Holz, wenn ich so an meine ersten GSM-Datenverbindungen denke.

Ich kenne den Balancer bei Vodafone nicht. Wenn ich ein automatisiertes Filter-Skript schreibe würde, dann bekämen als erstes periodische Uploader über GSM eins auf die Mütze. Kann auch sein, dass der Balancer schärfer wurde, weil bald UMTS netzweit abgestellt wird. Vodafone möchte – jedenfalls würde ich das so machen –, dass GSM frei für Sprache bleibt. Daher würde ich auch mal (eine SIM aus) einem anderen Netz probieren (Telekom Deutschland oder Telefónica O₂).
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
Wenn ich
Update: Es lag offenbar tatsächlich an der Fritzbox 4020
lese und nochmals auf
Da der E3372 im Dauerbetrieb schon recht warm wird, sollte man imho ein Hardware-"Schwächeln" auch nicht völlig ausschliessen.
hinweise, wäre ein frisches FB-Netzteil und/oder ein aktiver USB-HUB zur Fehlereingrenzung nicht wirklich verkehrt, zumal ein Pferdestall sicherlich schon als "rauhe Umgebung" bezeichnet werden dürfte?
Das Prozedere, dass ein Mobilfunk-ISP in meinen I-Net-Datenverkehr hineinschnuppert und Bilder+Co ungefragt komprimiert, halte ich für recht problematisch.
Andererseits entsinne ich mich an meinen spanischen Mobil-ISP, der den Upload-Traffic anscheinend nie mitzählte (das fiel mir im Rahmen des Upload-/Gesamt-Traffics in einer VPN-FB7490-LAN2LAN auf, im Vergleich zum Einzelverbindungsnachweis beim span. ISP, der fast regelmässig anscheinend nur DL-Traffic zählte).
LG
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

Heute musste ich nochmal ran, weil meine Spannungswandler-Lösung (der MR3020 braucht ja nur 5V) nur provisorisch war.
Ich habe eine zweite, identische FB4020 eingesetzt mit dem LTE V Stick.
Zuvor hatte der Upload mit dem TPLink Router prima funktioniert, mit der FB war wieder alles beim alten (verstümmelter Bilderupload und auch superlahmer Internetzugang).
Daher rüste ich (mit einem vernünftigen Wandler) wieder auf die TPLink Lösung mit dem Vodafone Stick (K5006-Z) zurück.
Möglicherweise hole ich mir noch die akt. Hardwarerevision 3.2 des MR3020 Routers, da man hier offenbar einen Auto-Reboot konfigurieren kann. Das ist mir hinsichtlich der Zuverlässigkeit lieber.
Meiner (Hardware Version 1.9) unterstützt das nicht.
Andere Provider fallen aus da es hier auf dem Land und spieziell im Stall ausschließlich Vodafone Empfang gibt. Das war der Hauptgrund für meine Frau um von der Telekom auf Vodafone zu wechseln.
Beide Karten (also die meiner Frau und die im Stall sind Prepaid. Aber auch mit meiner testweise verwendeten MultiSIM (Firmenvertrag) war das Verhalten identisch vom ersten Bild an. Also kann ich diese ganzen Filtertheorien nicht glauben weil schlichtweg nicht nachvollziehbar.

Gruß und ein Frohes Neues

Onki

P.S. Ich hätte auch noch einen Huawei E8372 als Wingle (Plan C). Den bekomme ich aber nicht auf Werkseinstellung zurückgesetzt ( im Betrieb 2s Reset-drücken bringt nix) und komme nicht mehr ins Webinterface. Bin für jeden Tip dankbar.
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

finales Update. Nachdem ich einen Schaltregler als Stromversorgung (12V auf 5V) verwende (vorher war es ein Längsregler der richtig warm wurde), läuft die Lösung nun stabil mit zuverlässigem Bildupload.
Die "Zwischenlösung" mit baugleicher Fritzbox (4020) und Stick (LTE V) brachte das gleiche Fehlerbild.

Es funktioniert wieder - das ist erst einmal das Wichtigste (Reitermädels, die ihre Zossen nicht mehr beobachten können, sind recht ungeduldige Zeitgenossen ;)).

Was das eigentliche Problem war, verstehe ich aber immer noch nicht. Sobald ich alles wieder bei mir habe, mache ich nochmal einen Versuch mit einer Test Webcam hier bei mir.
Und ich fürchte bei mir daheim klappt es dann. So wie auch bei einer anderen Webcam (mit FB 6810 und der identischen Webcam).

Ich steh da immer noch vor einem Rätsel.

Fazit: Stabile, zuverlässige Internetverbindungen über Funknetze sind und bleiben ein Traum. Das wird auch mit 5G nicht besser. Es lebe die Drahtverbindung.

Gruß
Onki
 

onki69

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo nochmal,

ich wollte noch ergänzen, dass mir der Effekt bei dem fehlerhaften Bildupload bei meiner anderen Webcam auch bekannt ist (Bilder sehen ähnlich verstümmelt aus.
Allerdings nur in Zusammenhang mit aufgebrauchtem Datenvolumen und dadurch bedingter Speed-Begrenzung.
Das ist aber bei der aktuellen Cam kein Thema und beide Karten haben nachweislich noch mehr als üppig Datenvolumen verfügbar.

Gruß
Onki
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via