.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050 an 1&1 und eigenen Asterisk

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Franko, 15 Feb. 2006.

  1. Franko

    Franko Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, hallo erstmal,

    ich weiß nicht...... (ok lassen wir das)

    Also mein Netzwerk lässt sich erst einmal so beschreiben:

    FBF7050 wird als Modem benutzt und auch als Hauptrouter. Ich habe eine 1&1 Flatrate und telefoniere auch darüber. Desweiteren läuft auf der FBF auch noch eine Sipgatenummer. Nun hängt hinter der FBF auch noch ein Asterisk (selbst aufgesetzt). Dieser Server meldet sich auch bei der 1&1 Flatrate an (mit anderen Nummern) und verwaltet Diverse Sipgatenummern, und ein Dutzend eigene Accounts. So können ne ganze Menge Leute halt mit mir Kostenlos sprechen, und (hups) auch selber kostenlos telefonieren.

    Für alle Leute FUnktioniert das ach ganz Prima, nun würde ich aber auch gerne mich selber an dem Asterisk anmelden. Die FBF ist da aber etwsa komisch drauf. Ersteinmal kann man ja keinen Port angeben für einen SIPaccount. Seid einiger Zeit wird einem wenigstens nicht mehr gesagt, das ein ":" ein verbotenes Zeichen ist.
    Jetzt würde man denken, man gibt als SIP-URL einfach die IP des Asterisks an, dass tut aber nicht, egal welchen Port ich einstelle. (FBF braucht selber den 5060er, deswegen läuft der server auf 5061). Nun läuft auch ein DYNDNS auf dem Server (auch auf der FBF). Wenn ich mich nun über den Umweg DRAUSSEN anmelde, klappt das, aber ich habe das Problem, dass meine Bandbreite natürlich mau wird, da ein gespräch raus, und dann wieder eins rein geht, und erst dann kann ich z.B. jemanden mit einem Account von meinem Server anrufen. (alle Klarheiten beseitigt ;-))

    Naja, also ich will, dass die FBF sich an einer internen IP-Adresse über einen beliebig wählbaren Port anmeldet, während ich noch ganz normale Accounts (1&1, Sipgate) direkt anmelden kann.

    Und einfach IP-Adresse und port (192.168.0.6:5061) eintragen geht nicht. Der Server hat keinerlei Probleme (wenn da jemand drauf hinaus will, Handytones, x-Lite, Sipura,... läuft alles Intern wie Extern problemlos.
    Für Leute die jetzt noch das Netzwerk sehen wollen, gibts hier n Link

    http://mutterschiff.homelinux.net/network/

    (Die FBF findet man unten in der Mitte, den Server(Asterisk) rechts darüber. Ein bisl hat sich da was geändert, aber ein Switch mehr oder weniger is ja im Grunde egal)

    Ich danke schon mal für Eure Überlegungen und Anregungen. Würde mich auch per Telnet da reinhacken, wenn mir das jemand mal ordentlich erklären könnte, habe das was heir steht noch nicht gerafft, es fehlt i-wie ein Howto-Schritt-für-Schritt, was funktioniert.

    MFG

    Franko
     
  2. Franko

    Franko Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, vielleicht glauben Leute, dass diese Frage hier schon gestellt und beantwortet worden ist, ich konnte aber noch nichts derartiges finden, wo einer sozusagen eine halbe ATA bauen wollte.

    Also ich will mich einmal an externe Server und einmal an einen Internen Server anmelden.

    Jedes für sich stellt kein Problem da, aber beides zusammen geht wohl nicht, oder?

    Gibts denn keinen der auch einen eigenen asterisk hat, sich mit der FBF da anmeldet, aber trotzdem noch nummern auf der fbf z.b. von Sipgate registerit hat.

    Franko
     
  3. Faramant

    Faramant Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Port 5060 auf Fritzbox ändern

    Wir haben das selbe Szenario im Einsatz, allerdings haben wir den Port auf der FB
    geändert. Mein Nachbar weiß, wie es genau geht...

    Aus meiner Erinnerung:

    1. telnet auf fritzbox
    2. voipd mit argument für Port neu starten

    Und das jedes Mal, wenn die FB neu startet. Eine bessere Lösung haben wir momentan nicht, aber andere kennen vielleicht eine...

    Such mal nach 'telnet auf FB' und 'FB voipd port' im Forum.

    Viel Erfolg!

    Faramant
     
  4. Franko

    Franko Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau soetwas bräuchte ich, nun wüsste ich gerne ob ihr euch sicher seid, dass das Interngespräch wirklich Intern bleibt. Manchmal schaffe ich es, die FritzBox an dem Server auch mit der Internen IP anzumelden, nur merkt der Server dann, dass die Daten Trotzdem über den DSL Knotenpunkt gehen (wie das Funktionieren soll keine Ahnung).

    Aber ich suche soetwas in der Richtung, nur jedes mal neu starten is natürlich doof, soll ja ausfallsicher sein.
     
  5. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hast Du schon mal versucht, die FB ganz normal auf 5060 am Asterisk anzumelden? IMHO müsste das nämlich gehen, auch wenn sie die Verbindung herstellt.

    Ich habe meine FBen immer am lokalen Asterisk im internen Netz angemeldet. Testweise auch mal gleichzeitig bei einem externen Provider. Klappt alles und alle sind auf 5060.

    Einziger Unterschied zu Dir: Bei mir stellt der Linux-Router selber die Verbindung zum DSL-Modem her und die FB läuft nur als ATA.

    Udo
     
  6. Franko

    Franko Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das scheint genau der Unterschied zu sein. In einem anderen Thread beschreibt einer das gleiche Problem. Nur ist er zufrieden wenn die FBF sich anmeldet am server. Blöderweise läuft dann der ganze Traffic über extern also einmal raus und wieder rein. Die FBF meldet sich dann ganz Normal über 5060 an, aber Sie soll das halt nicht.

    Sie soll sich über 5061 auf eine interne IP anmelden. Der DHCP-Server ist übr das mutterschiff (in der zeichnung (link) oben zu sehen). Die FBF will sich aber leider NUR anscheinend über extern i-wo anmelden.
    Und dazu würde ich gerne wissen, in welcher Datei ich auf der FBF etwas ändern muss (und natürlich würde ich auch gerne wissen, was ich ändern muss).