.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050 mit Kabelmodem / bitte Vorgehensweise abnicken

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Doenerman, 15 Sep. 2005.

  1. Doenerman

    Doenerman Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe mir unzählige Threads über das ändern der FBF 7050 durchgelesen um ein externes Kabelmodem zu betreiben um nicht ständig Syncabbrüche wegen dem internen FBF Modem zu bekommen. Ich hoffe ich habe alles verstanden und bitte Euch nur mir zu sagen ob die Vorgehensweise die ich hier aufführe so richtig ist.

    Technische Ausstattung:
    Rechner mit Windows XP über Ethernet mit FBF verbunden (IP 192.168.100.101)
    FBF 7050 mit fester IP (192.168.100.100) und Firmware .71 und nur über Ethernet verbunden an XP Rechner. Kein USB Anschluss.

    Das will ich erreichen:
    FBF 7050 soll IP Telefonie können, 1 Computer am Ethernet und 1 Computer am Wlan sollen angeschlossen sein und ins Internet können, ISDN soll angeschlossen sein, ein altes DSL Modem von T-Com (ca. 4 Jahre alt, das weisse mit den 5 grünen Kontrolllampen und Lüftungsschlitzen an der Seite) soll DSL bereitstellen

    So will ich vorgehen:
    1. Ich hole mir starttelnet.image und speichere sie auf meinem XP Rechner ab
    2. Ich lade über Firmwareupdate in der FBF das Image starttelnet.image in die Box
    3. Fehlermeldungen wie 'Das Firmwareupdate ist fehlgeschlagen..' ignoriere ich
    4. Mit dem Programm Putty oder mit Hyperterminal gehe ich mit 192.168.100.100 und Port 23 auf die FBF. Falls Passwortabfrage kommt avm oder internet eingeben
    5. Nun gebe ich im Hyperterminal ein : echo "/usr/sbin/telnetd -l /sbin/ar7login"> /var/flash/debug.cfg zum erzeugen einer debug.cfg ein
    6. Zur Kontrolle ob die Datei da ist gebe ich ein cat /var/flash/debug.cfg
    7. Nun starte ich durch Eingabe mit reboot die Box neu
    8. Nach dem booten der FBF gehe ich wieder mit Hyperterminal wie unter Punkt 4 in die Box
    9. Durch Eingabe von nvi /var/flash/ar7.cfg öffne ich die Datei ar7.cfg zum editieren
    10. Ich suche in der ar7.cfg ob die Einträge mode=dsldmode_both und ethmod=ethmode_bridge vorhanden sind. Wenn Ja weiter.
    11. Ich suche den Abschnitt dslglobalconfig
    12. In dem Abschnitt trage ich eine Zeile zusätzlich ein mit dem folgenden Inhalt: pppoeiface="eth0"
    13. Nun die Datei ar7.cfg mit den Änderungen abspeichern
    14. Zugangsdaten in der FBF in der Weboberfläche eintragen bzw. überprüfen ob korrekt und TrafficShaping ausschalten für maximalen Uploadspeed
    15. Box neu starten
    16. An dem LanportA der FBF das Kabelmodem anschliessen und an LanportB den Computer
    17. Fertig

    So hatte mir das vorgestellt wenn ich alle Threads richtig verstanden habe. Es gibt aber ein paar Fragen die Ihr mir bitte beantworten möchtet.

    Erstmal die Frage wegen dem Editor nvi. Ist der auf der Box drauf und startet der einfach wenn ich den Befehl im Hyperterminal eingebe oder woher bekomme ich den denn ich habe ja Windows XP und kein Linux. Oder kann ich irgendwie mit einer Knopixx Cd von cT (damit lässt sich ja schnell einfach per Linux booten und wenn ja bitte kurze Beschreibung) das Problem umgehen ? Und wie speicher ich mit dem Editor nvi die Datei ab (habe noch nie mit Linux geschweige denn mit dem Editor nvi gearbeitet).

    Was ist mit dem Telnet nachdem ich gebootet habe ? Laut einigen Threads soll nach dem booten Telnet wieder weg sein wenn man das starttelnet.image nimmt. Muss ich dann erstmal wieder per Firmwareupdate das starttelnet.image einladen ?

    Angeblich soll nach dem ändern ständig die PowerLED blinken. Kann man das ausschalten wenn das so ist ?

    Alles andere ist mir irgendwie klar oder habe ich was übersehen und muss etwas anders machen ? Es wäre sehr nett wenn Ihr mir kurz sagen könntet ob ich so alles richtig mache wenn ich mich Heute Abend an die Box mache.

    Gruss
    Christian
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    MfG Oliver
     
  3. Holgerman

    Holgerman Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder du wartest einfach auf die neue Firmware.
    Habe bei AVM angefragt und folgende Antwort bekommen:

    es wird voraussichtlich noch im September ein Firmwareupdate für alle
    FRITZ!Box Fon-Produkte verfügbar werden, nach dessen Einspielung das
    integrierte DSL-Modem abschaltbar wird. Die FRITZ!Box Fon-Produkte
    werden dann z.B. auch hinter vorhandenen DSL-Modems oder Kabelmodems einsetzbar sein.

    Also die 2 1/2 Wochen könnte man vielleicht noch warten ...
     
  4. Doenerman

    Doenerman Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Holgermann
    Danke für den Hinweis, aber solange wollte ich erstmal nicht warten. Wer weiss ob es nicht auch noch wieder verschoben wird.

    @olistudent
    Danke für Deinen Tipp mit der neuen Telnetfirmwaredatei. Bloss wenn ich das richtig verstanden habe bleibt damit tatsächlich dauerhaft Telnetzugang auf der Box. Das wollte ich eigentlich nicht da ich wegen Zugriffssicherheit von Inet aus da mir nicht sicher bin. Ausserdem möchte ich wenn die neue Firmware mit Möglichkeit zur Anbindung eines externen Modems erscheint auf diese wechseln und dann meine Box quasi im Auslieferungszustand haben.

    Habe mir nun mal die nvi Befehle angesehen. Komme wohl klar damit hoffe ich :D . Zur Not habe ich mir das ausgedruckt.

    Das verstehe ich irgendwie nicht. Habe in dem Thread nichts passendes gefunden. Heisst das das man tatsächlich durch ausschalten von TrafficShaping den maximalen Uploadspeed erhält ?

    Weisst Du auch wie man das macht ?


    Also müsste ich die Umstellung korrekt hinbekommen so wie ich sie mit den erwähnten Änderungen durchführen würde ?

    Gruss
    Christian
     
  5. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
  6. Doenerman

    Doenerman Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @olistudent
    Super nun kann es auch der LED an den Kragen gehen :) .

    Nun nochmal ganz dumm gefragt. Ich habe mich in der Überschrift wohl falsch ausgedrückt :oops: . Mein externes DSL Modem ist nicht per Kabel angeschlossen sondern an einen Splitter. Also ein ganz normales DSLmodem. Geht das dann so wie beschrieben oder bezieht sich das nur auf ein Kabelmodem ? Was ist der Unterschied zwischen einem DSL Modem und einem Kabelmodem :oops: :oops: .

    Gruss
    Christian