.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050 oder 7170: Modem abschalten für Anschluss an Kabelmodem?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von fraflo, 20 Feb. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fraflo

    fraflo Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    möchte mir demnächst mein Internet über Wlan einrichten bzw. noch zusätzlich über die Internetteleofonie(VOIP) telefonieren.

    Bei dem Produkt Fritzbox Wlan 7050 Annex A (wohne in Wien) hätte ich das Produkt gefunden, jedoch besteht bei mein Provider (UPC Telekabel-Chello) ein Kabelmodem, das ja bei der Fritzbox 7050 integriert ist (DSL-Modem).

    Jetzt hätte ich gerne gewußt, ob man bei der Fritzbox 7050 das Modem abschalten (Software) oder gegebenfalls von LAN auf WAN umfunktionieren kann???

    Bitte, um Hilfe wie man die Sache lösen kann??

    Konnte per Suchanfrage leider keine passende Information finden!!!

    Liebe Grüße

    fraflo:D
     
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    7050 = JA - Internetzugang über Lan-A konfigurierbar
    7170 = NEIN - Internetzugang über Lan-A nicht möglich, kommt vielleicht !! noch in neuer Firmware
     
  3. seilenbe

    seilenbe Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    LK Delitzsch / Eilenburg
    #3 seilenbe, 20 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2006
    Ab der Firmware .89 ist dies mit der 7050 möglich. Man kann den Port "LAN A" per Webkonfiguration(Software) so schalten das man dort ein alternatives DSL bzw. Kabelmodem anschließen kann.
     
  4. fraflo

    fraflo Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnellen Antworten;
    Vielleicht gibt es auch Rückmeldungen aus Österreich die schon Erfahrungswerte mit UPC - Chello haben!!

    Liebe Grüße

    fraflo

    Provider:
    UPC-Telekabel, Sipgate
     
  5. data4711

    data4711 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. ral67

    ral67 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die FritzBox Fon WLAN sollte auf jeden Fall gehen - ich hab das an einem Motorola Kabelmodem bei der Salzburg AG am Laufen.

    Da hast DU dann allerdings keinen Ethernet port mehr übrig, da die FBF nur einen hat und der wird fürs LAN zum Kabelmodem gebraucht. Du kannst also clients nur über WLAN und USB anschließen.

    Besser ist da die 7050 - die hat dann noch einen port frei
     
  7. maxxster

    maxxster Neuer User

    Registriert seit:
    9 Apr. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 maxxster, 1 März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2006
    FBF WLAN 7050 mit UPC Chello

    Hier das User-Feedback aus Wien... ;-)

    Bei mir läuft die 7050 am Kabelmodem von Chello mit vollem Funktionsumfang einwandfrei.
    Das Modem läßt sich im Konfigurationsmenü abschalten und die bei Chello angegebene MAC-Adresse eintragen.

    Die 7170 läßt sich NICHT am Kabelmodem betreiben - eine entsprechende Funktionalität ist (trotz anderer Planung und Ankündigung des 'Dual-Mode') nicht vorgesehen!

    @fraflo
    Wenn Du nicht planst, Dir in absehbarer Zeit in Österreich einen DSL-Anschluss zuzulegen, würde ich mir einfach eine 'deutsche' Annex-B-Version der FBF WLAN 7050 kaufen - die ist wesentlich günstiger!
    Und da Du das Modem ohnehin bei Chello deaktivierst...
    Ich habe übrigens auch die Annex-B-Version.
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Bei der 7170 wird es von AVM-Seite aus KEINE Möglichkeit geben, das DSL-Modem zu deaktivieren. Auch in Zukunft nicht. Dazu fehlt eine zweite Netzwerkkarte in der Box. Sie hat halt hardwaretechnisch nur eine drin, die dann per Switch auf die vier Ports verteilt wird.
     
  9. floydburger

    floydburger Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei der fritz!box wlan 3070 kann man das modem mit nem trick abschalten, kp ob der auch bei der 7170 funzzt...

    1. "internet -> zugangsdaten" in der steueroberfläche aufrufen
    2. den webseitenstil des browsers abschalten (unter firefox "ansicht -> webseiten-stil -> kein stil")
    3. die nun sichtbar gewordenen optionen "internetzugang über lan1/wan" und "internetverbindung selbst aufbauen" aktivieren
    4. modem über lan-kabel an den lan1-port hauen
    5. fertig!

    ??
     
  10. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi floydburger,

    bei der 7170 ist es mittlerweile grundsätzlich auch seit einigen Firmware-Versionen im Standard-Umfang der Original-Firmware ohne irgendwelche Tricks enthalten. Dieser alte Thread ist also tatsächlich veraltet.
    Allerdings: Wegen anderer Hardware funktioniert es bei einigen älteren 7170 nicht!
    Mehr dazu findest du in mehreren Threads hier im Subforum. (Einer ist als "wichtig" angepinnt.)

    Gruß

    Marsupilami
     
  11. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Schon (mindestens) der zweite alte Thread, den Du hier ausgräbst, floydburger. Achte doch mal bitte auf die Daten der Beiträge! In der Zwischenzeit hat sich schon einiges getan.

    Hier also auch zu...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.