.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7050 WLAN + TK-ANlage (ANALOG)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von lavcadio, 1 Sep. 2005.

  1. lavcadio

    lavcadio Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert der Anschluss einer analogen TK-Anlage an die FBF 7050 WLAN?
    Ziel: Alle an der TK-Anlage angeschlossenen Telefone sollen mit VOIP telefonieren können.
    Zustand aktuell: 2 analoge Leitungen, noch kein DSL, noch keine FBF. Ich stelle die Frage also BEVOR DSL beauftragt wird.
    Die beiden analogen Leitungen haben (sagen wir mal) die Rufnummer 1 und 2.
    DSL soll für die Rufnummer 1 beauftragt werden.
    Die analoge TK-Anlage ist an der 2ten Leitung (= Rufnummer 2) angeschlossen. Sobald DSL und die FBF da sind möchte ich gerne die TK-Anlage an den Anschluss FON1 der FBF anschliessen. Die Nummer '2' würde ich dann in der FBF eintragen und auch so beim Provider (1+1) anmelden.
    Fragen:
    Funktioniert das so das dann mit allen an der TK-Anlage angeschlossenen Telefonen über VOIP telefoniert werden kann?
    Kann ich noch angerufen werden?
    Kann ich auch mit einer (internen) Durchwahl noch angerufen werden?

    Ich habe dieses bereits mit einer Auerwald ISDN-Anlage gemacht und es funktioniert einwandfrei. Bei der analogen Anlage finde ich keine wirklich hilfreichen Aussagen.

    Ich stehe also vor der Entscheidung DSL + PhoneFlat bei 1und1 ODER Umstellung auf ISDN, und alles über Arcor (ebenfalls mit Phone-Flat). Das mit Arcor funktioniert, ist aber wesentlich mehr Aufwand da ich nicht abschätzen kann ob die TK-Anlage (analog) problemlos über ISDN funktionieren wird.

    Danke im Voraus.
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi lavcadio,
    herzlich willkommen!
    Ja, Du kannst eine analoge TK-Anlage an die FBF 7050 WLAN anschließen. Dazu gibt es die Funktion "Anlagenkopplung". Du kannst ja mal einen Blick in die Anleitung werfen. Da wird das recht gut erklärt.

    Ja, dann können alle Telefone per VoIP telefonieren. Aber nicht mehr als einer zur selben Zeit, da die FBF ja nur mit einer analogen Leitung an die TK-Anlage gekoppelt ist.
    Klar kannst Du noch angerufen werden, die FBF wird ja auch mit dem analogen Netz der T-Com verbunden.
    Ich glaub nicht, dass die FBF Durchwahlen weiterreicht. Da müsstest Du echt mal nen Blick ins Handbuch werfen oder auf weitere Antworten warten.
     
  3. lavcadio

    lavcadio Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    - DANKE. Aber in der Anleitung habe ich das Wort 'Anlagenkopplung' nicht gefunden. Alles was mit TK-Anlagen behandelt wird richtet sich an ISDN-TK-Anlagen. Und auf Seite 52 steht: 'Beim Anschluss von Telefonanlagen wird nur der ISDN-Basisanschluss
    unterstützt.' Und genau das verwirrt mich. Denn es ist ja eine analoge TK-Anlage.
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Oh, OK. Ich bin davon ausgegangen, dass das auch mit analogen Anlagen funktioniert - hab selber weder FBF 7050 noch ne TK-Anlage. Mir reichen die Funktionen der FBF ATA.

    Mal zwei Fragen zur TK-Anlage:
    Was meinst Du mit "mit (interner) Durchwahl angerufen werden"? Das ich anlagen-interne Gespräche führen kann? Das geht auch innerhalb der FBF 7050.
    Wieviele Endgeräte hängen an der TK-Anlage? 3 oder weniger? Dann kannst Du sie komplett durch die FBF 7050 ersetzen, da sie ja drei Telefone unterstützt.
     
  5. coyote

    coyote Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie währe es wenn man die 3 a/b Teilnehmer in der FBF 7050 nutzt?
     
  6. lavcadio

    lavcadio Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu1: Ich meine ob von aussen jemand eine Durchwahlnummer anwählen kann (so geht es derzeit), das wäre aber nicht das wichtigste.

    zu2: derzeit 'hängen' 5 Telefone + 1 Fax-Gerät dran. Deshalb ist es gewünscht die Anlage an die FBF zu hängen. Und genau diese Frage müsste ich klären.

    Danke nochmals, mal sehen was noch kommt...
     
  7. coyote

    coyote Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die FBF kann kein a/b Amt "ausgeben" somit geht es "nur über die Krücke mit einer Auerswaldbox von a/b Teilnehmer zu a/b Teilnehmer.

    dann kann man aber auch anstelle der FBF einen Grandstream Handytone XXX nutzen.