.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF am internen S0-Bus einer EUMEX 312

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von ulliba, 9 Dez. 2005.

  1. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich setze die FBF am int. S0-Bus einer EUMEX 312 ein.

    An der EUMEX hänt die Tür und Relaissteuerung sowie einige Analogtelefone, an der FBF eine SINUS 722 Digitalbasis und vier ISDN Telefone. Es funzt soweit alles einwandfrei - ich bekomme es aber (wie in vielen Beträgen schon diskutuiert) leider nicht hin (wäre das i-Tüfpelchen), VOIP-Anruf an die EUMEX zu routen und von den Analogtelefonen an der EUMEX über die FBF per VOIP zu telefonieren.

    Ich habe versucht die Anleitung im Forum (Simone) umzusetzen - ich vermute aber, dass ich bei den Einstellungen auf der EUMEX 312 Fehler machen.

    Wer hat das Thema auf der EUMEX 312 gelöst kann mit mir seinen Erfahrung helfen?
     
  2. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe hier schon mal ausführlich zu der eumex 312 an der 7050 Stellung genommen. Das wird sich doch bestimmt über die Suche finden lassen ;)
    Das betraf nämlich genau diese Thematik...

    Um Dir schon mal Mut zu machen: Es geht wunderbar!
     
  3. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Artikel zur Anbindung der EUMEX an die 7050 habe ich gelesen - dies hilft mir aber nicht viel weiter - ich benötige die Infos, wie ich die FBF 7050 an die interne S0-Schnittstelle der EUMEX 312 anbinde.
     
  4. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frage: wer von den Profis hier im Forum hat genau diese Konstellation schon auf Laufen und kann mir die Einstellungen für die EUMEX 312 posten?
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hallo ulliba,
    ohne Dir nahe treten zu wollen:
    1. Warum willst Du die 7050 an den internen S0 der Eumex anschliessen und nicht die Eumex an den internen S0 der 7050? Verrennst Du Dich da nicht in Deiner Vorstellung?
    2. Die Anlagenkopplung zu konfigurieren, ist unabhängig von einer speziellen TK-Anlage. Das Prinzip ist überall gleich: In der Fritz Anlagenkopplung aktivieren, auf eine bestimmte Nummer rausrufen lassen und diese Nummer in der TK-Anlage als Sammelnummer definieren. Dieser Sammelnummer dann div. Tel. zuweisen. Soweit das annehmen von VoIP-Gesprächen.Um VoIPgespräche zu initiieren, vergib der Fritz im Bereich Anlagenkopplung eine interne Nummer aus Deiner TK-Anlage und rufe von den Nebenstellen der TK-ANlage aus die Fritzbox an. Du hörst dann ein Freizeichen der Fritz und kannst dann die gewünschte Nummer anwählen.
    Da das Ganze aber sehr unkomfortabel in der Bedienung ist, rat ish Dir trotzdem dazu, die 7050 vor die TK-Anlage zu hängen!
     
  6. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novize,
    die 7050 möchte ich an die EUMEX anschliessen, weil NTBA und EUMEX im Keller sind, ich nur begrenzte Anzahl an Telefonadern und leider keine LAN-Kabel ins Büro gelegt habe und zudem sich im Büro mein Netzwerk mit zwei Druckern und NAS befindet. Da meine wesentlichen 4 Endgeräte (SINUS 702 K an einer Basis 722) an der 7050 wunderbar funktionieren (ISDN/VOIP), wäre es halt noch schön, wenn die anderen analogen Endgeräte an der EUMEX auch noch klingeln würden, wenn ein VOIP-Call hereinkommt und man zur Not auch mal von dort aus VIOP-Call initiieren könnte.
    Von der Logik ist mir die Anlagenkopplung schon klar, doch wie wird dies konkret in der EUMEX 312 gemacht?
    Hat dies mal jemand im Forum geschafft???
     
  7. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    1. Möglichkeit
    Wie hast Du denn das DSL ins Büro bekommen? Splitter im Keller und dann 2 Drähte rauf ins Büro? Hast Du dann noch 2 Drähte frei? Dann:
    Also Splitter & Fritz in den Keller, Fritzbox vor die Eumex.
    Das ISDN/ Analog-Telefon-Zeug wie gehabt nach der Eumex hoch ins Büro.
    Nun hast du 4 Drähte frei, die mit dem LAN von der Fritz zum Büro belegt werden. Ist zwar böse, klappt aber meistens.;) Also die Pinne 1,2 mit einem Adernpaar ins Büro, 3,6 mit dem anderen Adernpaar.

    2. Möglichkeit
    Hast Du schon mal an eine WLAN-Verbindung gedacht? ALso fritz in den Keller und I-Net per WLAN ins Büro
     
  8. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Antort: ja, ja - habe für DSL zwei übrige Drähte nach oben genutzt - die Vorschlagsvarianten hatte ich auch schon durchdacht und probiert - leider ist im Haus und Garten der Empfang mit den diversen PCs (Kinder) nur möglich, wenn der FBF in der Mitte des Gebäudes steht (eben im Büro) - ansonsten müsste ich mit Repeatern arbeiten.

    Daher meine permanente Frage: Hat schon mal irgendjemand im Forum die gewünschte Kopplung mit den def. Wünschen realisiert???
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich hatte auch mal die Anlagenkopplung mit 'ner FBF Classic. Zwar mit einer Euracom, aber das macht eigentlich keinen Unterschied!
    Ich habe Dir oben schon geschrieben, wie das prinzipiell geht. Wenn da bei Dir Probleme auftreten, dann musst Du schon genau sagen, was wo nicht klappt, nicht wir.
    Oder halt mit 'nem weiteren Repeater arbeiten :)
    Nimm dafür einen billigen WLAN-Router und nutze den einfach als Switch. Dann kommst Du mit 35¤ locker aus!
     
  10. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Verkabelung mit EUMEX an FBF geht leider nicht - insofern habe ich nochmals alle möglichen Einstellungen auf der EUMEX durchgespielt - max. bekommen ich hin, dass es auf einem analogen Anschluß (hier 18) bei eine VOIP Anruf es klingelt und man dort den Anruf entgegen nehmen kann. Ein Anruf an der FBF gelingt mit Durchgrouten auf VOIP gelingt mir nicht, egal was ich an der EUMEX oder FBF einstelle (habe 3 Std. lang nach allen verfügbaren Threadinfos durchgespielt).
    Falls mal jemand dies auf einer EMEUX 312 hinbekommt, würde ich mich über eine Kurze Mail freuen!
     
  11. venezuela

    venezuela Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe an der Eumex an dem int. Bus die Nst 20 eingrichtet. Alle Telefon mit der Gruppenrufnummer 33 versehen die ankommen klingeln sollen
    Dann internen Bus mit der FB verbunden.Dort unter Experteneinstellung die MSN 20 und für ankommend die GruppenrufNr.33 eingetragen.
    Als VOIP Ausgang habe ich drei Provider, die wie gewohnt nach Wahl der 20 erreichbar sind.Es geht alles wie di siehst, auch mit den Systel App.