.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF ata überlastet?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von erik, 12 Sep. 2005.

  1. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    um auch mal in den Genuß kostenloser Gespräche zu kommen, habe ich zwei meiner VoIP-Endgeräte jetzt bei Bekannten installiert. Deshalb habe ich die ehemals dort aktiven Accounts mit in meine Fritz Box eingetragen und außerdem zusätzliche Wahlregeln eingetragen. Nach einem Tag hing nun die Box fest. Internet geht, VoIP nicht, aber im Log keine Fehlermeldung. Die Internetlampe leuchtet, auf der Übersichtsseite behauptet die Box aber, keine aktuelle Zeit zu haben, weil die Internetverbindung fehlt.

    Kann es sein, daß die Box mit vollen Logs und Ruflisten, sieben Providern und an die 20 Wahlregeln an ihre Grenzen stößt?
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    OK, ich hab das Problem selber gefunden: Bei der Rufannahme per Anlagenkopplung über eine vorgeschaltete alte ISDN-Anlage, die nicht ans Amt angeschlossen ist und deren Uhr sich nicht manuell stellen läßt, holte sich die Fritz!Box von dort die Zeit. Da diese Zeit im letzten Jahrtausend lag, der Zeitserver im Netz aber 2005 anzeigte kam sie damit wohl nicht klar. Es schien, als ob Teile der Box abgestürzt waren.

    Ich habe diese Anlagenkopplung jetzt sein lassen und damit ist das Problem behoben, nur habe ich nun wieder keinen dritten Telefonanschluß.