.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF ATA als Router an Kabelmodem?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von alvoip, 5 Mai 2005.

  1. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Ich habe eine FBF ATA. Derzeit hängt sie hinter meinem Router, also gleichberechtigt neben den Computern und tut ihren Dienst zufriedenstellend.

    Da sie ja auch ein Router ist, wollte ich ausprobieren sie anstatt des Routers an mein Kabelmodem (also Internet per Fernsehkabel) hängen. Das scheitert aber daran, dass in diesem Modus DSL-Einwahldaten verlangt werden. Die gibt es beim Fernsehkabelinternet nicht. Das ist pures Ethernet, man steckt die Geräte einfach ans Kabelmodem und gut ist.

    Gibt es eine Möglichkeit, die ATA in einen Zustand zu versetzen, der das kann, oder kann man sie wenn man keinen DSL-Anschluss hat nur hinter einem Router verwenden?
     
  2. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ja. Siehe http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=15242
    Es geht aber bislang nicht ohne Firmware-Modifikation. AVM hat mir auf eine Anfrage geschrieben: Sie testen gerade, ob sie die ATA auch für den Betrieb am Kabelmodem fit machen wollen. Können noch nicht sagen, ob das irgendwann Bestandteil einer offiziellen Firmware wird.
    Aber mit der Modifikation läuft's.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  3. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Danke, das ist mir aber zu viel Bastelei, und bringt mir im Endeffekt nicht genau was ich wollte (z.B. kein DHCP mehr auf den Rechnern). Ich habe ja jetzt eine funktionierende Konfiguration, ich dachte nur ich könnte vielleicht den Router (eine Box, ein Netzteil, ein Verbindungskabel zusätzlich) einsparen.

    Vielleicht wird es ja was mit einer offiziellen Möglichkeit in einer zukünftigen FW. Bis dahin bleibt es bei mir so wie es ist.

    Aber Hut ab vor den Leuten, die diese Modifikationen machen, das ist wirklich tolle Arbeit!
     
  4. brontalo

    brontalo Neuer User

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aum meine Anfrage an AVM hat man mir geschrieben, dass die Fritzbox nur am DSL (UR-2) funktioniert. Ich hab zwar auch nach plänen zu diesem Thema nachgefragt, aber dazu hat man mir nichts geschrieben.
    Schade :(

    brontalo
     
  5. Gutty

    Gutty Mitglied

    Registriert seit:
    12 Okt. 2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Lloret de Mar
    Ich hab gedacht, die ata version ist genau dafür da, um hinter router betrieben zu werden. jetzt bin ich am zweifeln. ich will sie mir kaufen und habe folgende konstellation gedacht, da unser adsl nicht mit deutschem adsl kompatibel ist: adsl router mit integriertem modem -> fritz box fon ata -> hub -> div computer, ap, dbox, etc.
    geht das so und funktioniert dann qos und traffic shaping und das alles???

    Gutty aus spanien
     
  6. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Wenn ihr mal ins richtige Forum gucken würdet, da stehen schon so viele Antworten zu diesen Fragen ...

    Verschoben!