.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF Ata + Broadnet + Freenet VoIP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von ElChefe, 21 Apr. 2005.

  1. ElChefe

    ElChefe Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hab mir jetzt bestimmt alle relevanten Threads 3 mal druchgelesen und mach seit über 2 Stunden rum - aber es klappt einfach nicht. Folgendes Problem:

    Ich habe einen SDSL Anschluss bei Broadnet, bin als "gezwungen" den mitgelieferten Netopia Router zu nutzen. Ist ja soweit auch in Ordnung. Das bekannte Problem ist die integrierte Firewall, welche nur bei Benutzung der IP 192.168.1.16 "umgangen" wird.

    Wenn ich normal mit PC und Router ins Netz gehe dann kann ich -NUR- mit der festen obigen IP surfen, wenn ich mir per DHCP eine zuteilen lasse (.64 - .67) dann komm ich überhaupt nicht raus... aber das war mir bisher auch egal, konnte ja schließlich die .16 nehmen.

    Jetzt hab ich mir bei Freenet einen iPhone VoIP Zugang inkl. der FBF Ata geholt, diese hängt jetzt "zwischen" PC und Netopia Router. Wenn ich der FBF jetzt die IP .16 zuteile dann klappt dei Registrierung bei Freenet und ich kann auch problemlos telefonieren... ABER ich kann nicht mehr mit dem PC ins Internet. Ganz gleich was ich als IP/Gateway eintrage (es scheint als würde ich die FBF nicht dazu bringen als "Brücke" zu agieren). Mach ich es andersrum und geb dem PC die .16 und der FBF ne andere IP dann ist es andersrum, ich kann zwar surfen aber die FBF kann sich nicht bei Freenet registrieren. Wenn ich per Telnet auf der Konsole bin kann ich zwar IP Adressen pingen, aber weder ne Host auflösen noch kommt ne Verbindung über den Port 7070 (VoIP) zustande... dürfte wohl daran liegen weil der Netopia blockiert...

    Also... lange Geschichte... einfache Frage... was muss ich wo einstellen damit PC UND FBF funktionieren?

    Bin für jede Hilfe dankbar ;)
     
  2. ElChefe

    ElChefe Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Würde es eventuell so funktionieren:

    Internet<-->BMS Router<-->2.Router (Wan IP 192.168.1.16 - Lan IP 192.168.2.1 - Gateway 192.168.1.1)

    Am 2. Router werden dann der PC angeschlossen mit ner IP 192.168.2.2 und die FBF Ata mit der IP 192.168.2.3 - beide jeweils mit dem Gateway 192.168.2.1)

    Aber eigentlich habe ich keine große Lust noch nen Router zusätzlich zu holen... die FBF Ata kann man wohl (wenn ich die Beiträge richtig verstanden habe) nicht als reinen Ethernet-Router betreiben?

    Edit: In obiger Konfiguration muss ich die FBF dann mit dem normalen PC gar nicht verbinden, oder?
     
  3. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Eine Möglichkeit:
    Doch, man kann die FBF als reinen Ethernet-Router betreiben. Dazu braucht man eine eigene Firmware. Wie man die leicht erstellt, habe ich dargelegt in http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=15242.
    Allerdings brauchst Du natürlich kein DHCP-Client, sondern legst die IP.Adresse der Fritz!Box einfach mit
    ifconfig eth0 192.168.1.16 fest. Ich weiß nicht, ob es evtl. eth1 heißen muss bei der ATA-Version.

    eine andere Möglichkeit:
    Deine Fehlerbeschreibung hört sich so an, als würden alle IP-Adressen mit 192.168.2.x funktionieren. Lediglich muss der richtige DNS-Server angegeben werden. Allerdings könnten in dieser Variante NAT-Probleme auftreten, die die voip-Audio-übertragung erschweren könnten.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  4. ElChefe

    ElChefe Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für deine Antwort. Ich habe mir deine Vorgehensweise gerade mal durchgelesen und werde es sobald ich Feierabend habe mal testen.

    Zu deiner zweiten Möglichkeit. Es ist so daß der Broadnetrouter nur die IP 192.168.1.16 ins Internet durchlässt, alles andere wird geblockt. Wenn ich meinem PC diese IP zuteile dann kommt die FBF Ata (logischerweise) nicht mehr raus. Wenn ich der FBF Ata die .16 zuteile dann kommt sie wunderbar ins Internet... die VoIP Nummer wird registriert, ich kann telefonieren und ping www.domain.de wird aufgelöst.. ABER ich bring meinen PC nicht mehr ins Netz.. Ich müsste es also schaffen die FBF Ata so einzustellen dass sie als Ethernet Router funktioniert mit der Wan IP 192.168.1.16 und als Lan IP irgendein anderes Netz, bspw. 192.168.2.x dann kann ich dem PC auch eine IP aus diesem Netz geben und trag als Gateway die FBF Ata ein, welche dann hoffentlich zum Broadnet Router weiterleitet...