.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF direkt ueber IP/DynS anwaehlen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von JSchling, 25 Dez. 2004.

  1. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also insbesondere wo das mit dem DynDNS nun direkt in der Box klappt, wuerde ich gerne meine Box direkt anrufen ueber die IP-Adresse, bzw den DynDNS-Namen. Wie ich so gelesen habe kann man bei X-Lite (bei mir via Purtel.com) direkt die IP anrufen, einfach die Nummer ohne Punkte durchwaehlen, was aber an der Fritzbox zu keiner Reaktion fuehrt und im X-Lite mit Error 403 Forbidden endet. Hintergrund: ich wuerde diese Adresse dann gerne bei meiner ENUM-Domain als SIP-Adresse angeben und waere so providerunabhaengig erreibar (so ich online bin)
    Muss dazu erst in der Box ein bestimmter Port forgewarded werden (also auf die eigene IP-Adresse des Routers) ?
     
  2. Aachen

    Aachen Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hallo,

    die Adress-Domain bei DynDNS u.a. ist aber keine SIP Adresse. Daher kann ist sie auch für ENUM nicht verwendbar.

    Es geht ohne Probleme, wenn Du einen SIP-Server, z.B. Asterisk o.a. laufen läßt. Die Fritz.box. Fon macht SIP-Protokoll. Die Verbindungsparameter müssen also über SIP ausgehandelt werden.
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Dazu hatte ich Dir in Deinem ENUM Thread schon was geschrieben.

    Natürlich kann man die Fritz!Box direkt anwählen und zwar musst man als user part den eines der registrierten accounts nehmen, z.B.
    sip:49XXXXXX@deineDynDNS.org wenn Du mit 49XXXXXX@1und1.de registriert bist.

    jo
     
  4. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    jau Danke rolle :)
    spiele da gerade so mit rum:
    kann man sich von 1&1 aus nicht selber anrufen ? also ich kann weder als Kurzwahl gespeicherte 49-meine-komplette-Nummer@1und1.de anrufen, noch die 49-meine-komplette-Nummer@dyndns-name.org, kommt gleich besetzt, aber meine Kurzwahl zu Purtel-Nummer@deu1.purtel.com funzt :) genauso klappt meine-Purtel-Nummer@dyndns-name wenn diese am 2ten Anschluss als Hauptnummer angegeben ist
    Wenn ich vom 2ten Anschluss aus anrufe, via Purtel oder WEBde konfiguriert klingelt es sofort an Fon1 mit 1&1 oder Dyndns-Nummer.
    Wenn das 2te Telefon auf Purtel laeuft ist es aehnlich wie bei 1&1: ich kann meine Purtel-Nummer@deu1.purtel.com nicht erreichen und bekomme auch ein Besetzt wenn ich meine-Purtel-Nummer@dyndns-name.org anwaehle.
    Also so wie ich das mitbekomme, klappt das mit dem DynDNS nur, wenn diese als Hauptnummer auf einem der beiden Anschluesse konfiguriert ist, es klingelt auch nur da, selbst wenn die Nummer auf beide Fon-Anschluesse konfiguriert ist klopft es nicht an. Wird der Anschluss benutzt bekommt man Besetztzeichen.
    Generell faellt auf, dass der Telefonteil wohl noch etwas instabil laeuft :( spielt man so etwas rum mit Kurzwahlen klappt es bei mir nacher Wahlregel-maessig nicht mehr uebers Festnetz rauszurufen. Die LED fuer Festnetz geht noch kurz an nachdem die fuer Internet aus geht, das war es dann. Wenn man fuerchterlich viel versucht dann ueber z.B. 01013 oder 01033 anzurufen gehts dann irgendwann, wenn ich meine WEBde 02222 anrufen will hab ich die groessten Chancen :)
    Also eigentlich nicht hinnehmbar, ich finde sowas einen Witz. Mein alter Zyxel Prestige-310 war ein Router der nicht viel konnte, aber das konnte er problemlos jahrelang am Stueck durch. Als Faustregel kann man schon fast sagen: je neuer die Geraete, desto buggier :( also selbst bei Markenherstellern muss man mittlerweile mehrere Updates abwarten, bevor so einRouter mit viel Glueck halbwegs stabil laeuft, ist mir schon bei vielen neuen Routern aufgefallen. Naja, dann weiss man wenigstens warum der alte Schrott-Router noch 450 Mark gekostet hat, waehrend es die neuen HighEnd-Router schon fuer eine Vertragsverlaengerung der aehnliches gibt :(