.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FbF hinter ISH-Kabelmodem ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Micha23ge, 24 Jan. 2005.

  1. Micha23ge

    Micha23ge Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tach auch! Ich weiß das das Thema hier schon mehrfach angesprochen wurde, aber die Antworten fallen so unterschiedlich aus das ich irgendwie überhaupt nicht mehr durchblicke.

    Vorab erstmal eine allgemeine Frage: Ich habe gehört das die Fritzbox bis zu 10 Sip-Accounts verwalten kann - ist das richtig (wie z.B. bei X-Lite möglich)? Wenn ja, geht das mit der Grund-Firmware oder muss da getrickst werden ?

    Zum zweiten würde ich gerne folgendes tun: Ich habe einen ISH-Kabel-Internetzugang (2048/512), an dem mein bisheriger Router hängt. Das würde ich gerne alles so behalten - nur als VOIP-Adapter anstatt z.B. den Sipura oder Grandstream, die FritzBoxFon anschließen und für VOIP nutzen..
    Was muss ich nun beachten, muss ich eine bestimmte Version kaufen (z.B. ATA?), muss ich irgendwelche Special-Firmware installieren, muss ich sonst irgendwelche tiefergehende Eingriffe in die FbF vornehmen ?

    Wie (wenn überhaupt) kann ich das auf dem einfachsten Weg realisieren - wenn möglich kombiniert mit der o.g. Möglichkeit bis zu 10 SIP-Accounts aufschalten zu können??

    Ihr würdet mir echt seeeeehr weiterhelfen :) Viele Grüße aus Düsseldorf...
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn Du die FBF ata mit der Firmware 6.03.22 der FBF versiehst, geht das ganz ohne Tricksereien über das Webinterface. Mit der derzeitigen Lieferfirmware geht es nicht (nur 2 Accounts) und andere Fritz Box Versionen mußt Du mit relativ viel Aufwand dazu überreden, hinter einem Router und ohne DSL-Anschluß zu arbeiten.
     
  3. bigfraggle

    bigfraggle Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In der aktuellen FW kann bei "DSL-Einstellungen" die ATM-Parameter verändern (VPI / VCI). Damit kann man die Box auch an Nicht-UR2-Anschlüsse anpassen. Am besten wäre da die ATA, weil man die schon "von Haus" an einen Router anschliessen kann.
     
  4. Micha23ge

    Micha23ge Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dankeschön :)

    Jo, vielen Dank! Das ist doch mal ne klare Aussage die mir wirklich klarheit verschafft und mich weiter bringt..

    Viele Grüße... Michael