.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF hinter Router mit FW .86 - Router nutzt Modem der FBF???

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von struppimoppi, 30 Okt. 2005.

  1. struppimoppi

    struppimoppi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat jemand schon hinbekommen, die FBF WLAN 7050 mit der aktuellen Firmware (14.03.86) als Client im LAN hinter einem Router zu betreiben (das ist ja seit FW .85 offiziell möglich) und dann den Router das interne Modem der FBF nutzen zu lassen?
    Denn wählt man "Internetzugang über LAN A" wird das interne DSL-Modem deaktiviert (DSL wird auch in der Übersichtt als deaktiviert angezeigt).

    Danke, cu, frank.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ähh sorry, kannst du mal bitte denn Sinn dieser Konstruktion erklären? :gruebel:

    Wenn du nun schon 2 Funktionen der FBF nutzen möchtest,
    warum dann auch nicht direkt die dritte (Router) auch?

    Verstehen könnte ich, wenn du statt des Modems der FBF ein Externes nutzen wolltest!
    Dann hätte das Ganze ja auch irgendwie Sinn! ;)
     
  3. struppimoppi

    struppimoppi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte mittels meines (Linux-)Routers selber TrafficShaping machen.
    Die FBF direkt als Router zu verwenden (und meinen Linux-Router wegschmeißen), wäre natürlich am einfachsten, nur hab ich dann keine Möglichkeit das TrafficShaping selber zu konfigurieren (außer im Web-Interface der FBF zu sagen, das VoIP priorisiert werden soll, aber das genügt mir nicht).
    Daher kommt für mich nur die Lösung in Betracht, die FBF hinter meinen Router ins LAN zu setzen und sie als ATA und WLAN AccessPoint zu nutzen. Nun brauch ich aber noch ein DSL-Modem über welches der Linux-Router ins Netz kommt, und warum da nicht das interne der FBF nehmen...

    Ich hatte dieses Scenario schon mal fast zur vollen Zufriedenheit am Laufen mit ner älterne Firmware. Da betrieb man die FBF im "Nur DSL-Modem-Betrieb" und konfigurierte sich dann die ar7.cfg entsprechend zu recht, (Gateway, DNS-Server auf den Linux-Router setzen), so dass WLAN und voipd wieder einen Weg ins Netz fanden. Nur ist das ne ziemliche Bastellösung, mann mußte sich noch in /var/flash/debug.cfg darum kümmern, dass aller bestimter Zeit die VoIP-Nummern registriert wurden und der gleichen.

    Daher dachte ich mal die neue Firmware auszuprobieren, die den Betrieb der Box als ATA in LAN ja offiziel unterstützt. Nur ist da nun das Modem deaktiviert...


    Lange Geschichte...mglws. kleine Änderung:
    ich hoffe man muß nur wieder irgendwo in ar7.cfg was ändern, dass das Modem wieder an ist...
    hat das schonmal jemand probiert?

    Danke, Frank.
     
  4. struppimoppi

    struppimoppi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so, ich habs jetzt hingekriegt:

    das im "Internetzugang über LAN A"-Modus das DSL-Modem deaktiviert wird, läßt sich an folgender Stelle in der /var/flash/ar7.cfg festmachen:

    Code:
    dslglobalconfig {
                    autodetect = yes;
                    pppoeiface = "eth0";
    
    Die letzte Zeile (pppoeiface = "eth0") bewirkt, dass sich der dsld beim Neustart oder wenn eine neue Konfiguration übernommen wird, mit der Ausschrift "no need to run" beendet.

    Dass heißt die quick&dirty Lösung besteht nun daraus, diese Zeile aus der ar7.cfg zu löschen und den dsld wieder neu zu starten.

    Aufpassen muss man nur darauf, dass bei Änderungen an den Verbindungs-Einstellungen (Client-IP, DNS-Server etc.) im Web-Interface, diese Zeile wieder mit in die ar7.cfg reingeschrieben wird bzw. überlebt das ganze noch keinen Neustart der Box. Sie startet dann wieder im Modus "Internetzugang über DSL".

    So weit erstmal, cu, frank.