.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF hinter Vigor - funktioniert nur mit UPnP?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Quattro, 21 Jan. 2006.

  1. Quattro

    Quattro Guest

    #1 Quattro, 21 Jan. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Jan. 2006
    Hallo zusammen,

    seit 4 Wochen durchsuche ich nun schon das Internet für die Problematik FBF hinter einem Vigor Router. Da es immer noch nicht richtig funktioniert, weiß jemand, was bei UPNP abläuft? Eigenartigerweise, wenn ich UPNP bei der FBF und beim Vigor aktiviere, funktionierts bestens.
    Ich bring dem Router aber nicht bei, dass er ohne UPNP funktioniert. Auch ohne UPNP sind meine Telefonnummern registriert.
    Da kommt bei der FBF immer der Fehler 503, was laut 1und 1 ein SIP-Serverfehler sein soll.(Den Support von 1und1 habe ich "schätzen" gelernt, hier sagt man immer, die eigenen Server sind defekt, Anfragen zu VOIP werden ignoriert):mad:
    Ausserdem zeigt das Telefon(analog) Besetzt an. Ich meine, die Konfig der Box und des Routers müssen angepasst werden, jedoch wie?

    Viele Grüße
    Quattro :noidea:
    ____________________________
    Hardware:
    Vigor 2600i
    FBF 5050
    ____________________________
    Provider:
    1und1
    Deutschlandflat mit 2 MBit
    ____________________________
    Angeschlossen an FBF 5050:
    derzeit nur ein analoges Telefon

    Edit wichard: Abgetrennt von http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=506072#post506072
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Hallo Quattro, willkommen im Forum!

    Ich habe aus Deinem Posting einen eigenen Thread gemacht und versucht, diesem einen Titel zu geben, der etwas aussagekräftiger ist. Regel: Neues Problem, neuer Thread. Du hast mit ganz anderen Fehlermeldungen zu "kämpfen", daher geht's hier weiter.


    Gruß,
    Wichard
     
  3. pere

    pere Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Quattro,
    antworte dir eigentlich nur, weil deine Frage erst in meinem Thread war und ich deshalb informiert worden bin, nicht weil ich viel Ahnung habe.:-Ö

    Bei mir hängt der Vigor hinter dem FBF. Hab deshalb dem Vigor die IP vom FBF gegeben und UPNP deaktiviert. So ist mein Vigor eigentlich nur ein Switch.

    Weiss nicht, ob dir das hilft, habe auch erst alles hier im Forum gelernt.

    Gruß
    pere
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich verstehe das Problem nicht vollständig. Deine Angaben sind sehr lückenfaft, damit kann man kaum was anfangen.

    Was funktionet nicht? Kannst du nicht Telefonieren? Nicht im Internet surfen? VPN oder eMule Probleme?

    Was den jetzt? Sind sie registiert oder kommt nur der Fehler 503? Oder kommt der Fehler 503 mal kurz und danach sind die registriert?
    Die Serverfehler bei 1und1 treten immer mal wieder auf, dann mal wieder tagelang gar nicht. Vielleicht war es nur Zufall, dass bei deinen Tests mit UPNP keine Fehlermeldung auftauchte. Außerdem treten diese Fehler gerne mal nach Verbindungsabbrüchen (z.B. Zwangstrennung) für einige Minuten auf. Achte genau auf die Uhrzeit, wann es passiert ist. Ich habe auch mal mit und ohne UPNP getestet (immer direkt für eine Woche), ich konnte im Mittel keinen Unterschied feststellen.

    Wie zeigt es das an? Versuchst du, es anzurufen? Über analog oder VoIP? Wenn du es über VoIP versuchst, dann kannst Du die Einstellung "Portweiterleitung des Internet-Routers für Internettelefonie aktiv halten" mal von 5 Min auf 1 Min setzen, um zu verhindern, dass die Verbindungen im Vigor gelöscht werden.

    Wenn du uns sagst, was du machen willst und was du momentan hast, dann werden wir auch versuchen, dir zu sagen, ob was angepasst werden muss. Bei mir jedenfalls funktioniert die Box hinter einem Vigor klaglos. Telefon über Festnetz + VoIP (unterschiedliche Provider), Internet, VPN (mit dem Vigor) alles super.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. Quattro

    Quattro Guest

    Hi Pere,

    ich glaube, den harten Weg des Erlernens von VOIP hab ich noch vor mir. :)
    Ist wohl doch nicht so einfach, wie ich dachte.

    Ich möchte den Vigor gerne als Router belassen, da die Funktionalitäten doch besser sind, als die der FBF. (VPN, Firewall und so)

    Gruß
    Quattro
     
  6. Quattro

    Quattro Guest

    In geordneter Reihenfolge

    Hallo Frank,

    ich glaube, nach 6 Stunden suchen war ich wohl nicht mehr ganz so fit. Du hast recht, ein wenig durcheinander.

    Also:
    ohne UPNP
    -Internet funktioniert bestens, alle PC im Netz
    -FBF hinter Vigor angehängt(DSL-Modem abgeschaltet) und eingestellt nach Vorgabe 1und1
    -Freigabe der Ports am Vigor 5070-5079 (UDP) und 30000-30019 (UDP)
    (Frage, muß an der Firewall auch noch was gedreht werden?)
    -Anzeige in FBF, beide Telefonnummern sind registriert.
    -wählen einer Nummer im Ortsnetz auf analogem Telefon, nach ca. 10sec Besetztzeichen
    -Anzeige in FBF : 22.01.06 12:19:33 Internettelefonie mit 499131xxxxxx über 1und1.de fehlgeschlagen. Fehlergrund: (503)
    -Aussage 1und1 = SIP-Serverfehler

    Jetzt mal mit UPNP, aktiviert am Vigor und an FBF:
    -selbe Nummer eingegeben, funktioniert Tadellos

    Es drängt sich bei mir der Verdacht auf, dass die FBF am Vigor über UPNP noch weitere Einstellungen tätigt, welche ich nicht weiss. Meine Frage ist also, ob diese Einstellungen jemand kennt? :noidea:

    Viele Grüße aus Erlangen
    Quattro

    Edit wichard: Telefonnummer unkenntlich gemacht
     
  7. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Welche Firewall meinst Du damit?

    Ganz dumme Frage: Warum lässt Du UPnP nicht eingeschaltet?


    Gruß,
    Wichard
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    #8 frank_m24, 22 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Jan. 2006
    Hallo,

    UPNP ist u.a. auch dafür gedacht, dass Anwendungen auf einem PC einem Router mitteilen können, welche Ports sie brauchen, um problemlos zu funktionieren. Das sollte auch zwischen zwei UPNP tauglichen Geräten wie FritzBox und Vigor gehen.

    Zum Thema offene Ports für VoIP gibt bereits zahlreiche Threads hier im Forum, genau wie zum Fehler 503. Gerade zu diesem Fehler wird zuweilen berichtet, der er nur beim ersten Einwahlversuch auftritt, und beim zweiten nicht mehr. Wenn du also zwischen Versuch 1 und 2 UPNP aktiviert hast, dann könnte das erklären, wieso es mit UPNP geht.

    Zurückzuführen ist der Fehler wahrscheinlich auf 1und1, obwohl auch schon falsche Passwörter hier im Forum als Fehlerursache indentifiziert wurden. Auch das Zurücksetzen der Box auf Werkseinstellungen hat schon geholfen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. Quattro

    Quattro Guest

    UPnP als Sicherheitsrisiko

    Im Router ist so eine Art Hardwarefirewall integriert, ganz nett. Zum Schutz des Netzwerkes ganz passabel.

    Zitat:
    Ganz dumme Frage: Warum lässt Du UPnP nicht eingeschaltet?

    So dumm ist die Frage nicht, außerdem gibt es keine dummen Fragen... Nimm einmal an, eine schädliche Software nistet sich durch einen Zufall auf Deinem Rechner ein. Wenn beide UPNP unterstützen, kann diese Software Tür und Tor öffnen, da es den Router und seine Firewall anweisen kann, diverse Ports zu öffnen oder die Firewall manipuliert. UPNP macht in meinen Augen nur intern im Netzwerk Sinn oder für Lieschen Müller, die jeden Abend nur in ihre Mails guckt und bei Quelle stöbert.;)

    Es ist also ein Sicherheitsproblem.
     
  10. Quattro

    Quattro Guest

    Lösung gefunden

    Hallo zusammen,

    vielen Dank nochmal für die Hilfe. Ich hab jetzt nochmal mit der Hotline von 1und1 telefoniert. Ich glaube, es kommt dort sehr genau darauf an, wen man erwischt. Diesmal wurde mir bestens geholfen.:D
    Auch der versprochene Rückruf der Hardwareabteilung um 18:00 Uhr funktionierte, wenn auch erst um 19:00 Uhr passiert. Man hat Verständnis, solche Termine kann man nicht planen. Super Geschichte diesmal.:p

    Mit diesem Wissen habe ich dann nochmal den Support von Draytek gespeist
    Das hat funktioniert:
    Verbindung mit dem Router über Telnet (wie steht im Handbuch), dann eintippen : "sys sip_alg 0" Enter und Sache funktioniert.
     
  11. REigner

    REigner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    Ich habe gerade den Thread gelesen, da ich dasselbe Problem habe:
    FBF 5050 hinter Vigor 2600Gi. Ich habe VoIP bei T-Online.

    Hast Du im Vigor Portweiterleitungen eingetragen oder nicht?
    In welchen Router hast Du obigen Befehl eingehackt?

    Bei der FBF kann man den telnet doch irgendwie über einen Steuercode
    starten, der über die Telefontastatur eingegeben wird oder?

    Thx
    Reinhard
     
  12. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das sollte man tun, funktioniert am zuverlässigsten. Hier gibt T-Online Ports dafür an (von mir allerdings ungetestet, da kein T-Online ;))

    In den Vigor, geht nur per telnet, es ist kein Schalter in der Weboberfläche dafür vorhanden.

    Kann man mit recht aktuellen Firmwareversionen:
    #96*7* -> telnetd an
    #96*8* -> telnetd aus
    (Hier geklaut)

    Viele Grüße

    Frank
     
  13. REigner

    REigner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Muß ich die Ports irgendwo in der FBF konfigurieren? Es hilft ja nichts wenn ich die Ports forwarde und die FBF arbeitet mit ganz anderen?!
    Oder sollte das eigentlich alles der STUN-Server regeln?
    Ich habe noch ein Cisco 7940G, da kann man alle Ports in der Konfigdatei einhacken und per TFTP laden lassen

    Dachte ich mir, aber sicherheitshalber nochmal nachgefragt ;-)
    Was bewirkt der Befehl eigentlich?

    Danke!!!

    Gruß
    Reinhard
     
  14. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Nein, im Vigor.

    Die benötigten eingehenden Ports werden in erster Linie vom Provider besteimmt. Lediglich bei ausgehenden Ports (vor allem STUN Server Ports) erwartet die Box bestimmte Vorgaben auf Seite des Providers. Es hängt vom Branding der Box ab, bei einer UI Box (1und1, GMX ...) ist es irgendwas mit 3478 und 3479, auf dem der STUN lauschen muss. Sipgate benutzt aber z.B. 10000, und schon knallt es: STUN mit einer UI Fritz und Sipgate ist ohne weiteres nicht möglich.
    Port 5060 für SIP ausgehend nutzen eigentlich alle VoIP Provider, die ich so kenne. Ich will aber nicht ausschließen, dass auch da Probleme geben kann.

    Habe ich nie vernünftig hin gekriegt. Mit offenen Ports bin ich immer besser gefahren. Vielleicht lag es daran, dass meine Box den STUN nicht da suchte, wo der Provider ihn angeboten hat. Ich hab allerdings auch nicht viel Zeit daran investiert. Es gibt aber Leute hier, die betreiben die Box hinter einem NAT-Router ohne offene Ports, da muss es also irgendwie gehen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  15. REigner

    REigner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Moin!

    Achso? Ich habe immer gelernt, daß eigentlich der Client die Ports vorgibt.
    Ich wollte die FBF auf Port 5060 und das Cisco auf 5061 konfigurieren sowie 5 RTP-Ports pro Client. Bei T-Online kann man sich ja 2x anmelden wie ich hier so gelesen habe...

    Gut, da habe ich mich noch nicht damit beschäftigt, da das Cisco kein STUN unterstützt

    Verrätst du mir noch, was hinter dem im Thread genannten Telnetkommando für den Vigor steckt? Thx!

    Grüße
    Reinhard
     
  16. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Na Ja, sagen wir mal so: Server und Client müssen sich auf den gleichen Ports suchen, sonst gibt es halt ein Problem. Wenn der eine den anderen nich da sucht wo er ist oder anders herum ... :verdaech:

    Die Beschreibungen, die ich gefunden habe, waren alle sehr schwammig. "Die interne Unterstützung für SIP im Vigor wird deaktiviert". Hm. Du weißt schon: :verdaech:

    Viele Grüße

    Frank
     
  17. REigner

    REigner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Laut Thread http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=96331 gibts wohl Probleme bei T-Online.
    Da kann ich lange probieren... ;-)

    Das mit dem Steuercode #96*7* funktioniert bei mir übrigens nicht (habe neueste Firmware).
    Muß man ein analoges Telefon hinhängen oder sollte das auch mit ISDN-Telefonen funktionieren?

    Bei mir ist es übrigens wie folgt aufgebaut

    Vigor 2600Gi ---> FBF5050 ---> Sinus 44 ISDN (Handset Tel-Anlage)


    Gruß
    Reinhard
     
  18. Quattro

    Quattro Guest

    Erläuterungen zu Vigor

    Hallo Reinhard,

    ich habs der Einfachheit halber mal kommentiert::D

     
  19. REigner

    REigner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Sind beide auf dem neuesten Stand.
    Das ist eine Portweiterleitung. Du gibst ja dort auch die IP-Adresse der FBF an.

    Läuft bei mir über DHCP, allerdings habe ich die MAC-Adresse der FBF an eine
    IP-Adresse gebunden. Kommt quasi aufs Gleiche raus.

    Hab ich schon ausprobiert, aber funktioniert nicht. Ich muß den T-Online Thread mal beobachten bzw.
    werde ich noch meinen SIPGate Account testen.

    BTW: Weißt Du ob der Steuercode #96*7* für die FBF auch über ISDN-Telefone funktionieren müßte?
    Ich habe nur ISDN-Telefone und kann aber damit den telnet Dienst nicht starten. Habs nun über den starttelnet.image gemacht.
    Wäre aber trotzdem interessant

    Grüße
    Reinhard
     
  20. REigner

    REigner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    auch bei mir funktioniert nun alles.
    Der Schlüssel war (nach der Entstörung von T-Online) eine festvergebene IP in der FBF. DHCP mit MAC-IP Kopplung führt scheinbar zu einem DNS Fehler.
    Warum jedoch die FBF bei *direktem* Zugang zur DSL Leitung auch nicht funktioniert hat, bleibt wohl ihr Geheimnis. Jedenfalls bin ich froh, das alles funktioniert...
    Bin mal gespannt, was passiert wenn ich das Cisco wieder andocke ;-)


    Gruß
    Reinhard