.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF IP-Telefonie, Gegenstelle hat sehr starkes ECHO

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von stele99, 5 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stele99

    stele99 Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe das Forum schon intensiv durchsucht, jedoch leider keine Lösung zu folgendem Problem gefunden:

    Meine FBF habe ich mit der TK-Anlage (AGFEO WebPhonie 16) über eine Nebenstelle gekoppelt.
    Anschluß: 1und1 DSL 1000.

    Wenn ich nun mit einem Festenetzanschluß über IP-Telefonie ein Gespräch führe, hört die Gegensetelle ein sehr lautes ECHO. Ein Gespräch ist defakto nicht möglich.
    -> An dem Telefon kann's nicht liegen, hab mehrere verschiedene ausprobiert.
    Hat jemand eine Idee.
    --> Übrigens habe ich ein Granstream IP-Telefon mit dem ich absoult Problemlos über Sipgate telefonieren kann.
     
  2. Mele

    Mele Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist das Echo auch da, wenn Du ein analoges Telefon direkt an die FBF anschließt?


    Mele
     
  3. Mele

    Mele Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hab gerade mal in die Anleitung der Agfeo geschaut. Die ist zum Anschluss an eine S0-Schnittstelle (ISDN) gedacht.

    Ich vermute Dein Problem liegt daran, dass Du das Teil an einer analogen Nebenstelle angeschlossen hast. Eine Lösung ist nicht ganz leicht.
    Ich gehe davon aus, dass Du die FBF 5050 hast (bitte Info).

    Wenn Du dann auf Benutzung der AGFEO bestehst, dann musst Du Dir eine Art ISDN-Analog Konverter besorgen, aber keine Garantie, dass sowas klappt.
    Könntest Du die AGFEO noch umtauschen?


    Mele
     
  4. wfl9

    wfl9 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe das gleiche Problem wie stele99. Meine FBF ist per analoge Nebenstelle an eine Eurocom 181 gekoppelt. Meine Gegenstellen haben auch das Echo.
    Bei Anschluss eines analogen Telefons direkt an der FBF ist das Echo etwas schwächer. So lässt sich VoIP nicht nutzen. Hoffe, dass die neue FBF mit S0-Anschluss das Problem beseitigt. Ach ja, ich habe einen T-DSL-Anschluss 1000/128k, d. h. die Bandbreite sollte für 1 IP-Telefonat ausreichen!
    Gruss
    wfl9
     
  5. stele99

    stele99 Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo hier noch die Infos:
    Habe nochmals getestet:
    Wenn die FBF (aktuellste Firmware) nicht an die TK-Anlage gekoppelt wird hat die Gegenstelle KEIN ECHO! Es muss also am Zusammenspiel mit der TK-Anlage liegen.
    Übrigens tritt das gleiche Problem mit Sipgate auf. Es ist also Provider unabhängig und wirklich auf die Koppelung zurückzuführen.

    Ich habe die FBF ohne Wireless std. 1und1 Ausführung.

    Wie könnte denn der Anschluß mit einer FBF mit S0 aussehen.
    Da die TK-Anlage keinen INTERNEN S0 hat, der externe S0 wird druchgeschleift, sehe ich keine Möglichkeit die Koppelung mit ISDN durchzuführen ... oder?

    Danke!
     
  6. Mele

    Mele Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    schau mal hier.

    Dahinter verbirgt sich die Anleitung der neuen FBF. Auf Seite 23 steht etwas zum Anschluss von ISDN-Geräten.

    Da solltest Du fündig werden.


    Mele
     
  7. stele99

    stele99 Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mele, danke für die info.

    okay, aber ich habe halt nicht die fbf wlan .. und die normale fbf hat ja keinen internen s0 geschweige denn meine tk-anlage.....
     
  8. mscholz

    mscholz Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn es nicht gleich ein kompletter Umstieg auf die neue FBF mit ISDN sein soll, dann kann ich empfehlen, die Kopplung mit einer ABox von Auerswald vorzunehmen. Ich habe damit und mit einem Gigaset SX353 keinerlei Probleme. Außerdem lassen sich so die Wahlregeln nutzen.
    Die ABox bekommt man bei eBay für gut 30 Euro.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.