.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF und Siemens Hicom verschluckt Nummern

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von duplo, 4 Jan. 2006.

  1. duplo

    duplo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wir haben hier eine FBF 5050 über den Analoganschluß der FBF an einen Analogport der Hicom Angeschlöossen, damit Auslandstelefonate über VoIP laufen.
    Jedoch, wenn ich mich mit einem Telefon auf die entsprechende Nebenstelle der Hicom einwähle und eine Nummer wähle, werden einzelne Ziffern einfach verschluckt (Im Protokoll der FBF einsehbar). Mal wenige Ziffern, manchmal auch mehrere. auch nicht nur am anfang, sondern auch an verschiedenen Stellen einer Rufnummer.
    Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen kann?
    die Weiterleitung von VoIP über die FBF auf die HiCom funktioniert problemlos. Auch das Telefonieren mit einem Telefon, welches testweise an einem Analogport angeschlossen wurde funktioniert problemlos.
     
  2. duplo

    duplo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keiner einen Tip?
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Doch. :)

    Amtsport oder Nebenstelle?

    Ich kann mir nur vorstellen, dass die Hicom die Ziffern zu schnell und ohne Pause an die FBF sendet. Ist die FBF an einen Amtanschluss der Hicom oder an eine Nebenstelle angeschlossen?

    Probiere folgendes: Nimm dein Hicomtelefon und waehle die Zugangsnummer der FBF, WARTE bis du ein stabiles FBF Amt stehen hast und waehle dann weiter.

    Fatal ist unter Umstaenden wenn du die Wahlwiederholung an deinem Telefon drueckst und die FBF als Gateway an einer Nebenstelle haengt. Dann waehlt das Telefon den Zugangscode zur Fritzbox und die zu waehlende Rufnummer ohne Pause hintereinander. Das funktioniert dann nicht.
    Dazu gibt es die Pause nach der AKZ. :) !!! Ein Relikt aus der Zeit der Analoganlagen, wo man nach der waehlen der 0 warten musste bis die Anlage ein stabiles Amt hat und erst dann durfte das Telefon die Zifern weiter ins Amt waehlen.

    Sollte die FBF am Amtanschluss der Hicom haengen muesste die Anlage das ggf. selbst steuern.

    Loesung die funktionieren wird:
    Zusaetzlich externes Amt per S0 an der Hicom bereitstellen und dann auf die 5050 gehen. Damit hat die Hicom einen weiteren Amtzugang, alles ist digital und die Anlage haendelt automatisch den Protollaufbau und das waehlen.

    voipd.
     
  4. Balou274

    Balou274 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Warum analog und nicht per isdn?
    Und such doch mal bitte im Forum. Ich meine soeine Problembeschreibung schonmal gelesen zu haben.
    Soll die FBF als Teilnehmer (also Anlagenkopplung) dienen oder als NT (bzw. "Amtsanschluss") ?


    Balou
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
  6. duplo

    duplo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Beschreibung mit dem Anschluss an ISDN habe ich gelesen. Leider sind die Ports voll.
    Habe sie an einem Analogen nebenstellenport angeschlossen.
    Ich wähle mit einem Telefon die NS an und warte auf ein Freizeichen der FBFund weitere ca 10 Sec. wegen der Anzeige im Telefon, dass über VoIP telefoniert wird.
    Dann gebe ich die Nummern über das Telefon ein. Zum Test pro Secunde eine Nummer. Das Resultat sehr ihr oben.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Genau dazu habe ich dir eben eine Lösung gepostet.
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    1. Frage@RudatNet: Schickt die FBF auch ueber den analogen Port die Information, dass ueber VoIP telefoniert wird? :gruebel: Das waere ja sehr interessant.

    2. Frage@duplo: Generiert die Anlage ggf. selbst den Text oder ist das die Bezeichnung der Nebenstelle? ;-)


    voipd.
     
  9. duplo

    duplo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Text erscheint nirgens. Da ich zuhause ebenfalls eine FBF im einsatz habe, weiß ich, dass es mit den Anzeigen der FBF Probleme geben kann. Daher warte ich vorsichtshalber mit dem Telefonieren über der HiCom.
     
  10. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Du kannst doch aus "dazwischen" haengen. Dann brauchst du keinen eigenen S0 Port und unterscheidest das VoIP Gespraech ueber die abgehende MSN.

    OK, ueber die analoge Kopplung hast du den VoIP Kanal zusaetzlich, aber reicht die bisherige Anzahl der Kanaele nicht aus?

    voipd.
     
  11. duplo

    duplo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das sind aber Anlagenanschlüsse. Gibt das keine Probleme? Die FBF unterstützt die doch nicht, oder?
     
  12. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja, du hast recht, soviel ich weiss werden Anlagenanschluesse nicht unterstuetzt .... :sad:


    Vielleicht erstmal ein Bier :saufen2: trinken. Mir faellt auch nicht mehr viel ein, ausser, dass evtl. der Pegel nicht passt oder sonstige "analoge" Sachen. :gruebel:

    Kannst du am DTMF Pegel oder anderen Parametern fuer den Port nochwas einstellen? Bei den Mammut Hicom Anlagen ist fast alles moeglich.
    Kabel richtig gequetscht und hat es guten Kontakt?

    voipd.
     
  13. summerbrother

    summerbrother Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir hatten auch immer Problem mit den Hicom.
    Erstmal geht es nur mit Firmwarestand ab 2.1, darunter ist nix zu machen.
    Mit 2.1 haben wir es nur am S0 vernünftig hinbekommen.
    Die analogen Ports sind nicht für Amtsleitungen ausgelegt und somit nicht stabil hinzugekommen. Wir haben Tage und Nächte daran verbracht und nix hinbekommen.
    Eine gute Lösung für FBF am Anlagenanschluss findest du hier