.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF WLAN mit 08.03.90 und Kabelmodem

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von voip-nutzer, 3 Dez. 2005.

  1. voip-nutzer

    voip-nutzer Mitglied

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi.
    Seit der 08.03.90 kann man ja nen Kabelmodem an das Teil anschliessen.
    Frage:
    Muss man das Kabelmodem an einen der bieden LAN Anschlüsse anschliessen? (Oder geht auch der DSL-Anschluss?)

    Falls ja wär das wirklich oberpanne, da man so ja einen LAN - Anschluss verliert...
     
  2. gambler1

    gambler1 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, man verliert einen lanport.

    Aber sei froh, ich nutze die fbf wlan classic, welche nur einen lanport hat.
    Somit ist der Internetzugang nur über usb und/oder wlan möglich
     
  3. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,135
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
  4. gambler1

    gambler1 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ähm ja...ich war auch davon ausgegangen, dass er die fbf 7050 hat.
    Hatte seinen vorherigen thread zuerst gelesen.
     
  5. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Vielleicht hat er ja auch einfach beide Boxen - gewundert habe ich mich allerdings auch schon ob der doppelten Fragen...
     
  6. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann man denn an der alten Fritz!Box Fon ("classic" und ohne WLAN) ein Kabelmodem über einen Switch ansprechen und gleichzeitig sich von der F!Box über den Switch ins Internet routen lassen?

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  7. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diese Frage interessiert mich auch brennend. Hat niemand eine Antwort?

    Gruss Jochen
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    So viel ich jein,

    es gibt zwei Moeglichkeiten wie man die Box ans Kabelmodem haengt.

    In der ersten Version ist die Box nur noch per USB ansprechbar und ueber das Ethernet-Interface macht sie ausschliesslich WAN-Traffic. Dementsprechend ist das WEB-Interface und die Internen Adressen auch nur ueber USB erreichbar.

    In der zweiten Version ist das Ethernet-Interface "offen", das heisst, dass die Box ueber das Ethernet-Interface sowohl den WAN-Traffic macht, als auch das WEB-Interface ansprechbar ist. Achtung! In diesem Modus ist das WEB-Interface auch aus dem Interrnet erreichbar!! Dieser Modus ist eigentlich dafuer gedacht, dass man die Box HINTER einem DHCP faehigen Router betreibt der seinerseits als Firewall dient. Ein Kabelmodem dient aber eben auch als DHCP Server. Dementsprechnend muesste in diesem Modus auch ein Routing erfolgen, da der Ethenernetport auch den LAN Traffic annimmt.

    Ich selber nutze die erste Moeglichkeit und habe parallel am Switch meinen PC/Netzwerkroute haengen.

    voipd.