.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF7050; CapiOverTCP; Störgeräusche und Echo. HILFE

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von mfgnemesis, 4 Dez. 2006.

  1. mfgnemesis

    mfgnemesis Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 mfgnemesis, 4 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4 Dez. 2006
    Hallo!

    Ich habe ein riesen Problem.
    Ich habe von meinem Auftraggeber die Aufgabe bekommen 6 PC arbeitsplätze so einzurichten das man mittels Headset über die soundkarte ins Festnetz telefonieren kann. (sprich eigentlich ein callcenter was nur ausgehende anrufe über pc tätigt)
    ich habe die 6 Arbeitsplätze in je 3x2 arbeitsplätze aufgeteilt und jedem 2er paar eine FBF am Mehrgeräteanschluss spendiert, das ganze mit den PC´s vernetzt, habe CapiOverTCP in den FBF´s freigeschalten und benutze Phoner als Softphone. solange ich dran herumgetüftelt habe, ging auch alles.
    nun sollte das ganze an den Start gehen und nach nichtmal einen Tag müssen wir feststellen das die Sprachqualität von stunde zu stunde schlimmer wird. Sprich es treten teilweise starke echos auf, es gibt richtige störgeräusche und und und.

    An was kann das liegen? Was schaukelt sich da so auf?
    Was kann ich besser machen?

    Bitte keine Kommentare alá "Lass es profis machen!". Das ganze soll ab ende Januar mit einer großen PMX Anlage aus Italien betrieben werden, aber bis dahin muss eine möglichst billige übergangslösung für die 6PC´s her.

    Vielen Dank!

    Markus


    //EDIT: zur ergänzung. mir fällt gerade ein das die Verkabelung etwas... nunja.... komisch ist:

    Die FBF hängt an einem 24Port 100MBit switch
    Die 8 Rechner hängen an einem 8PortSwitch, welcher via 100Mbit mit dem 24Port Hauptswitch verbunden ist.
    100MBit scheint ja für 6 gleichzeitige gespräche zu funktionieren, schließlich funktioniert es ja am anfang.
    könnte da irgendwo die Ursache liegen das es sich aufschaukelt?
     
  2. team-t

    team-t Mitglied

    Registriert seit:
    22 Nov. 2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    6x Fritzcard a 50¤ in jedem schlecht sortierten EDV Laden zu haben.
    Alles andere wäre, denke ich mal, nur die zweitbeste Lösung.
     
  3. mfgnemesis

    mfgnemesis Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja, wenn das mal so einfach wäre.... die anschlüsse und die PC´s sind räumlich getrennt und die kabel durch den boden verlegt und zugeschäumt. und natürlich sind es zu wenige kabel und ich bekomm dort nicht ohne weiteres noch welche dazu. Hat jemand andere ideen? ansonsten sehe ich mich schon den boden aufstämmen....
     
  4. team-t

    team-t Mitglied

    Registriert seit:
    22 Nov. 2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    hmm wie schauts aus wenn du FritzPhone benutzt anstatt des Phoners ? Vielleicht verträgt sich das einfach besser. Funtionieren tuts mit der Netcapi, hatte ich mal am laufen.
     
  5. mfgnemesis

    mfgnemesis Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab die Lösung!

    Ich dachte auch erst das der phoner die fritzbox evtl nicht ganz verträgt, habe also andere softphone´s benutzt, bei welchen das gleche symptom auftrat.

    Dann kam ich auf die idee eine fritzbox via flugkabel direkt an einen rechner anzuschließen -> DAS ECHO WAR WEG!

    Also ging es weiter. letztlich habe ich beide switche gegen eigentlich billigere und ältere getauscht und seitdem (ca 8arbeitsstunden mittlerweile) geht alles.
    Anscheinend hat einer oder gar beide der switche ein störsignal verursacht.