.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBFW Probleme mit dem DSL - Anschluss

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von dtmr99, 8 Jan. 2005.

  1. dtmr99

    dtmr99 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi @ all.
    bin neu hier und gürße erst mal alle! Tolles Forum muss ich sagen.

    Nun aber zu meinem Problem:

    Beschreibung:
    Funktionsfähiger Zustand:
    Amt
    └->alter Splitter -> altes DSL-Modem (NTBBA) -> IPCop Router -> usw..
    ───└-> NTBA -> Auerswald COMPact 2104

    ich hab nun vor 3 Tagen meine FBFW von 1&1 bekommen. (Flat von T-Com auf by Call umgestellt und zur 1&1 Flat gewechselt)

    Problem:

    wenn ich nun die FBFW an den Splitter anschließe, behauptet sie immer noch das kein DSL-Kabel angeschlossen wäre -> das Powerlämpchen hört auch nach 10 Min nicht auf zu blinken.

    Darauf hin habe ich alles abgekelmmt und nach dem Amt nur noch die Fritz Box angeschlossen.
    Amt-> FBFW ==> gleiches Problem wie eben.

    Dann dachte ich mir, ok vielleicht verträgt sich mein alter Splitter nicht mit der FBFW. (glücklicher weise hatte ich seit kurzem noch einen neuen bekommen)

    also neuer Splitter neues Glück... aber denkste ... wieder das selbe.

    Sobald ich mein altes DSL Modem einstecke synchronisiert es nach ca. 1-2min, das Lämpchen bleibt grün und ich kann wieder ins Netz.

    Also hab ich vermutet, dass vielleicht die FBFW defekt ist ==> ich zu meinem Vater ins Geschäft getiegert und dort an den splitter angeschlossen. -> siehe da ... es geht ja doch (mein vater hat T-DSL 2000 und ich nur T-DSL 1000, sollte aber keine Auswirkungen haben)

    mir fällt so langsam nichts mehr ein!?

    hätte von euch vielleicht jemand noch einen Vorschlag was ich machen könnte?

    würde mich über Antworten sehr freuen

    Grüße Dimitri.


    P.S. ach so ganz vergessen hab auch bei der T-Com auf der 08003302000 angerufen und um einen portreset gebeten, hat aber leider auch nichts gebracht.

    P.S.S: vielleicht doch noch eine frage, kann ich die FBF irgendwie so konfigurieren, dass alle Teilnehmer meiner ISDN Telefonanlage über das Internet telefonieren können? oder brauche ich dann eine analoge TK-Anlage?
     
  2. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Klingt so als hättest du evntl. ne ziemlich lange leitung ... denn da reagiert die FBF mitunter etwas komisch ... kumpel hat das gleiche Problem gehabt ... und er wohnt am ende von DSL verfügbarkeit ...

    MfG

    sphings
     
  3. Hardwarekiller

    Hardwarekiller Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hast kein U2R Anschluss

    Michael
     
  4. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das könnte auch sein, aber auch die zu lange leitung ist nicht ausgeschlossen wenn er doch UR2 hat ...
     
  5. Dyewitness

    Dyewitness Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Im Grunde das selbe Problem wie oben bei mir.

    Wenn ich den alten Siemens klotz an den Spliter hänge löpt alles, aber wehe ich hänge die FBFW dran. . Keine Sync.

    Da ich DSL 3000/512 haben kann (und ab 19. zumindest DSL 300/368 habe) glaube ich nicht daran, das meien Leitung sonderlich lang ist.

    Das es ein alter Anschluß sein kann, das könnte sein, ist einer der ersten hier in der Gegend.

    Was kann ich denn unternehmen um das herauszufinden? und wie stelle ich es gegebenenfalls ab?

    Oder kann ich noch was mit der FBFW anstellen, dass sie sich donc synchronisiert?
     
  6. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    t-com anrufen und auf UR2 stellen 08003302000 oder 08003301000 irgendjemand sollte da bescheid wissen, hofentlich :-D
     
  7. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hilft es evtl. bei Fritz unter Internet => DSL Einstellungen => ATM Parameter manuell festzulegen ? ( Weiss nicht ob nur sichtbar in Expertenmodus )
    Werte: VPI = 1 , VCI = 32 und PPPoE

    Vielleicht hilft bei einer langen Leitung etwas Nachhilfe.

    Haveaniceday
     
  8. Dyewitness

    Dyewitness Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    haveaniceday, an den Einstellungen liegt es nicht. Werde jetzt die Telekomik anrufen. Trotzdem danke.
     
  9. Dyewitness

    Dyewitness Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    also, habe nun bei der -2000 angerufen und umschalten lassen.

    Natürlich war zuerst mein neues Modem kaputt. Als ich jedoch UR2 ansprach, klingelte es bei dem Herren L. am anderen Ende der Leitung. Also mich kurz ins off gestellt, wohl mit jemanden gesprochen, dann meine Daten eingesehen, dabei festgestellt, dass ich kein UR2 habe, und die Umstellung veranlasst.

    Soll maximal 3 Tage dauern. Dann bin ich mal gespannt.

    Danke für eure bisherige Hilfe. Eigentlich hätte AVM ja ein solch wohl sehr oft anliegendes Problem direkt ins Handbuch schreiben können... . Najo.
     
  10. dtmr99

    dtmr99 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :) Hi @ all

    Schön das mein Tread doch nochmal aufgegriffen wurde.

    Bei mir lag es auch daran, dass meine Leitung nicht auf UR2 umgestellt war.

    Hätte heute angeblich umgestellt werden sollen, ist aber noch nix passiert.

    Ich warte einfach noch ein paar Tage, dann ruf ich die nochmal an.

    grüße

    Dimitri

    P.S. Danke noch an spongebob der mir eine PN mit den Hinweiß geschickt hat
     
  11. Hardwarekiller

    Hardwarekiller Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sag ich doch die ganze Zeit ( siehe oben ) kein U2R !

    Nsiff, ich krieg nie nen danke, obwohl ich recht hatte :cry:

    Es gibt 3 möglichkeiten die in der Vermittlungsstelle verbaut sind

    1 Port kann nur alte Norm ( das sind die meist in ländlichen gebieten)

    2 Port kann nur U2R ( ist eher selten )

    3 Port kann alte Norm UND neue U2R ( in der Stadt öfters anzutreffen )

    Bei 3 passiert die Umschaltung automatisch wenn man das neue Modem ansteckt

    Ansonsten hat man entweder 1 oder 2 und dann muss ein neuer Port geschaltet werden was machmal dauern kann wenn KEIN U2R Port mehr frei ist, daher geht das machmal sehr schnell und machmal dauert es EWIG weil die VST nicht dafür ausgelegt ist und man eventuell auch nicht umschalten kann !!
    Jetzt kommt gleich die Frage und was ist wenn mein altes T-Modem mal kaputt ist, und man nicht auf U2R umschalten kann ?, und nur noch neue U2R Modems auf dem Markt sind, tja dafür hat die Telekom Austauschgeräte die du dann kostenlos bekommst, iss billiger als die VST auf U2R umzurüsten.
    Daher mein Rat, die T-Leute nicht zu stark zu nerven das man U2R möchte, nicht das die auf Stur schalten und sagen das geht bei ihnen nicht.

    Michael
     
  12. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    s.h. :wink:
     
  13. Dyewitness

    Dyewitness Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    s.h.? Siehe Handbuch?

    Mhmm . Das einzige, was ich gelesen habe ist, das dort explizit drinsteht, dass das Teil U2R braucht. Meines Wissens nacht steht dort nicht drin, und das hätten sie reinschrieben sollen, dass es auch andere Anschlußverfahren gibt, und man sich gegebenenfalls umschalten lassen sollten, wenn eine Sync nicht möglich ist.

    Bis Gestern war DSL für mich DSL. Ja sicher las ich damals auf einer Webseite von U2R als neues Verfahren, doch nahm ich dies nur als Randnotiz wahr. Das gleich davon ein stehen und Fallen eines Connect abhängig ist, war mir weder damals noch bis gestern klar. Und ich denke, dass ich eigentlich noch zu den informierterten gehören.

    Stell sich mal das einer vor bei einem unbedarften Mediamurks oder Satan Kunde oder auch: Wie viele FBF(W) sidn schon nach AVM gegangen, weil sie angeblich defekt waren und halt nur kein U2R anlag... .