.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fehler beim bauen der zaphfc module [gelöst]

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von elox, 5 Juni 2005.

  1. elox

    elox Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    mein erster Asterisk versuch scheitert momentan an den Grundlagen.

    Ich installiere die bristuff-0.2.0-RC8c von Junghanns ( RC8g bring auch keine Aenderung) laeuft soweit auch alles. Der compile Vorgang läuft durch, asterisk startet aber ich bekommen bei loadNT einige Fehler.

    Code:
    make -C /usr/src/linux-2.6 SUBDIRS=/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc ZAP=-I/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaptel-1.0.7 modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.11.7'
      Building modules, stage 2.
      MODPOST
    *** Warning: "zt_register" [/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_transmit" [/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_receive" [/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_ec_chunk" [/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_unregister" [/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.11.7'
    modprobe zaptel
    insmod ./zaphfc.ko modes=1
    ztcfg -v
    
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    3 channels configured.
    
    Distribution ist Gentoo, ich hab auch schon verschiedene 2.6er Kernel probiert (Vannilla 2.6.11.7 und Gentoosources 2.6.10) die Fehler sind ueberall die selben.

    Das intressante ist ja, dass die Module geladen werden, ich asterisk starten kann und wenn von aussen ein Anruf über SIP kommt klingelt sogar das ISDN Telefon. Ab diesem Zeitpunkt ist aber endgültig Schluss. Ich bekomme keine Sprachverbindung und auch das hangup signal vom isdn tel kommt nie bei asterisk an.

    ich bin langsam "etwas" verzweifelt, nachdem weder google noch diverse mailinglisten etwas brauchbares ausgespuckt haben.

    Mfg
    Michael
     
  2. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi elox!

    Ich sehe da lediglich einige Warnungen, keine Fehler.
    Nach "modprobe zaptel" und "insmod .." kann man
    noch mit: dmesg überprüfen, ob die Module geladen werden.
    Der Fehler ist warscheinlich woanders zu suchen.

    Gruß
    britzelfix
     
  3. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu den "Fehlern" (Warnungen) wird die Suchfunktion sicherlich die ein oder andere Antwort finden (das sie nämlich egal sind!).

    Gruß
     
  4. elox

    elox Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HI britzelfix, ja die module werden geladen,
    mit dmesg bekomm ich erwartungsgemäss wenig aber tail -n20 /var/log/messages spuckt

    Code:
    Jun  6 18:17:23 jack Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    Jun  6 18:17:23 jack PCI: Found IRQ 11 for device 0000:01:00.0
    Jun  6 18:17:23 jack PCI: Sharing IRQ 11 with 0000:00:1f.2
    Jun  6 18:17:23 jack zaphfc: Abocom/Magitek 2BD1 configured at mem 0xc8844000 fifo 0xc5e58000(0x5e58000) IRQ 11 HZ 1000
    Jun  6 18:17:23 jack zaphfc: Card 0 configured for NT mode
    Jun  6 18:17:23 jack PCI: Found IRQ 5 for device 0000:01:01.0
    Jun  6 18:17:23 jack PCI: Sharing IRQ 5 with 0000:01:04.0
    Jun  6 18:17:23 jack zaphfc: Abocom/Magitek 2BD1 configured at mem 0xc8846400 fifo 0xc5e68000(0x5e68000) IRQ 5 HZ 1000
    Jun  6 18:17:23 jack zaphfc: Card 1 configured for TE mode
    Jun  6 18:17:23 jack zaphfc: 2 hfc-pci card(s) in this box.
    Jun  6 18:17:23 jack Registered tone zone 3 (Netherlands)
    
    aus.

    Das die Module geladen werden heisst nach meiner Linux Erfahrung noch nicht viel, speziell wenn sie nicht aus den Kernelsourcen kommen sondern von extern sind.
    Ich bin schon mal mit strace drueber gegangen dort sieht eigentlich auch alles gut aus, aber
    1. es funktioniert nicht (kann auch andere Gruende haben)
    2. Stoert es mich schon wenn auf einer Kiste, die mal in den Produktivbetrieb gehen soll, die Module (btw. ich hasse Module) Warnungen oder Fehler werfen.

    @sion ich hab die <fett> Suchfunktion </fett> benutzt, aber weder hier im Forum noch bei anderen Quellen waren brauchbare Infos zu finde.
    Ich stehl euch ja auch nicht gern eure Zeit.

    Mfg
    Michael
     
  5. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi elox!

    Ja die blöden Module. Es gefällt mir auch nicht, die verursachen
    ziemlich viel Traffic.

    Um zu überprüfen ob der zaphfc arbeitet kann man sich
    den Interrrupt-Count mal ansehen mit:

    grep zaphfc /proc/interrupts

    Wenn der Wert steigt, dann ist alles ok.

    Zu dem MODPOST-Fehler: modpost ist ein
    kleines Progrämmchen /usr/src/linux/scripts/mod/modpost,
    welches die Konsistenz des Kernel (vmlinux) und der Treiber
    überprüft. Es extrahiert die exported-symbols aus den Objekt-Files
    und überprüft, ob aufgerufene symbols irgendwo referenziert wurden.


    Die o.g. undefined-symbols befinden sich in zaptel.o welches
    vor zaphfc geladen wird.

    Um die Warnungen loszuwerden kannst Du auch

    make -C /usr/src/linux-2.6 SUBDIRS="/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaphfc /root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaptel-1.0.7" ZAP=-I/root/bristuff-0.2.0-RC8c/zaptel-1.0.7 modules

    ausführen. Das hat meist zu Folge, daß modpost andere Warnungen
    ausspuckt. Kannst Du damit leben? :)

    Ich habe z. B. kein usb laufen, modpost meckert über USB. Warscheinlich
    würde es aufhören, wenn ich alle Module compilieren würde.

    Also wie sion schon sagte, die Warnungen sind schnuppe.

    Was sagt denn "zap show channels" wenn Du Dich in die
    CLI mit "asterisk -vvvvvvvr" einhängst?


    Gruß
    britzelfix
     
  6. elox

    elox Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    habe mein Problem durch einen Zufall selbst geloest.
    Anscheinend (ich kanns immer noch nicht glauben, dass es daran gelegen haben soll) war dass Problem, dass der Kernel und die Module mit einer unterschiedlichen gcc version uebersetzt waren.
    Ich bin gerade dabei das noch genauer zu ueberprüfen, aber etwas anderes hab ich nicht verändert.
    Ich betrachte das ganze vorerst einmal als gelöst.
    Danke für eure Zeit.

    btw. Die Warnings sind immer noch da.

    Mfg
    Michael
     
  7. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @elox
    Man sollte immer Kernel und Module mit dem selben gcc kompilieren.
     
  8. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @lo4dro

    seh ich nicht so, denn selbst der Linux-Kernel kann
    zwischen HOSTCC und CC unterscheiden.

    Gruß
    britzelfix