.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fehlermeldung beim binden an externe IP

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von D-Trix, 9 Dez. 2005.

  1. D-Trix

    D-Trix Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um durch einen ISA Server 2004 mit Portforwarding eine Verbindung zu kommen musste ich in der iax.conf die bindaddr=213.xxx.xxx.xxx setzen. Die Verbindung funktioniert dann auch wie gewünscht, leider produziert das eine Fehlermeldung:

    [chan_iax2.so] => (Inter Asterisk eXchange (Ver 2))
    == Registered custom function IAXPEER
    == Registered application 'IAX2Provision'
    == Manager registered action IAXpeers
    == Manager registered action IAXnetstats
    Dec 8 22:20:47 ERROR[28033]: netsock.c:129 ast_netsock_bindaddr: Unable to bind to 2xx.xxx.xxx.xxx port 4569: Cannot assign requested address
    Dec 8 22:20:47 WARNING[28033]: chan_iax2.c:8486 set_config: Unable apply binding to '2xx.xxx.xxx.xxx' at line 17

    -- doing lookup for '62.58.100.18'
    -- doing lookup for 'iax.iaxport.de'2.c:8101 build_peer: Set peer->pokefreqnotok to 10000
    == Registered channel type 'IAX2' (Inter Asterisk eXchange Driver (Ver 2))
    == Using TOS bits 16
    == Binding IAX2 to default address 0.0.0.0:4569
    == IAX Ready and Listening
    == Loaded firmware 'iaxy.bin'
    -- Loaded provisioning template 'default'


    Wie kann ich den Fehler beheben und was bedeutet diese binden überhaupt?
     
  2. voja

    voja Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn der Server, auf dem Asterisk läuft, auf keinem Netzwerkinterface die "externe" IP-Adresse zugewiesen hat, kann sich Asterisk an diese natürlich auch nicht binden. Sie ist für ihn ja nicht lokal vorhanden.

    Volker
     
  3. D-Trix

    D-Trix Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmhmm ich verstehe. Linux ist aber noch absolutes neuland für mich.. ich müsste also jetzt (in meinem fall yast) in den netzwerkeinstellungen, zusätzliche Adressen, die 213.xxx.xxx.xxx als Alias hinzufügen?

    Was bewirkt das binden eigentlich und warum funktioniert es trotz fehlermeldung?
     
  4. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    binde einfach auf 0.0.0.0 und pasta ;-) sollte so funzen ...
     
  5. D-Trix

    D-Trix Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wäre das nicht das gleiche wie in der iax.conf die bindaddr=blabla auszukommentieren? Denn dann funzt aber des porforwarding durch den ISA Server nicht mehr :(
     
  6. voja

    voja Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das ist das gleiche. Das macht der Asterisk bei Dir auch eh schon, wie man Deiner geposteten Fehlermeldung entnehmen kann. Er bindet sich an alle lokalen IP-Adressen (=0.0.0.0).

    Wenn das Portforwarding in Deinem Router nicht funktioniert, ist evtl. dort was falsch eingestellt. Der Asterisk-Server wird ja irgendeine LAN-IP-Adresse haben, auf die müssen vom Router die Ports weitergereicht werden.

    Volker
     
  7. D-Trix

    D-Trix Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja das portforwarding des iax ports am isa funktioniert dann noch, ich meinte, das aber die iax verbindung vom anderen server dann nicht mehr zustande kommt, wenn bindaddr=externe_ip NICHT mehr eingetragen ist