Fehlersuche: Router oder ISP oder SIPGATe oder ?

Michaelk

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2004
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

mittlerweile habe ich meinen Router (VIGOR 2600V) offensichtlich halbwegs richtig eingerichtet, jedenfalls bin ich über meinen SIPGATE-Account erreichbar und ich kann auch raustelefonieren.

Leider bricht aber die Leitung bei einem reinen VoIp-Telefonat immer wieder zusammen. Zur Erläuterung: der Verbindungsabbruch passiert bisher nur, wenn ich ein reines VoIP-Telefonat führe (also beide TLN haben einen VoIP-Account)., Dann wird allerdings auch gleichzeitig die Verbindung des PCs ins Internet gekappt (hängt am selben Router).
Ich sehe das daran, dass das Verbindungsicon im Systemtray von WXP einige Zeit später vermeldet, dass die Netzwerkverbindung hergestellt wurde. Für mich sieht daas nach einem Neustart des Routers aus.

Ich frage mich jetzt natürlich, wie ich dem Grund für den Verbindungsabbruch auf die Spur komme. Ist es der Router, ist es mein DSL-Provider (Netcologne), mein VoIP-Provider oder "passiert" etwas irgendwo auf der Strecke nach Cina (da sitzt der andere SIPGATE-User) und meine Router bekommt "nur" so etwas wie eine Rückkopplung?

--
Gruss
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Antworten wirst Du eher im Draytek Bereich finden. Ich verschiebe es mal da hin.

Mir ist nicht ganz klar, warum Du es unter X-Lite gepostet hast? Der 2600V macht doch selber VoIP?

jo
 

Michaelk

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2004
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
oh sorry ...

ich hatte nachgesehen, ob ein zurückliegendes Posting von mir eventuell noch Beiträge gebracht hat und dann nicht auf das Forum geachtet.
Tatsächlich aber verwendet der Gesprächspartner in China (und bei diesem taucht das Problem immer auf) das X-Lite Fon.

--
Gruss
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Das ist allerdings mysteriös. Nochmal nachgefragt. Die Verbindung besteht zwischen Deinem 2600V und dem entfernten X-Lite, nicht von einem Softphone auf Deinem PC zu ihm?

Tritt das nur zu dieser Gegenstelle auf?
Macht es einen Unterschied, wer die Verbindung aufbaut?

Habt ihr die Möglichkeit einen anderen Provider zu testen (z.B. er bei fwd, und Du rufst über SIP-URI/Kurzwahl direkt an)

jo
 

Michaelk

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2004
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ni hao,

> Das ist allerdings mysteriös. Nochmal nachgefragt. Die Verbindung besteht zwischen Deinem 2600V und dem entfernten X-Lite, nicht von einem Softphone auf Deinem PC zu ihm?

yepp, denn mein Softphone (bzw. den Router) habe ich noch nicht so konfiguriert bekommen, dass ich vom PC aus voiphonieren ;-) könnte
(ich weis da gibt es einige Beiträge in diesem Forum)

> Tritt das nur zu dieser Gegenstelle auf?

Das versuche ich gerade heraus zu finden, aber bisher waren die Gespräche mit anderen TLN immer deutlich kürzer...

> Macht es einen Unterschied, wer die Verbindung aufbaut?

Nein. Und auch wenn ich den Festnetzanschluss in China anrufe passieren diese Abbrüche. Stutzig macht mich aber vor allem das offensichtlich der Router durchstartet.

> Habt ihr die Möglichkeit einen anderen Provider zu testen (z.B. er bei fwd, und Du rufst über SIP-URI/Kurzwahl direkt an)

da muss ich mich erstmal informieren, da mir die Abkürzungen fwd bzw. SIP-URI nix sagen

--
Gruss
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
FWD ist Free World Dialup, der grösste SIP Provider für netzinterne Calls mit Gateways zu vielen anderen Netzen. http://fwd.pulver.com/

SIP URI ist die Adresse unter der der Teilnehmer erreicht werden kann, das ist z.B. [email protected] (aber auch [email protected]) Im Vigor kannst Du entsprechende Kurzwahlen (Speed Dials) dafür definieren, versuchs mal mit [email protected], dass ist der echo test von fwd.

jo
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,257
Beiträge
2,073,335
Mitglieder
357,521
Neuestes Mitglied
odiosu