.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fernschalten und steuern über Fritzbox

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von fritzibox, 6 Feb. 2006.

  1. fritzibox

    fritzibox Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    hab mich mittlerweile hier länger umgesehen, aber noch nicht das richtige gefunden.
    Möchte bei der FBF7050 über die interne serielle Schnittstelle die Rufnummer
    des Anrufers und die Nummer der angerufenen MSN bzw Nebenstelle ausgeben.
    Am anderen Ende hängt ein AVR der mir diese auswertet und vergleicht.
    Mit diesem können dann falls mehrere MSN's zur Verfügung stehen mehrere
    Relais angesteuert werden ohne daß Gebühren anfallen.
    Vielleicht läßt sich dann auch mit dem internen Analoganschluß noch was
    steuern.
    AVR-Seite sollte kein Problem sein, hatte so eine Schaltung schon an meiner
    ISDN-Anlage. (wenn man sich mal daran gewöhnt hat vermisst mas halt)
    (Türöffner, Beleuchtung, usw...)
    Bei der Fritz Box kenne ich mich überhaupt nicht aus wie das ganze Softwareseitig zu realisieren ist und obs überhaupt möglich ist.

    fritzibox
     
  2. fritzibox

    fritzibox Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mitlerweile hat sich hier einiges getan:

    als Bastelbox habe ich im zur Zeit eine ältere FritzBoxFon an die ein Mega8 gekoppelt ist.
    Die FritzboxFon hängt ist am analogen Amt und ist am LAN einer 7170 angeschlossen.

    Was zur Zeit funktioniert:
    - Fernsteuern von 3 Relais über alle internen Telefone (auch Mini)
    - Fernsteuern über einen auf der 2.Box eingerichteten VOIP-Zugang (kostenlos)
    - Mail oder SMS-Versand bei schließen eines Kontakts oder überschreiten
    eines Grenzwertes der vom Atmel vorgegeben ist.
    - Anzeige der Schaltzustände und Sensorwerte auf einer Webseite der Fritzbox
    - Anzeige der Schaltzustände an einem Display (hier können auch Daten der Fritzbox angezeigt werden)

    Was noch nicht funktioniert, bzw. irgendwann funktionieren sollte:

    - Anzeige von Informationen auf dem ISDN-Telefon, hab hierzu bisher nichts gefunden.
    - Steuerbefehle von einer Webseite in der Box über den seriellen Anschlus an den Mega8
    senden

    Die Modifikationen an der Box nimmt zur Zeit der Mega8 über Telnet vor.
    Wenn möglich möchte ich dies auch so beibehalten.
    Nach einem Neustart ist die Box wieder im Originalzustand.
    Die Lösung sollte auch ohne Probleme direkt an einer 7170 laufen.
    Falls gewünscht werde ich hier Schaltplan einstellen.
    Vielen Dank an alle hier, ohne das Forum wäre ich bestimmt nicht so weit.

    fritzibox
     
  3. Löwenherz

    Löwenherz Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2007
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Düsseldorf
    hi,

    es ist immer wieder erstaunlich, was es doch alles für Lösungen gibt.
     
  4. tvossi

    tvossi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Fritzibox,

    da ich ähnliches vorhabe, wäre ich dankbar, wenn Du den Schaltplan und möglichst auch den AVR-Quellcode veröffentlichen würdest. Hast Du auch schonmal versucht, mit einem USB-Seriell-Wandler an der 7170 zu arbeiten - dann könnte man sich das Öffnen der Box sparen.

    Gruß, Tvossi
     
  5. fritzibox

    fritzibox Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo tvossi,

    Der Prolific Technology Inc. USB-Serial Controller wird an der Box erkannt.
    Es ist jedoch das USB-Fernanschlußprogramm erforderlich.
    Zudem kommen im Moment nur wirre Zeichen an.
    Werde den USB-Serial Wandler mal direkt am Rechner testen ...
    (Vielleicht ist es nur eine Einstellungssache)

    Ich würde auf jeden Fall die Lösung mit einem X-Port dem USB-Serial Controller vorziehen.
    Hier ist es möglich die Webseite direkt auf einem Atmel abzulegen.
    Der X-Port wandelt nur das serielle Signal auf Port 80
    (kann auch ein anderer sein)
    Der Schaltungsaufwand ist hier minimal.

    Gruß fritzibox
     
  6. Black Senator

    Black Senator Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    IT-Line-Manger/Projectmanger (em.)
    Ort:
    Region Hannover
    #6 Black Senator, 30 Apr. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juli 2008
    Ich brauche mehr Details...

    Hallo fritzibox,

    könntest Du etwas ausführlicher beschreiben, was sich an Funktionalität hinter den Überschriften der Spiegelstriche im Detail verbirgt?

    Ich habe auch schon über die ein oder andere Anwendung zum Schalten und steuern nachgedacht - aber manchmal ist eine Inspiration durch eine ähnliche Lösung ganz erfrischend.
     
  7. WLAN-VoIP-Fan

    WLAN-VoIP-Fan Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Projektbeteiligung

    Hi,

    wenn das wirklich alles schon geht was hier geschrieben wurde bin ich mehr als nur begeistert :) .

    Kannst du bitte mal intensivere Informationen veröffentlichen?
    Schaltpläne, Fotos, WebInterface usw.

    Auf der TTL ("verkrüppelten" RS232) liegt doch immer einen Linux-Shell der FritzBox an oder?
    Oder hat die FritzBox sogar noch eine zweite TTL?

    Wie ist das mit dem USB-RS232-Adapter ist das ein USB 2.0 Gerät?
    Weil USB 1.1 Geräte werden doch von der FritzBox nicht unterstützt.

    Gruß.
     
  8. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 ao, 18 Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juli 2008
    Ich möchte mir einen RS232/USB-Adapter mit Prolific (pl-2303) oder ftdi_sio Chipsatz für meine Fritzbox 7170 zulegen. Beide werden wohl unterstützt.
    Aber muss das dann ein USB 1.1- oder ein USB 2-Adapter sein?

    Dieser hier (siehe Wiki) müsste doch funktionieren, oder?
    Netterweise gibt es nicht nur Windows- sondern auch Mac OS-Treiber.