.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fernwartung auf Fritzbox 7570

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von pitybull, 23 Dez. 2011.

  1. pitybull

    pitybull Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich habe ein Problem mit dem Fernzugriff auf die FritzBox 7570.
    Habe neuerdings eine Synology DS212j am Router hängen. Habe dort auch dyndns eingerichtet und die ensprechenden Ports in der Fritzbox freigegeben. Funktioniert auch alles wunderbar, d.h. ich kann über das internet (und Android Phone) auf die Synology zugreifen.

    Allerdings komme ich nicht mehr per Fernwartung auf die fritzbox. Das hat vorher funktioniert. Habe auch schon probiert für die Fernwartung einen anderen port zu benutzen, aber auch ohne Erfolg

    Woran kann das liegen?
     
  2. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    ..also ganz generell sollte nur ein Gerät für die dyndns-Aktualisierung zuständig sein. :doktor: Lass das den Router machen. Der weiss am Besten, wann sich deine öffentliche IP ändert ;)

    Erfolgt der Zugriff von ausserhalb deines (Heim-)Netzes..?
    Wenn ja:
    ..denn/und ich nehme an, du hast eine falsche Portweiterleitung in der FB eingerichtet. Zum Zugriff auf das Synology Frontend genügt eigentlich eine Freigabe auf 5000(1)

    Wenn nein: Fernwartungszugriffe gehen i.d.R. nur von einer externen IP.

    PS:...Willkommen im Forum.
     
  3. pitybull

    pitybull Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe den fehler nun doch selber gefunden.
    Ich hatte die Accountdaten für dyndns in der Fritzbox UND in der synology eingetragen. Man(n) muss den dyndns dienst aber NUR in der Fritzbox einrichten.
    Jetzt wo ich so drüber nachdenke ist es auch logisch... die verbindung an die Synology wird ja über die Ports weitergegeben.

    EDIT
    Danke effmue. Ich glaube mein Gedankengang hat sich mit deinem überschnitten ;-)
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Habe ich auch, allerdings in der FritzBox für DynDNS und in der Synology für NoIP. Das hat den Charme, wenn sich DynDNS mal wieder weggehängt hat, dann komme ich mit der funktionierenden NoIP-Weiterleitung auf die FritzBox, so dass ich per Fernwartung einen Reconnect anstoßen kann. Danach funktioniert auch das VPN der beteiligten Boxen wieder. Den gleichen Provider zu benutzen ist in diesem Falle natürlich sinnfrei, aber so gibt es durchaus einen Anwenndungsfall für beide Funktionen.

    Gruß Telefonmännchen