[Problem] Festnetz über Fritzbox 7390

rewePro

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Habe natürlich vorher alle wichtigen Threads über dieses Thema durchgelesen, aber ich konnte mit deren Hilfe noch keine Abhilfe für mein Problem schaffen.

Bin Besitzer der Fritzbox 7390 mit der neusten Firmware (84.05.05) und einem Gigaset SL 910.

Bin umgezogen und hatte vorher nur ISDN, da aber bei meinem Wohnort DSL verfügbar ist, habe ich mir dafür die Fritzbox 7390 zugelegt. Internet funktioniert auch einwandfrei über DLAN. Nur das Telefonieren über die Fritzbox funktioniert nicht. Habe einen analogen Anschluss.

Habe bei der Verkabelung das beigelegte Faltblatt der Fritzbox benutzt. Das Y-Kabel habe ich auch richtig angeschlossen. Habe die Verkabelung mehrmals überprüft, habe auch diese Seite zur Hilfe genommen:

http://www.router-faq.de/index.php?id=anschluss&hw=fbfonwlan7390

Wollte dann natürlich das Gigaset über die integrierte DECT-Basis der Fritzbox einbinden. Habe den Einrichtungsassistenten der Fritzbox benutzt. Das Telefon wurde auch erfolgreich erkannt und der Test mit dem Klingeln war erfolgreich. Die Rufnummer habe ich natürlich vorher ohne Vorwahl eingegeben.

Trotzdem kann ich keine Anrufe tätigen, kein Wählton, die Festnetzleuchte blinkt kurz auf, schaltet sofort auf Internet um und ich höre ein Besetzzeichen. Eingehende Anrufe bekommen ein dauerhaftes Freizeichen, aber das Mobilteil klingelt nicht. In der Anrufliste tauchen weder eingehende, noch ausgehende Anrufe auf. Habe die Einrichtungsschritte wiederholt und vorher auch die Fritzbox auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Leider ohne Erfolg.

Danach habe ich versucht die Basis vom Gigaset an die Fritzbox über FON1 anzuschließen. Habe den Einrichtungsassisten benutzt. Gerät wurde erfolgreich erkannt. Habe dann die *111# gewählt, Wählton kommt, Festnetz-LED leuchtet, dann kommt kurz danach der Besetzton und die Festnetz-LED verschwindet.

Habe dann eine Telefonnummer gewählt. Wählton kommt, Festnetz-LED blinkt kurz, danach springt dann die Internet-LED an und ich höre einen Besetzton. Nach Auflegen steht im Display vom Gigaset "Leitung belegt".

Um eine Störung des Telefonanschlusses auszuschließen, habe ich das Telefon direkt an die TAE angeschlossen. Ausgehenende und eingehende Anrufe klappen. Habe dann das Telefon an den Splitter, statt direkt an die Fritzbox angeschlossen. Leitung ist tot, kein Wählton kommt, im Display des Gigaset erscheint schon vor dem Anruf die Meldung "Prüfen Sie die Telefonverbindung". Splitter kann doch eigentlich nicht kaputt sein, da das Internet ja funktioniert oder?

Bin mit meinem Latein so ziemlich am Ende.

Ist der Splitter doch kaputt oder woran liegt es?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Gruß
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Der Splitter ist defekt. Im Telekomladen bekommst du einen neuen.
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi rewePro!
rewePro schrieb:
Internet funktioniert auch einwandfrei über DLAN. Nur das Telefonieren über die Fritzbox funktioniert nicht. Habe einen analogen Anschluss.
Etwas unklar ist mir noch deine Beschaltung weil du Telefonieprobleme hast und hier von DLAN erzählst. Hast du mit dem Y-Kabel vom Splitter die FRTITZ!Box direkt angeschlossen und gehst dann mit DLN zum Rechner?
 

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Festnetz über Fritzbox 7390, geht bei mir auch nur begrenzt....

Hallo,

in deinem Fall denke ich auch, dass es der Splitter sein könnte.... Hast du den schon getauscht?

:mad: Ich habe ein weiteres Problem.... Vielleicht kann mir da einer helfen? :mad:

Ich habe die Fritzbox 7390 auch an einem Analoganschluss, also Haus-/Hauptanschluss per Kabel an Splitter von F-Buchse mittels Y-Kabel und Adapter an Fritzbox.
DSL und abgehende Rufe funktionieren, nur eingehende Anrufe leider nicht.
1. Mit AVM-Support telefoniert, alles richtig eingerichtet und die Kabel auch richtig angeschlossen (Ansonsten wär kein DSL und abgehende Rufe möglich!). Auch ein Logfile generiert und an Support, alles seitens Hersteller OK...
2. Mit einem T-COM-Techniker telefoniert, leitungsseitig alles durchgemessen(von Vermittlung ->LWL-Kabel bis in den Straßenverteiler und von da ins Haus(Kupfer) bis an TAE-Dose) ist auch alles Bestens!?
3. Zwischendurch alle Leitungen vom Hausanschluss bis zur "Haupt-TAE-Dose" gelötet, leider ohne Erfolg.
4. Auch die Box sowie das Y-Kabel durch andere getauscht mit den gleichen Eigenschaften wie oben beschrieben.

5. Analogtelefon an TAE-Dose und Splitter direkt angeschlossen, eingehende Anrufe funktionieren auch mit eingehender Rufnummer!?
6. Fritzbox -> eingerichtetes Telefon nochmal gelöscht, neu konfiguriert -> klingelt intern

7. grrrrrrrrrrrrr... nur eingehende Anrufe gehen immer noch nicht :-(


Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Verzweifel....

MfG
gulli01



Edit wichard: ToFu entsorgt
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Was für einen Anschluss hast du? Wie hast du ihn eingerichtet in der Box? Was für eine Firmware ist auf der Box?
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,931
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
@gulli01

Schon mal die aktuelle Laborversion probiert?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,012
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
Welch blöder Vorschlag, wenn eine Grundfunktion (eingehende Festnetzanrufe) nicht funktioniert spielt man nicht auch noch eine Laborfirmware auf!
 

Herbie_2005

Mitglied
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
306
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo, Gulli 01!

Wenn man versucht, Dich von extern anzurufen, erscheint dann ein Eintrag ...

  • in der Anrufliste (Telefonie --> Anrufe)?
  • in der Ereignisanzeige (System --> Ereignisse)?

Oder steht in beiden Fällen einfach gar nichts da?
 
Zuletzt bearbeitet:

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,012
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
Aber Du hast unter eigene Rufnummern das Festnetz aktiviert und einen analogen Anschluß eingestellt?!
 

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo an alle, die hier schnell helfen wollen und im Voraus schon mal vielen Dank für eure Bereitschaft dazu!!!

Ich fasse die Vorschläge mal zusammen:

von Rohrnetzmeister
Was für einen Anschluss hast du? Wie hast du ihn eingerichtet in der Box? Was für eine Firmware ist auf der Box?
->Ich habe einen analogen Anschluß von der T-COM, der mit einem Splitter abgeschlossen ist und dann über Y-Kabel grau an DSL und schwarz mit Adapter (auch schwarz) an die Box angeschlossen ist. Ich habe die Box über den Assistenten nach einem gestrigen Werksreset eingerichtet. Dabei die Telefonnummer ohne Vorwahl als Analoganschluss eingetragen und dem Fritz!Fon zugewiesen. Externe Telefonate gehen, ankommende nicht :-(
Gestartet habe ich mit der offiz. Release 84.05.20 über Beta 84.05.20-22192 mit wenig Erfolg und die jetzt aktiven 84.05.20-22136.

von stsoft
Schon mal die aktuelle Laborversion probiert?
->Ja, die 84.05.20-22192 mit wenig Erfolg und die 84.05.20-22136 mit einem Teilerfolg. Teilerfolg hinsichtlich eingehenden Anrufen, wenn ich vorher eine externe Anwahl gemacht habe, kann ich zu 90% behaupten, dass ich angerufen werden kann, aber nur !!einmalig!! Dabei wird jedoch die von extern übermittelte Nummer nicht mit übertragen. In der Box (Anrufliste) steht dann "unbeannt" mit einem roten Hörer.

von erik
Welch blöder Vorschlag, wenn eine Grundfunktion (eingehende Festnetzanrufe) nicht funktioniert spielt man nicht auch noch eine Laborfirmware auf!
->na ja, das ist gar kein so schlechter Vorschlag, da lt. AVM http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7390/180:Telefon-klingelt-nicht-bei-Anrufen man das so machen soll... Also ich hab das trotzdem mal probiert, hilft mir aber nur begrenzt weiter.. Ich vermute mittlerweile ein Firmware/Chipsatzproblem seitens AVM und hab das auch mal so an den Support geschrieben. Ein dtrace und Support-Daten erstellt und an AVM gemailt..... Was ich aber vor Wochen auch schon ohne Erfolg gemacht habe, echt ärgerlich.....

von Herbie_2005
Hallo, Gulli 01!

Wenn man versucht, Dich von extern anzurufen, erscheint dann ein Eintrag ...

in der Anrufliste (Telefonie --> Anrufe)?
->"unbekannt", wenn ich ein Analogtelefon mit Display am Splitter einstecke, wird die Nummer angezeigt...
in der Ereignisanzeige (System --> Ereignisse)?
->muss ich nochmal nachsehen

Oder steht in beiden Fällen einfach gar nichts da?
Es steht auch natürlich nur was in der Anrufliste, wenn ein Anruf ein geht!! Da aber schon die Telefon- (Festnetz) LED nicht od. nur teilweise (wie oben beschrieben) bei eingehendem Anruf an geht, steht auch nur was in der Liste, wenn ein Anruf ein geht. Hier dann immer "unbekannt" egal von welcher externen Nummer....

von erik
Aber Du hast unter eigene Rufnummern das Festnetz aktiviert und einen analogen Anschluß eingestellt?!
-> Klar! Habs auch schon mit ISDN probiert, dann kommt "kein Service", was auch nachvollziehbar ist. Allerdings habe ich festgestellt, dass wenn ich unter Telefonie->Eigene Rufnummer->Rufnummer die kompl. Rufnummer mit Vorwahl eingebe, es öfters klingelt als wenn ich nur die eigentliche Rufnummer eingebe!? Ich meine zu wissen, dass das bei alten Boxen so einzurichten war...
Unter Einstellungen ist "Deutschland" angewählt mit Landerkennung 00 49, dann Vorwahl 0. Ob im Standard od. bei Vorwahl dann im hinteren Feld meine Vorwahl ohne die 0, bringt auch nichts.


Jetziger Stand der Dinge ist...
DSL geht, das war auch nie das Problem...
Externe Anrufe funktionieren über die Box auch mit Übermittlung meiner Rufnummer über Festnetz... Internettelefonie ist seitens Provider nicht eingerichtet und in der Box auch nicht und auch nicht aktiviert!
Internrufe (Nebenstellen, also Fritz!Fon und z.B. iPhone klingeln bei Test und können auch untereinander intern anrufen)
Ankommende Anrufe funktionieren nur wenn vorher eine ext. Wahl erfolgt ist und dann auch nur zu 90%, jedoch reproduzierbar....
Hardware wurde schon getauscht, bringt aber kein Erfolg, ausserdem geht die ext. Wahl, sowie sproad. die ankommenden Rufe....
Installierte FW: 84.05.20-22136, Stand 16.04.2012
Ereignislog: Poste ich noch...

Nerven: liegen blank!!! :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:

Vielleicht hat jemand noch ne Idee, ob an den Rufnummerneinstellungen etwas nicht stimmt? Was muss wo genau eingtragen sein?
Lt. meinem Verständnis kann od. muss es ein Softwarebug od. ein falscher Haken an einer bestimmten Stelle sein.

Gruß
gulli01
 

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sonst ist nichts an der Box angeschlossen, äh doch die Spannunsversorgung.. Keine PC's, doch über WLAN, die aber bei der Telefonie nicht interessieren,da funktionsfähig!
 
Zuletzt bearbeitet:

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
genau! und es geht auch um "Mein Telefon klingelt nicht bei ankommenden Anrufen?" !!!
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Wenn dein Telefon nicht klingelt was steht in der Anrufliste? Was für ein Telefon nutzt du?
 

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich nutze ein FritzFon über DECT und wenn's nicht klingelt,steht auch nichts in der Liste...


Hallo zusammen,

ich habe die Kabel der TAE-Dose von a nach b und b nach a getauscht und nun funktionierts!!!! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwabe007

Neuer User
Mitglied seit
5 Mai 2012
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!
Wir haben genau das gleiche Problem wie rewepro mit den gleichen Geräten. Am Splitter liegts anscheinend nicht, da wir diesen bereits zweimal ausgetauscht haben (von Telekom und Hama). Haben übrigens auch schon die Fritzbox ausgetauscht, leider ohne Erfolg...
Also: was machen wir falsch???
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich würde auch die Sache mit den Adern, a und b tauschen, vor ziehen...
Ggf. eine Beta-Firmware aufspielen, da AVM anscheinend für signalschwache Analoganschlüsse in der aktuellen Beta-Firmware Verbesserungen vorgenommen hat.
Wobei ich immer noch nicht verstehe, dass die Fritzbox ein Kabeldreher nicht ausmerzt!?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Erkläre mal, wie sie das "ausmerzen" soll. Die Box soll feststellen, das die Polarität falsch herum ist, und dann automatisch die beiden Adern gegeneinander tauschen?
 

gulli01

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sollte bei Wechselstrom eigentlich egal sein!
Messtechnisch sollte so was auch möglich sein und erst recht schaltungstechnisch!

Aber wir wollen hier nicht rum philosophierern, sondern Probleme lösen...
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,921
Beiträge
2,067,904
Mitglieder
356,974
Neuestes Mitglied
momoand