.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Festnetz abmelden und Rufnummer mitnehmen?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Stefan8, 10 Jan. 2006.

  1. Stefan8

    Stefan8 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe momentan an verschiedenen Standorten noch einen Festnetzanschluss, den ich nur wegen der Rufumleitung noch habe.
    Gibt es eine Möglichkeit, diese Festnetznummern "fest" und "auf ewig" mit VoIP zu "verdrahten", und dann diese Festnetznummern bei der Telekom abzumelden?
    Ciao
    Stefan
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, das nennt man Portierung!
    Das Abmelden der Nummer/Anschluß übernimmt dann dein neuer Provider automatisch.
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Portiere sie zu einem VoIP Provider. Fuer jeden Anschluss sparst du dann 15 Euro im Monat Grundgebuehr.

    Wo ist dein Problem?
    Benoetigst du die Provider die das koennen oder eine Anleitung wie es geht?

    Was sind das fuer Anschluesse? t-com?


    voipd.
     
  4. Stefan8

    Stefan8 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallöchen,
    danke für die Tipps.
    Ich bin derzeit bei T-COM. Und ich habe noch keinen VoIP-Provider.
    Ich will einen Asterisk-Server aufsetzen und möglichst wenig Vertragsbindung eingehen. Was empfiehlt sich da?
    Ciao
    Stefan
     
  5. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bitte nur daran denken, dass bei der Kuendigung eines analogen Telefonanschlusses oder ISDN Anschluss der evtl daran haengende DSL-Anschluss mit gekuendigt wird.

    Portierung heisst AUCH Kuendigung der alten Leitung UND alles was dort dran haengt. Ansonsten go. :!:

    Ich habe keine Lust immer einseitig Werbung zu machen. :-? Schau bitte hier nochmal im Forum nach welche VoIP Carrier portierungen machen.

    Grundsaetzlich zahlst du bei der t-com fuer den Export und meistens auch Geld fuer den Import beim neuen Carrier. Monatliche Grudngebuehren sind unterschiedlich.

    voipd.
     
  6. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallole,
    dieses Game spiele ich gerade.
    Habe Arcor gekuendigt (zum 30.03.06 wird abgeschalten) und auch schon die Portierung meiner Rufnummern veranlasst.
    Versatel wird sie zum 30.03. uebernehmen, soweit bin ich schon.
    Derzeit ahbe ich testweise eine FBF ATA an einem BlueCable 1 mBit-Anschluss/ 256 kbits down und es laeuft astrein mit VoIP.
    Ab 30.03. gehe ich dann auf 2 MBit down / 512 kbits up.
    Fuer 28,-Eur im Monat bekomme ich dann dieselbe leistung wie derzeit bei Arcor fuer 47,- Eur.
     
  7. Stefan8

    Stefan8 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 Stefan8, 10 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2006
    Hi,
    ich habe 10 ISDN-Nummern. Kann ich davon nicht zB 9 Stück irgendwohin portieren (nach Möglichkeit dahin, wo es keine Grundgebühren kostet) und die restliche Nummer dann in einen Einzel-Analoganschluss mit DSL umwandeln?
    EDIT: Brauch' ich überhaupt einen Provider oder kann "Ziel" auch der Asterisk sein???
    Ciao
    Stefan
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    :alt: NEIN!







    TAUSENDUNDEINMAL NEIN NEIN NEIN.


    Sorry.
    voipd.
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Das Herauslösen von einzelnen oder mehreren MSN wird durch die T-Com nicht unterstützt.

    Ähh... nein, das Ziel kann nicht der Asterisk sein. Außer, Du bist eine Telefongesellschaft, die auch ganze Rufnummernblöcke konnektieren kann.
     
  10. Stefan8

    Stefan8 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmmm...
    Folgende Idee: Ich kündige T-COM voll und nehme alle 10 Nummern zu VoIP-Provider XYZ.
    Kriege ich von dem Provider XYZ auch wieder eine Nummer zur T-COM zurück, die ich dann als Analoganschluss fahren kann?
    Was berechnen VoIP-Provider für solche eine Re-Portierung?
    Ciao
    Stefan
     
  11. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bestelle dann einfach einen neuen analogen T-Anschluss. Hier beschrieben.
     
  12. Stefan8

    Stefan8 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort.
    Hab ich auch eine Möglichkeit, Gespräche aus dem "alten" portierten Block dann auf einen Analoganschluss "routen" zu lassen?
    Dass also quasi eine Nummer immer noch beim Analoganschluss rauskommt?
    Ciao
    Stefan
     
  13. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hängt vom VoIP-Anbieter ab; im Normalfall ja. Die Funktion nennt sich "Rufumleitung" oder "Parallel Call". Da es sich dabei allerdings um von Dir beauftragte Anrufe handelt, werden sie Dir auch zu den vereinbarten Preisen berechnet.
     
  14. Stefan8

    Stefan8 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab gerade noch eine andere Idee gehabt: 10er Block komplett zu VoIP-Provider mit Flattarif (gibts hier ne Übersicht im Forum?)
    Neuen Genion-Vertrag mit Festnetznummer und kostenloser Weiterleitung aufs Handy
    VoIP-Provider routet die alte Nummer zum neuen Genion-Vertrag
    Müßte doch auch machbar sein?
    Ciao
    Stefan
     
  15. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Jupp, sollte machbar sein. Dus.Net müsste eine passende Flat im Angebot haben.