.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Festnetz und Internet - gleiche MSN benutzen - TRICK

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von chrisindle, 14 Mai 2005.

  1. chrisindle

    chrisindle Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hab keine Ahnung, ob dies hier schon mal diskutiert wurde.

    Wenn man VOIP angemeldete Festnetz MSN (von 1&1 oder GMX) in der FritzBox unter Anbieter->Sonstige einträgt, so lässt sich im Feld "Internet Rufnummer" alles mögliche eintragen. So schafft man sich hintenrum eine interne MSN und kann per MSN und nicht per Wahlregel entscheiden, ob man Festnetz oder VOIP will.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, das ist zwar bekannt, hat aber sicher bisher noch nicht jeder mitbekommen.
    Von daher finde ich es gut, dass es dafür jetzt einen eigenen Beitrag gibt! :)
     
  3. helpman-online

    helpman-online Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @chrisindle

    ...hat nur die Nachteile:

    1.) bei abgehenden Gesprächen - welche ja sicherlich standardmäßig per voip laufen sollen - wird bei Fallback nicht die passende sondern die Haupt-MSN des ISDN-Anschlusses benutzt. Bei der Nutzung eines ISDN-Anschlusses von 2 oder 3 Familien gibts da Probleme bei der Abrechnung...

    2.) stellt man in der FB nicht 1&1 als Provider sondern "Anderer Anbieter" ein, wird die ankommende Rufnummer nicht richtig dargestellt (Protokollanpassung 1&1). Abgehend wird die Rufnummer per voip natürlich richtig übertragen.

    grüße helpman :wink:

    PS: Habe nämlich selbst das Problem (Agfeo AS3x mit 2. ext S0 an der FBF 7050). Habe auch AVM darum gebeten, eine Art Programmiermöglichkeit zu schaffen, welche externe MSN überhaupt am internen S0 der FB signalisiert werden soll. Damit würde man auch interne MSN bei der FB bekommen und per MSN entscheiden...
     
  4. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist doch wohl nicht Dein Ernst, oder? Schmarotzertipps für sozial Minderbemittelte bitte in Newsgroups austauschen, danke. :x
     
  5. Dirk06

    Dirk06 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @feuerwehr

    Was soll das denn für ein Kommentar sein??????????????


    Gruß Dirk
     
  6. RobertHerter

    RobertHerter Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kolbermoor, Bayern
    @Feuerwehr

    Gehts noch ?. Was bitte soll daran schlimm sein das sich 3 Familien einen ISDN-Anschluss teilen ?. Da kann man Geld sparen, verboten ist es auch nicht.

    Mit Schmarotzen hat das nix zu tun und wenn Leute mit weniger Geld dir so auf den Schnürsenkel gehen, solltest du mit deinem anscheinend reichlich vorhandenen eher mal etwas gutes für andere tun als hier dümmliche Kommentare abzugeben.

    Grüße

    Robert
     
  7. powermac

    powermac Guest

    Das kann ich nicht bestätigen.
    Bei mir war das so wenn ich 1&1 genommen hatte wurde vor der Nummer noch 2 Nullen vorrangestellt. Bei Einstellung "Anderer Anbieter" wurde die Nummer korrekt dargestellt.
    Ob das mittlerweile geändert wurde weiß ich nicht. Läuft hier aber problemlos.
     
  8. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wahrscheinlich soll ich es Dir schicken, oder? Und bevor Du tönst, dass es nicht verboten wäre, informier Dich erstmal. Was meinst Du, was an diesem Anschluß noch genutzt wird? DSL Flat und VoiP Flat...
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hey Feuerwehr, was soll uns das bitte stören?

    I-Net-(DSL-)Sharing ist doch schon Gang und Gäbe.
    Warum sollten sich nicht 3 Familien einen ISDN-Anschluß sharen?

    Wenn ich die richtigen Nachbarn hätte - sprich Verwandte -
    würde das bei mir ganz genauso laufen.

    Und bitteschön: Mit "sozial minderbemittelt" hat sowas schon garnix zu tun! :?
     
  10. RobertHerter

    RobertHerter Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kolbermoor, Bayern
    Hallo Feuerwehr,

    nein danke, ich kann trotz 3 Kindern nicht klagen, habe mein Auskommen, und bin nicht wie du so schön sagst "sozial minderbemittelt und muss schmarotzen".

    Die Zeiten an denen es per AGB verboten war, mehrere Rechner an einem DSL Anschluss zu betreiben sind lange vorbei. Auch die Nutzung eines ISDN-Anschlusses ist nicht begrenzt. Es ist absolut nicht verboten den unter verschieden Familien aufzuteilen. Man darf sogar jeder MSN einen eigenen Telefonbucheintrag zuordnen.

    Einzig und allein die VOIP-Flatrate ist druch die AGB beschränkt, aber selbst da könnten sich die Juristen streiten D.

    Alles in allem soltest eher Du dich informieren und weniger durch solch unqulifizierte Kraftausdrücke glänzen. Un da dies ein technisches Forum ist, sollten wir auch bei der Technik bleiben.

    Weiter Diskussionen darüber können wir gern via PM fortsetzen.

    Grüße

    Robert
     
  11. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Das sehe ich genauso, warum soll man sich kosten nicht teilen, das ist sogar über eine Grundstücksgrenze hinweg erlaubt (Kabel). Per WLAN/DECT ist sogar alles erlaubt und wenn man Repaeter benutzt. Ich würde sowas natürlich auch nur in der Familie, bzw. mit sehr sehr guten Nachbarn machen, da sonst im Falle des Missbrauches der Anschlussinhaber dran ist.
     
  12. helpman-online

    helpman-online Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Feuerwehr

    Ich denke Du hast es nicht so gemeint wie es hier verstanden wurde - also Schwamm drüber! :bier: ...und sparen (VOIP-Telefonie) wollen wir ja alle!!!


    @powermac

    Habe gerade nochmal mit 'nem anderen 1&1-VOIP-Anschluß getestet: ist bei mir "Anderer Anbieter" eingestellt, so kann ich zwar abgehend per VOIP telefonieren, aber es kommt nicht per VOIP an - der Anruf kommt dann per Festnetz an, so als wär ich Offline. Beim Test von einer VOIP-Nummer zu einer meiner anderen bei 1&1 ging der Anruf komplett über VOIP, nur das die Rufnummer zusätzlich zwischen Vorwahl und der eigentlichen Rufnummer "49vorwahl ohne Null" enthielt.

    ... die Entwicklung geht weiter.
     
  13. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    hallo!

    muss mich hier mal kurz einklinken. sehe nämlich irgendwie den wald vor lauter bäumen nicht mehr...

    will hier an einer 7050 in einer wg 4 isdn telefone betreiben, die alle abgehend über einen der festmsn entsprechenden gmx account telefonieren und reinkommend über eine der festnetz msn erreichbar sein sollen....

    wenn ich jetzt die 4 festnetz msn bei gmx als nummern registriert habe, wie bekomme ich es denn jetzt hin, dass die isdn telefone abgehend immer über den richtigen gmx account telefonieren? erkennt die box automatisch, dass es zu der jeweiligen festnetz msn einen voip account gibt und nimmt diesen? warum habt ihr die voip accounts als andere anbieter und nicht als gmx account hinterlegt?

    welche msn's muss ich genau in den isdn telefonen hinterlegen? klar die fest msn, damit diese auf eingehende anrufe reagieren. auch die gmx msn, damit dieser account abgehend genutzt wird? ich darf in der 7050 in einem solchen falle doch keine wahlregeln definieren, da diese das gewollte übergehen würden, oder? in der box selber darf ich ja keine der isdn msn hinterlegen, oder?

    sehe glaube ich gerade den wald vor lauter bäumen nicht mehr, kann mich jemand aufklären?

    thanx&greetz

    JohnnyT
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Also hier wird besprochen, wie man den "Normalzustand" überlistet,
    der da lautet: Bei VoIP-MSN = ISDN-MSN wählt die FBF immer über VoIP!

    Und da beide MSN gleich sind,
    kann man auch nur eine in das ISDN-Telefon einprogrammieren. ;)

    Das steht aber auch alles *hier*!

    Also bitte nichts durcheinander werfen. ;)
     
  15. chrisindle

    chrisindle Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    natürlich ist es möglich bei VOIP-MSN = Festnetz MSN mit *11# und *12# zu unterscheiden. Allerdings ist dazu aber meistens die richtige Einstellung im Telefon nötig (Wahl von * und # / automatisches keypad etc.)
    Die Unterscheidung per MSN ist z.B. bei der Siemens Gigaset-Familie ganz praktisch: hier gibt es nämlich die Funktion "MSN nächste Wahl". Ausserdem lässt sich pro MSN ein Name vergeben (MSN1=Festnetz / MSN2=Internet).

    Nachdem die Nr. gewählt wird lässt sich so auswählen, ob ich "Internet" oder "Festnetz" will. In einer Familie, die nicht mit Kurz-/Vorwahlen wie *12# / *11# ("Hilfe, was war jetzt nochmal VOIP und was war Festnetz")hantieren will sicher die praktikabelste DAU Lösung.


    Korrigiert mich bitte, aber das Fallback auf Festnetz funktioniert doch dann trotzdem richtig am S0 ?!?! Fallback auf Festnetz bedeutet doch, dass mit der im Telefon gespeicherten (Festnetz-)MSN raustelefoniert wird und nicht mit der StammMSN. Anders gesagt die Fritzbox schleust die MSN nur durch.

    Auch bei den analogen Nebenstellen sollte doch beim Fallback die der Nebenstelle zugewiesene Festnetz MSN genommen werden - ODER ?
     
  16. helpman-online

    helpman-online Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @chrisindle

    Richtig! Das Fallback funktioniert (bei 1&1 + GMX) richtig, da ja die normale Festnetz-MSN eingestellt ist - es wird dann auch die richtige Festnetz-MSN gewählt.
    Mein Problem ist, da ich die FB als 2. ext. S0 an meine AS 3x angeschlossen habe, daß ich auch auf dem 2. ext. S0 die gleichen MSN einstellen muß, wie auf dem 1. S0 (dem normalem Festnetz-Anschluß) und die TK-Anlage zwecks S0-Synchronisation einem Takt braucht, und ich so meinen ISDN-Anschluß auch mit der FB verbinden mußte. Resultat: Festnetzanrufe werden doppelt signalisiert über den 1. und 2. ext. S0. Deshalb ging auch meine Bitte an AVM, doch eine Einstellmöglichkeit zu schaffen, welche MSN intern (interner S0 FB) signalisiert werden soll...