.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Festnetznummer nicht erreichbar

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von daywalker69, 6 Nov. 2004.

  1. daywalker69

    daywalker69 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da Freenet ja nicht in die Pötte kommt habe ich mir gestern bei Sipgate einen Account angelegt. Alles eingerichtet usw. Wenn ich nun meine Sipgatenummer anrufe schellt auch mein Festnetztelefon. Rufe ich aber meine normale Festnetznummer an, dann höre ich zwar ein das der Ruf raus geht, das Telefon bleibt aber still. Habe mal 2 Bilder meiner Einstellung der Fritz Box Fon eingestellt.

    Was läuft da falsch?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Danke

    Ralf
     
  2. daywalker69

    daywalker69 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem ist gelöst.

    Nach dem aufspielen der neuen Firmware haben sich die Einstellungen verhauen und konnten nur durch ein rücksetzten in den Werkszustand wieder richtig eingetragen werden.

    Nun funzt alles bestens. Telefonieren über Sipgate und erreichbar unter beiden Nummern. So soll es sein.

    Ralf
     
  3. BlueMax

    BlueMax Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Festnetznummer partout nicht erreichbar

    Habe das gleiche Problem, Internettelefonie funktioniert problemlos (Freenet) aber über das Festnetz kann ich keine Anrufe empfangen. :!: :!: :!: Der Anrufer erhält ein normales Rufzeichen, aber die Telefone an der Box klingeln nicht. Abgehende Gespräche werden ebenfalls grundsätzlich über das Internet angewählt, obwohl bei der Ersteinrichtung "Festnetz" eingestellt wurde. Zusätzlich sind die Mobilfunkvorwahlen in den Wahlregeln auf Festnetz eingestellt. Hilft alles nicht, die Box wählt permanent über Internet. Beim Wählen leuchtet für den Bruchteil einer Sekunde die "Festnetz-LED" und dann springt die Anlage sofort um und es leuchtet die "Internet-LED. Mein Telefonanschluss ist der analoge T-Net Standardanschluss der T-Com. Die Konfiguration bin ich mit der AVM-Hotline mehrmals durchgegangen, alles i.O. Ein vermuteter Hardwarefehler ist auszuschließen. Habe die Box bei Freenet umgetauscht, das Problem besteht noch immer. Auch ein Reset und zurücksetzen auf die Werkseinstellungen bringen keine Änderung. Hatte die Firmware 06.01.135 installiert und nun auf 06.03.14 upgedatet. Die Verkabelung ist gemäß Anleitung und natürlich mit den Originalkabeln. Das Problem besteht weiter!
    Hatte das Problem schon bei AVM im Netz an den Support geschickt und warte nun schon 3 Tage vergebens auf eine Antwort. habe also das Telefonkabel wieder aus dem DSL-Splitter gezogen und mein Festnetztelefon direkt angeschlossen. Die FBF dient momentan nur als wesentlich überteuerter VoIP-Adapter und überflüssiges -weil schon vorher vorhandenes - DSL-Modem. Ich bin ernsthaft am überlegen ob ich dieses Schei....teil nicht bei ebay verkloppen soll. Für die Kohle bekomme ich wohl einen VoIP-Adapter von Grandstream und behalte noch was über.

    Danke AVM, für diesen Schrott :!:
     
  4. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hört sich irgendwie so an, als ob die FBF die Festleitung nicht erkennt. Hast Du ISND oder einen Analoganschluß. Hängt die Box direkt an der Telekomleitung, oder ist irgendwelche Hardware zwischengeschaltet (Umschaltdoese AWADO etc.)?
     
  5. BlueMax

    BlueMax Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einfachster analoger T-Netanschluß OHNE allen Schnickschnack wie Komfort- und Sicherheitspaket oder Freiminuten usw. Die einzige Hardware zwischen Telefondose und Box ist der DSL-Splitter.
     
  6. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hast Du die original Anschlußleitung von AVM zwischen Box und Splitter verwendet? Was passiert, wenn Du gezielt versuchst über den Festnetzanschluß herauszutelefonieren (eventuell DSL Leitung solange abziehen, damit das Gespräch nicht doch über VoIP läuft)?
     
  7. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte das auch mal---> fritz vom Strom ab für paar Minuten-->ging wieder.
     
  8. BlueMax

    BlueMax Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles schon probiert, hilft aber auch nicht :!: AVM weiß wohl auch nicht weiter, sonst hätten die sich wohl schon mal gemeldet.
    Also wohl doch das Teil bei ebay verkloppen :?: