.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Festnetznummer senden, obwohl Telefonat über VoIP?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Dompteur9, 28 Feb. 2009.

  1. Dompteur9

    Dompteur9 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #1 Dompteur9, 28 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 2 März 2009
    Hallo zusammen,
    ich habe folgende Konstellation:
    1&1 4DSL-Anschluss plus Telekom-ISDN Anschluss
    Auf der 7270 läuft der LCR.

    Grundsätzlich funktioniert alles, wie es soll, das bedeutet aber eben, dass alle innerdeutschen Gespräche über VoIP von 1&1 im Rahmen meiner dortigen Telefonie-Flat (Bestandteil von 4DSL) abgewickelt werden. Dagegen ist nun grundsätzlich auch nichts einzuwenden. Allerdings ist meine VoIP-Nummer weitestgehend unbekannt, im Telefonbuch, auf meinen Visitenkarten, Briefpapier etc. stehen überall nur die Telekom-Nummern. Und das sollen auch die Nummern bleiben, über die ich angerufen werde.
    Meine Frage ist nun, ob es eine (legale und einfache) Möglichkeit gibt, dass das Telefonat zwar über 1&1 und VoIP abgewickelt wird, dabei aber nicht meine VoIP-Nummer gesendet wird, sondern eine meiner ISDN-Nummern?

    Über Tipps wäre ich dankbar.

    Ich wünsche noch ein schöne WE,
    Thomas
     
  2. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja kein Problem sind deine MSN etwa noch nicht für VoIP im Control Center freigeschalten und in der Box registriert?
     
  3. Dompteur9

    Dompteur9 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Nein, das habe ich bislang vermieden, um schon mittels der gesendeten Nummer erkennen zu können, ob ein Telefonat über VoIP oder Festnetz läuft. Aber Du hast recht, das widerspricht dann auch meinem Ansinnen...ich werde das also gleich mal umsetzen...:)

    Vielen Dank für den Tipp! Allerdings stellt sich dann die Frage, wie ich nun erkennen kann, ob es ein VoIP-Telefonat ist, dass ich gerade führe oder eben ein Festnetzgespräch?
     
  4. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    A. In der Anrufliste
    B. An der leuchtenden Lampe an der Box...
     
  5. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das erkennst du einmal anhand der Festnet oder Internet-LED auf der Box, in der Anrufliste steht auch Festnetz oder Internet und wenn ein Gespräch eigentlich über Internet raus gehen soll die Box aber aus irgend einem Grund auf Festnetz umschaltet hörst du vor dem Gesprächsaufbei einen Signalton tütüt.
     
  6. Dompteur9

    Dompteur9 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Super, danke schön!
     
  7. suedharzer

    suedharzer Mitglied

    Registriert seit:
    25 Okt. 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Bei der Siemens Gigaset Reihe steht zB. nach Anzeige der gewählten Nummer
    die jeweilig benutzte abgehende Nummer im Display --> 12345 (=Festnetz) oder VOIP 12345.
     
  8. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Es gibt noch eine Variante:
    Nachdem Du den Internettelefonie-Account der registrierten Festnetznummer eingerichtet hast und er funktioniert, kannst Du die Einstellungen dieses Accounts ändern, auf "Anderer Anbieter" gehen und die Rufnummer (nicht den Benutzernamen) ändern, z.B. eine 02 ranhängen (0 als Leerzeichenersatz und die 2 natürlich für 1und1 :) ). Die "Rufnummer" wird intern wie eine MSN verwendet, die übermittelte Rufnummer hingegen wird vom Provider bestimmt und richtet sich nach der Benutzerkennung.
    Vorteil:
    Auch an den Stellen in der FBF-Konfig, wo Du sonst nicht einstellen konntest, ob Du die Nummer als echte MSN(Festnetz) oder PseudoMSN(VoIP) meinst, kannst Du dann wegen der unterschiedlichen Nummern genau auswählen...
     
  9. Dompteur9

    Dompteur9 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #9 Dompteur9, 1 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2009
    @Andre:
    Der Tipp mit der angehängten 02 war genau das, was ich gesucht habe. Aber leider scheint das bei mir nicht richtig zu laufen:

    Ich habe nun also die Nummer abcd1 als Festnetznummer und die Nummer abcd102 als VoIP Nummer. So ist es bei der Fritz!Box eingetragen und auf der Startseite des CC (der Fritz!Box) wird abcd102 auch als registrierte Nummer aufgeführt (im CC von 1&1 habe ich nicht geändert).

    Wenn ich nun versuche, eine Handynummer anzurufen, klappt das super, es wird über abcd1 gewählt und die Leitung kommt zustande.

    Wähle ich nun aber eine Festnetznummer im Inland, so wird zwar ein Versuch gestartet, eine Verbindung über abcd102 herzustellen, das Ganze dauert aber recht lange, dann wird mir 1&1 als CbC Anbieter genannt, dann passiert wieder eine Zeit lang nichts und bei den MT-Ds sagt dann eine Stimme, die gewählte Nummer sei bei 1&1 nicht vergeben, versuche ich das ganze über das an So hängende Telefon (dort habe ich abcd102 auch als zusätzliche MSN definiert), so erscheint dort irgendwann im Display Störung und ich höre den Besetzton. Aber, wie gesagt, das dauert recht lange, ehe überhaupt etwas passiert.

    Hast Du eine Idee, woran dieser Fehler liegen könnte?

    Danke schön!

    Edit:
    So, ich bin jetzt mal einen Schritt zurück gegangen: Wenn ich im CC nur das 02 hinter der Nummer lösche, bleibt der Fehler bestehen. Erst wenn ich dann von "anderer Anbieter" wieder zurück zu "1und1" wechsele, läuft es wieder...
     
  10. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Komisch, bei mir gehts ohne Probleme. Ich verwende allerdings nicht mehr den LCR, sondern die "normalen" Wahlregeln.
    Ist beim 1&1-Account etwas bei "Diese Vorwahlziffern werden der gewählten Rufnummer vorangestellt" eingetragen?
    Ich habe dort die "0" und die Vorwahl meines Ortsnetzes drin. Die Null war nach der Umstellung von 1un1 auf anderer Anbieter scheinbar nicht automatisch gesetzt, die habe ich wohl selbst angeklickt (ich habe eben testweise einen weiteren Account registriert und es ausprobiert).
    Wenn die Null nicht angeklickt ist, wir die FBF möglicherweise bei Anrufen ins Ortsnetz (ohne gewählte Vorwahl) eine falsche Nummer senden.
    Ich tippe hier jedoch eher auf den LCR, in dem Du wahrscheinlich 1und1 mit Flatrate ausgewählt hast. Besser wäre, im LCR gar keine Regeln für Anrufe ins Deutsche Festnetz zu definieren, dann gehen Anrufe bei normalen Festnetzanrufen über die für das Telefon eingestellte "1.Rufnummer" raus - also eh per Flat. 1und1 VoIP braucht man im LCR dann gar nicht angeben.
     
  11. Dompteur9

    Dompteur9 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #11 Dompteur9, 1 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 2 März 2009
    Es lag tatsächlich an dem fehlenden Haken bei der Null, super!

    Jetzt werde ich mal noch den Tipp ausprobieren, mit der Wahl über die Hauptnummer bei ausgeschaltetem LCR bei Anrufen ins deutsche Festnetz...das sollte, wenn ich mir das richtig überlege, ja auch einen Großteil meiner Probleme aus dem anderen thread (MSN-Zuordnung) lösen.


    Ergänzung:
    Den LCR habe ich für Telefonate ins deutsche Festnetz nun ausgestellt und alles so eingestellt, dass bei diesen Telefonaten über die richtige VoIP-Nummer telefoniert wird. Das Problem ist nun aber sowohl bei dem So-Telefon als auch bei den MT-Ds, dass Telefonate die über den LCR laufen, also bspw. zu Handys, nicht, wie ich es gerne hätte, über meine erste ISDN-Nummer (die berühmte abcd1, die ja auch der als Hauptnummer eingerichteten VoIP-Nummer (abcd102) entspricht, sondern über die 2. ISDN Nummer laufen, also abcd2. Woran liegt das bzw. wie lässt sich das korrigieren - oder muss ich damit dann leben?

    Gelöst:
    Auch das war jetzt letztlich trivial, auch wenn ich nicht weiß warum es so ist: Ich habe bei den Fritzboxeinstellungen meine Festnetznummern einfach vertauscht, so dass abcd1 nun meine 2. Festnetznummer bei der Fritzbox ist und abcd2 meine 1.. Aus mir unbekannten Gründen wird die über den LCR geroutete Verbindung jedenfalls bei mir über die 2. Festnetznummer aufgebaut (es sei denn der LCR stellt fest, das VoIP günstiger ist, dann nimmt er natürlich abcd102).

    Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe, das hätte mich jetzt sicherlich Tage gekostet, dass alleine hinzubasteln.
    Ich wünsche einen gelungenen Wochenstart.