.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Firewall im W701V geht nicht auszuschalten

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von Sciroccozs, 15 Nov. 2006.

  1. Sciroccozs

    Sciroccozs Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich habe seit einigen Tagen den "neuen" SP W701V und dort fehlt im Gegensatz zu älteren Modellen der Menüpunkt "Firewall". Ich möchte das Ding gern endgültig abschalten bzw. loswerden da es mich in meiner Arbeit sehr beeinträchtigt. selbst ein Forwarding der Ports hilft nicht. Hat jmd ne Lösung?
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das Ding ist ein NAT-Router, da gibt es prinzipiell keine Firewall zum "Ausschalten". Das einzige, was Du machen kannst, ist bei der Portweiterleitung den sogenannten "Exposed Host" zu nutzen, der alle Ports, was nicht anderweitig genutzt werden auf eine interne IP weiterleitet.
    Die Fritzboxen können das auf jeden Fall (nach Aktivierung des Experten-Mous), ob der OEM-Kasten W701V das kann, weiss ich allerdings nicht.
     
  3. meiner

    meiner Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beim W701V heist der Exposed Host dann "Sandardserver" und ist unter "Netzwerk / NAT & Portregeln / NAT Einstellungen" zu finden. Wenn du meherere Rechner benutzt und einer davon (relativ) uneingeschrät ins Internet soll, müsste das funktionieren.

    Ansonsten kannst du noch PPPoE Pass-Through aktivieren (Netzwerk / PPPoE Pass-Through) - da sind lt. Anleitung bis zu 10 gleichzeitige Verbindungen möglich. Da ich mich aber damit nicht auskenne und nicht weis ob das wirklich so ist, solltest Du vieleicht mal im Forum danach suchen.

    Ausserdem könnte die NAT noch augesschalten werden. Dann haste sozusagen nur noch ein modem...............
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    ...aber bei reinem "Modem-Betrieb" ist auch das VoIP abgeschaltet, was den VoIP-Router sinnfrei macht :!:
    Und auch PPPoE-Pass-Through ist mit Vorsicht zu genießen:
    Wenn man sich damit dann doppelt einwählt (1x W701V, 1x PC) dann wird die 2. Verbindung bei fast allen Providern im Minutentakt abgerechnet bzw. komplett verweigert. Also braucht man dafür noch einen 2. Satz Einwahldaten.
    Und mancher Provider verhindert, providerfremde Einwahlen durchzuführen.