Firmware Fritz!OS in der 20´er Version schon von Haus aus so voll...

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo Ihr findigen Geister!

Wollte jetzt letztens auf die 20`er Version meiner 7390 Firm updaten und spontan schonmal freetzen...
Aber die scheint von AVM so voll gestopft zu sein, das kaum noch was reingeht...
Hat schonmal jemand Zeit gehabt, zu schauen,w as da für riesen binarys reingekommen sind!?
Und ob man die Wegstrippen kann?
Würd gern bei meiner jetzigen Confg von freetz bleiben wollen...da bewährt...aber passt nix rein...
Würd mich über einen Erfahrungsaustausch freuen, wie Ihr vorgegenagen seid.

Grüße
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,331
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Was willst Du den alles drinne haben, dass das nicht mehr passt? Das aus Deiner Signatur? Du hast da zwar ein par Sachen mehr drinne als ich, aber bei mir (siehe Sig.) passt alles rein (und habe noch Luft). Allerdings habe ich auch so einiges rausgepatched, da diese Box z.B. kein DSL mehr machen muss, sondern "nur" als IP-Client arbeitet.

Freetz-Konfiguration.JPG
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo Saschabr

Danek für deine Antwort...habe nun wie wild herumgedocktert...und anchdme ich mich vom 3.2.x Samba verabschiedet und mich wieder dem 3.0x Samba zugewandt habe, passt es...aber iss schon bannig voll geworden das Image...
Aber zu abwechslung ist es mal sofort geflashed und lauffähig gewesen.
Danke trotz allem...
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,183
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
dann solltest die Signatur noch neu freetzen (updaten) :p
 

R0cket

Mitglied
Mitglied seit
20 Sep 2009
Beiträge
398
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich hab das gleiche Problem.

Hatte mich gefreut, als die neue Firmware rauskam, aber da muss ich soviele Abstriche machen, bis die Größe passt, da lohnt sich das garnicht mehr zu freetzen. Bin wieder zurück auf die alte Firmware.

Wäre gut, wenn jemand mal Hinweise geben könnte was die größeren neuen binaries sind?

Trial-Und-Error kostet echt viel zeit.
 

Fred Edison

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2010
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin moin,

mein Image war auch recht voll und ich bin irgendwann dazu übergangen usb_root zu verwenden. Vor allen Dingen, weil man damit mal schnell etwas testen konnte und nicht wegen jeder kleinen Änderungen sofort ein neues Image flashen musste.

Bei mir läuft das mit usb_root ganz gut. USB Sticks kosten ja nicht mehr die Welt.

Grüsse
Fred
 

reibuehl

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Sorry, wenn es etwas off-topic ist, aber wie bekomme ich die 5.20-freetz Firmware auf meine 7390? Laut wiki ist die letzte von der freetz 1.2 rc2 unterstützte Firmware für die 7390 die 84.04.91. Gibt es eine Anleitung, wie man eine auf 5.20 basierende freetz Firmware baut?

Gruß,
Reiner.
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,331
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Die 20er wird nur im freetz-trunk (bzw. freetz-devel) unterstützt.
 

reibuehl

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Gibt es eine "empfohlene" SVN Revision in freetz-devel die ich verwenden kann, wenn ich auf meiner 7390 die Firmware Version 84.05.20 nutzen will?
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,331
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Puh, da fragst den falschen. Ich habe aber erst gestern mit 8893 eine funktionierende Firmware gebaut, welche allerdings nicht unbedingt als repräsentativ gelten dürfte (viele removes, da Box nur als IP-Client dient).
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Die 7390 05.20 ist so neu, dass es evtl. in nächster Zeit noch fixes geben könnte... Falls du Samba 3.6 verwenden willst, dann würde ich den aktuellen Trunk empfehlen, da es hier gerade einen Security Fix gab.

Gruß
Oliver
 

reibuehl

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ok, dann werde ich das in den nächsten Wochen mal versuchen. Samba brauche ich gar nicht, ich benötige eigentlich nur die Standard-Funktionalität plus OpenVPN, dnsmasqd und Net-SNMP.
 

schwaima

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2012
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, auch ich habe eine 7390 und die Firmware um Freetz erweitert.
Eigentlich wollte ich nur Crojobs, rsync und OpenVPN, sowie einige weitere Extras wie Nano etc. nutzen.

Kurz gesagt mir reicht der Speicher nicht aus und ich nutze usbroot. Gibt es eine Möglichkeit die internen 512 MB neu zu Partitionieren und dann zu nutzen als Alternative zum USB-Stick?
Hat das jemand von euch erfolgreich probiert?
Über Antworten und Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
 

Suchiman

Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2011
Beiträge
320
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also mit einigen Modifikationen wäre es möglich den NAND als "USB-Root" zu nutzen, das hat Olistudent bereits schon in anderen Themen erläutert, jedoch ist das mit einigen Risiken verbunden, unter anderem, dass die Box nicht mehr Bootet falls etwas schief läuft denn du kannst den Internen Flash ja nicht wie einen USB-Stick abziehen
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,049
Beiträge
2,121,538
Mitglieder
362,142
Neuestes Mitglied
DoktorCh

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via