.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Firmware-Wechsel W920V fehlgeschlagen

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von dosbkos, 29 Nov. 2008.

  1. dosbkos

    dosbkos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe gestern versucht meinen W920V zu fritzen. Leider ist da wohl einiges schief gegangen zu sein.

    Ich habe das Script vom 21.11. verwendet.

    Bei den Einstellungen habe ich nur auf den w920v gewechselt.

    Nach mehreren Fehlversuchen (Labor konnte von AVM nicht geladen werden) habe ich die Labor_13046 runtergeladen und im Ordner "Firmware.orig" platziert. Dann lief das Script auch durch. Es wurde in "Firmware.new" auch folgende Dateien angelegt:

    fw_Speedport_W900V_04.57-0_Fritz_Box_DECT_W900V_04.59-0-sp2fr-21.11.08_OEM-avm_AnnexB_de.image
    und
    kernel.image

    Dann versagte aber die Ausführung des Scriptes.
    Der Router stand und es leuchtete die LAN1 und die Statusanzeige blickte rot.

    Da das Script die Firmware nicht übertragen hatte wollte ich dann die Firmware per FTP übertragen. (Speed-to-Fritz-TotalCMD.pdf)

    Wenn ich nach der Anleitung vorgehe, dann erhalte ich folgendes Ergebnis:

    Lan1 Lampe an
    Internet Lampe an
    Alle anderen Lampen aus

    Jetzt habe ich die Box mit Hilfe von dem AVM-Recovery-Tool in den folgenden Zustand gebracht:

    Lan1 Lampe an
    Power Lampe blickt
    Alle anderen Lampen aus

    Was mache ich falsch bzw. wo habe ich was falsch gemacht.

    Wie kann ich aus diesem Zustand die Box wieder reaktivieren?

    Für Hilfe und Ratschläge wäre ich dankbar!
     
  2. dosbkos

    dosbkos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ups,

    habe gerade gesehen, dass ich wohl den falschen Router im Script ausgewählt habe.

    Was mache ich denn jetzt?????
     
  3. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Keine Panik, auch das ist hinzubekommen. Das AVM-Recovery-Tool hilft dir in soweit, als das es die Box in den FTP-Modus versetzt, Firmware wird allerdings wegen der unterschiedlichen Geräte keine hochgeladen.

    Zunächst:
    Der Rechner benötigt eine feste IP-Adresse, im FTP-Modus läuft der DHCP-Server der Box ja nicht.
    Rechner: 192.168.178.2
    Subnetz: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.178.1

    Dann Rechner oder Netzwerk neu starten, damit die feste IP übernommen wird.

    Per FTP darf nur das kernel.image hochgeladen werden, keinesfalls eine komplette Firmware. Das kernel.image befindet sich nach dem Scriptdurchlauf im Ordner Firmware.new, alternativ kann auch aus einem originalen TCOM-Firmware-Image das kernel.image entpackt werden, hier ist es im Ordner /var/tmp.

    Jetzt das Recover starten:
    Wenn das AVM-Recover sagt, dass es eine Anlage gefunden hat und die Box beim Durchlauf des blauen Balkens aus- und wieder eingeschaltet wurde, kann der Total Commander gestartet werden. Hier ist jetzt wieder der Login erforderlich.

    STRG-N drücken, in dem kleinen Fenster dann: adam2:adam2@192.168.178.1:21 eingeben, es kann jetzt sofort auf "Enter" gedrückt werden. War der Login erfolgreich, ist jetzt die entsprechende Hälfte des Total Commander leer.

    In die Kommandozeile unten dann nacheinander die Befehle:
    TYPE I
    PASV
    MEDIA FLSH

    eingeben, nach jedem Befehl "ENTER" drücken. Die Bestätigungsfenster können wieder geschlossen werden.

    An dieser Stelle jetzt auf die andere Hälfte des Total Commanders wechseln, hier sollte sich das kernel.image befinden. Es folgt der Befehl zum Hochladen:

    PUT kernel.image mtd1

    Die Ausführung kann etwas dauern, zunächst muss mtd1 gelöscht werden. Ist das kernel.image dann hochgeladen, zurück auf die ursprüngliche Speedport-Hälfte wechseln.

    Je nach verwendetem kernel.image ist jetzt das "Branding" wichtig. Wurde das kernel.image aus der TCOM-Firmware entpackt, folgt nun:

    SETENV firmware_version tcom

    Handelt es sich um das "gefritzte" kernel:

    SETENV firmware_version avm

    Abschliessend folgt dann ein:

    REBOOT

    mfg
     
  4. dosbkos

    dosbkos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Ernest015

    Das habe ich ja gemacht (wie in dem PDF beschrieben), aber leider ohne Erfolg.

    Kann es sein, dass ich ein falsches Kernel Image habe.

    Wie ich ja eben schon geschrieben habe, habe ich durch das Script folgende Dateien erhalten:

    fw_Speedport_W900V_04.57-0_Fritz_Box_DECT_W900V_04.59-0-sp2fr-21.11.08_OEM-avm_AnnexB_de.image
    und
    kernel.image

    Ist das vielleicht das Kernel-Image für einen W900V Router und das der Grund, warum die Methode mit dem Total Commander nicht klappt????

    Mfg

    P.S.: Wo bekomme ich denn das Originalimage der Telekom für einen W920V her?
     
  5. dosbkos

    dosbkos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, ich glaube ich habe es wieder im Griff!!!

    Habe ein wenig in den configs gestöbert und die Firmwaredownloadadresse gefunden, das Kernel-Image rausgeholt und mit FTP überspielt.

    Jetzt bin ich zwar wieder am Anfang, aber jetzt weiß ich auf jeden Fall, wie ich es nicht machen sollte!

    Starte jetzt mal Versuch 2!

    Dank an Ernest0815