.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fitz!Box fon an Euracom TK-Anlage

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von cb, 6 Sep. 2004.

  1. cb

    cb Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich es nun endlich geschafft habe die Fritz!Box fon an meine bestehende Euracom TK-Anlage anzuschließen, habe ich nun folgende Probleme:

    - wie kann ich meine Kurzwahlen der Euracom benutzen (z.B.: "#100"), da die "#<ZIFFER>" leider von der Fritz!Box fon genutzt wird. Gibt es da eine Möglichkeit? Wahrscheinlich gehen dann sowieso die Gespräche übers Festnetz raus.
    Ev. können ja die ausgehenden Anrufe (z.B. der MSN 29 - Telefon an Fritz) über die Euracom zur Fritz!Box fon durchgereicht werden.
    - ebenso das Telefonieren am internen S0 (z.B.: "*22") kann nicht genutzt werden, da die Box den "*" nicht akzeptiert, bzw. intern verwendet.
    - TK-Anlagenspezifische Befehle über das Telefon, z.B für Weckdienst, Rufnummernunterdrückung, ... können über die Box nicht mehr genutzt werden.

    Ergo, kann man der Box klar machen (z.B. über Tastaturbefehle), daß es sich nicht um Fritz!Box-interne, sondern um externe Tastaturbefehle handelt, also Box kurzfristig umgehen?

    Oder - könnte man der Euracom klarmachen, daß sie irgendwie auch die Kurzwahlen der AVM-Box erkennt (Makros in Euracom V5.xx)

    herzlichen Dank im Voraus
    Christoph Baumann
     
  2. rtfm

    rtfm Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    mit *# vor den Tasturbefehlen für deine Euracom sollte es funktionieren. Mit *#<Sequenz> lassen sich Keypad-Sequenzen mit der Fritz!Box Fon nutzen, da diese dann nicht von der Fritz!box intern verwendet werden.

    Ciao