.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fitz Box Wlan - Callthrough

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von othu, 20 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. othu

    othu Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    sicherlich haben einige Erfahrung mit Callthrough bei der Fritz Box Fon Wlan. Leider klappt es bei mir nicht, hier mal kurz meine bisherige Konfiguration.

    ISDN – Anschluss 10 Rufnummern

    Keil 2110 ISDN Anlage mit internem SO-Bus

    Fritz Box Fon Wlan 08.03.37 Wirmware

    DSL Anschluss Telekom 1000 down und 128 up.

    Optional noch die A-Box von Auerswald

    VoiP angemeldet bei 1und1, Web.de, Sipphone, Sipgate und andere

    Externer DSL Anschluss 1500 down 256 up, Modem Westell und SP2100
    gleiche VoiP möglich.

    Meine Einstellungen sind folgende meine ISDN Nummern sind über die Keil-Anlage konfiguriert, die Fritz Box ist am interner S0-Bus angeschlossen, als ISDN Telefon.

    Ich kann über diese Zusammenschaltung ein eingehendes Telefongespräch verbinden an Fon1 und dann weiterverbinden über VoiP z.B. 1und1 zu meiner Außenstelle die Sipura. Umgekehrt geht das genauso. Ich kann ein eingehendes Gespräch von meiner Sipura über Fon1 an eine Nebenstelle der Keil - Anlage verbinden und dann extern weiterverbinden. Ist alles umständlich geht sicherlich auch einfacher, ich denke da besonders an die Beschreibung von „Simone3“.

    Eigentlich brauche nur eine Callthrough Verbindung. D.h. es kommt ein Anruf über ISDN rein, der soll über die Keil oder direkt zur Fritz Box und von da über VoiP (1und1, Web.de, Sipphone oder wer auch immer) bei meiner SP2100 ankommen.

    Mittlerweile habe ich auch meine A-Box wieder ausgepackt, damit ging es aber auch nie. Es kommt keine Verbindung zustande bzw. wählt das System z.B. bei 1und1 übers Festnetz raus, obwohl die angerufene Nummer 1und1 Nummer mit der SP2100 online ist.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Bei allen anderen VoiP Anbietern die ich nutze ist diese Automatik auch nicht möglich.

    Gruß othu
     
  2. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo othu,

    wenn ich alles richtig verstanden habe, möchtest du Festnetzanrufer via VoIP an den Sipura der Außenstelle weiterleiten und von der Außenstelle über Callthrough mit den Teilnehmern der Keilanlage kommunizieren.

    Bei meinem Beispiel sind an der FBF keine Telefone angeschlossen:
    - die FBF bekommt 2MSN von der Keil zugeteilt
    - MSN1 --> FON1
    - Telefonie->Nebenstelle FON 1->Rufnummer der Nebenstelle:'VoiP1', zusätzliche Rufnummern:MSN1
    - Telefonie->Rufumleitung->FON 1 Umleitung nach Rufnummer: 'VoIP2 (von Sipura)' Art der Umleitung 'Sofort/Parallelruf'
    - ...->Durchwahl->definierte Durchwahl->Durchwahl für Anrufe auf der Rufnummer: VoIP3 ->Anrufe weiterverbinden über die Rufnummer 'MSN2'

    Anrufer der Anlage die MSN1 wählen werden direkt weitergeleitet.
    Die Außenstelle bekommt via Callthrough den internen Wählton und wird als MSN2 signalisiert.
    Wichtig: VoIP1-VoiP3 sollten kostenlos kommunizieren können.
    Die 4stellige PIN muß leider immer angegeben werden, ansonsten denke ich, dass es so funktioniert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.