.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fli4L 2.1.10 ist raus

Dieses Thema im Forum "Asterisk ON fli4l" wurde erstellt von ploieel, 15 Juni 2005.

  1. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    Macht es Sinn, einen neuen Fli mit Asterisk aufzusetzen? Es werden ja neue Libraries verwendet, kann das für Asterisk von Vorteil sein?

    Grüße
    Günter
     
  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Günter,

    asterisk wird bis auf die kernel-module (hfc) laufen!
    Den samba-patch habe ich bereits unter linuxwiki angepasst. Allerdings fehlen sehr viele opts, die ich einfach neben asterisk auf dem fli4l brauche wie squid, eXtremal, fetchmail, faxrcv, ftp, tftp (das wird noch eine Weile dauern)!

    Ich frage mich selbst, warum das fli4l-Team unbedingt neben einem neuen Kernel ausgerechnet auch eine neue uclibc einsetzen musste, was ja immer zur Folge hat, dass sämtliche Programme (binaries) neu gelinkt werden müssen (also die alten opts nicht mehr Laufen!).

    PS: ich würde warten bis alle opts die du einsetzt auch umgestellt sind und nicht alle paar Tage neu bugfixe zum download bereit stehen (also die neue Version eine gewisse Stabilität erreicht hat)!
     
  3. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    OK, dann lassen wir das mal weiter reifen. Danke Netview.

    "Never change a running system!"
     
  4. milamber

    milamber Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich das richtig verstehe, läuft opt_asterisk also unter der V2.1.10 nur ohne die Unterstützung von ISDN Karten mit hfc Chip? Ich habe mich schon als gefragt, ob opt_isdn bei einer hfc fähigen Karte benötigt wird oder nicht. Sorry für die blöde Frage aber habe diesbezüglich noch nichts im Forum gefunden. :oops:
    Danke für eure Hilfe.

    Gruss
    Benjamin
     
  5. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Das opt_isdn wird in Verbindung mit der chan_capi (z.B. Fritz!-Karten benötigt). Für hfc-Karten bringt das opt-asterisk die hfc-kernel Treiber mit. Allerdings gibt es für den neuen kernel des fli4l 2.1.10 noch keine hfc-Treiber,
    daher wird asterisk unter 2.1.10 nur dann Laufen wenn die hfc-Unterstützung auskommentiert wird!

    hier kann man gelegentlich nachschauen ob sich Änderungen ergeben:

    http://www.roellgen.name/
     
  6. milamber

    milamber Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.
    Da ich im Moment noch Fli4l 2.1.7 einsetze, wäre es also sinnvoll noch zu warten bis die hfc Treiber für den neuen Kernel zur Verfügung stehen. Ich möchte jetzt nicht mehr unbedingt auf 2.1.9 updaten.
    An die hfc Karte soll der interne S0 Bus einer TK Anlage angeschlossen werden. Und ich habe irgendwo gelesen, dass das mit hfc besser funktioniert.

    Gruss
    Benjamin
     
  7. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Es sieht derzeit schlecht aus, was die Anpassung der opts angeht!
    Solltest du nur asterisk einsetzen wollen ist die Entscheidung sicherlich ok.
    Sollen noch solche opts wie squid, extremail, exadm, pureftp, tftp, yaps dort laufen sieht es schlecht aus und ich würde dir die 2.1.9 empfehlen.

    Grund: ausser dem kernel wurde auch die uclibc umgestellt und es müssen sämtliche binaries neu erstellt werden (diesen Schritt hätte sich das fli4l-Team wirklich verkneifen können :-( ). Ein neuer kernel ist ja noch ok aber auch das Laufzeitsystem (uclibc) zu wechseln ist schon hart. Bis sämtliche opt-Entwicker reagieren (wenn du Pech hast auch nicht!) vergeht Zeit.

     
  8. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Noch ein Nachtrag!

    Soweit mir bekannt ist, ist Jürgen (der asterisk maintainer) noch auf fli4l 2.1.8. Daher würde ich mal ein grosses Fragezeichen hinter die hfc-Treiber für die fli4l-Version 2.1.10 setzen!

    Also erfreue dich lieber an der 2.1.9 (läuft stabil) und lasse erstmal Zeit ins Land gehen bis das Thema 'neuer kernel und uclibc' von den opt-Entwickern umgesetzt worden ist - meine Meinung!

    Ich persönlich linke mir mein asterisk selbst zusammen auf libc6-Basis, allerdings ohne hfc-Treiber damit ich mich nicht mit dem buildroot des fli4l herumschlagen muss (kernel-Treiber). Bei mir hängt asterisk via Fritz! PCI an einer Ackermann Euracom 182 und kann per Nebenstelle angewählt werden. Seitdem ich nun auch eine FbF 7050 habe läuft diese quasi als hfc-Ersatz zwischen Tk-Anlage und NT und ist selbst als client am * angemeldet. Dies läuft ausgezeichnet und ich kann daher getrost auf die hfc-Karte und die damit verbundenen Probleme verzichten!
     
  9. milamber

    milamber Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Infos. Ich werde Asterisk jetzt mal mit der 2.1.9 testen. Bei 2.1.10 hat sich nämlich außerdem noch das Format der /opt/<optname>.txt Datei geändert. Ein kurzer Blick zeigt, dass sich diesmal nicht nur die Spalten verschoben haben, sondern noch zusätzliche Infos enthalten sind. Es müssen also alle opts angepasst werden, auch die, die weder von Kernel noch von uclibc abhängig sind.

    Gruss
    Benjamin
     
  10. MrFreezer

    MrFreezer Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat einer ne ahnung, wo ich noch olle opts für die 2.1.9 herbekomme? ich habs leider versäumt, mir das QoS-opt zu saugen, solange noch die 2.1.9 akut war und jetzt gibts nur noch 2.1.10

    ingo
     
  11. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
  12. milamber

    milamber Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einfach die Adressen anpassen. Es ist noch alles (seit V2.1.0) da.

    Downloadseite 2.1.10:
    http://www.fli4l.de/german/download2110.htm

    Downloadseite 2.1.9:
    http://www.fli4l.de/german/download219.htm


    Gruss
    Benjamin

    Edit:
    Netview der geht an dich :wink:
     
  13. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    In diesem thread dürfte wohl der Hauptgrund beschrieben sein, warum es ab fli4l 2.1.10 und später keine größeren Pakete wie newsquid, samba-fileserver, asterisk etc. mehr geben wird!
    Ab dieser Version wurde in der uclibc der lfs (large file support) herausgenommen was dazu führt, dass Partitionen und files > 2GB nicht mehr unterstützt werden. Damit dürfte das letzte interessante fli4l-Release und damit auch die Basis für viele Pakete die 2.1.9 bleiben!

    Bin auf euere Meinung gespannt :-(

    http://groups.google.com/groups?hl=...roups?hl=de&lr=&q=lfs+uclibc+fli4l&btnG=Suche