.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Folgende Konstellation möglich?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Skully, 23 Sep. 2004.

  1. Skully

    Skully Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Habe daheim folgende Situation.
    ISDN und DSL Anschluß verfügbar und Flatrate. IP dynamisch.
    ca. 10 Telefone, davon 2 ISDn, rest analog. Alle an einer Anlage angeschlossen. 5 Rufnummern vorhanden und verteilen sich auf die 10 telefone.

    Also ist es möglich dieses mit VoIP zu realisieren?
    Sprich das die Anlage über VoIP angesprochen wird und auf die analogen Telefone weiterleitet?

    Sonst habe ich mir folgendes gedacht. Wechsel auf einen Anbieter wie Versatel mit dem 50¤ Angebot noLimit. Da wir viel ins Ausland (Hawaii) telefonieren, sagt uns der Tarif bei Versatel garnicht zu.
    Wäre es also möglich die normalen Gespräche über ISDN laufen zu lassen und ein VoIP Telefon direkt an den Router zu klemmen und nur von diesem aus die Auslandstelefonate zu führen?

    Dann noch eine Frage zur Technik, wenn das Telefon am Router angeschlossen ist, wie funktioniert es mit der IP.
    Da mein Anschluß ja dynamisch ist und ich auch nicht immer online.
    Ist Telefon dennoch immer erreichbar?

    Thx schon mal :)
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, zwei Möglichkeiten sehe ich da: Zum einen ein Asterisk-Server, zum anderen, einen Voip-Adapter und soeineine Zauberbox, mit der Man das Voip-Gespräch vom Adapter in die TK-Anlage leitet. Der Asterisk funzt am ISDN-Bus, für die Zauberbox brauchst Du einen freien analogen Anschluss an der TK-Anlage.

    Nach einem Reconnect (neue IP) sollte sich der Voip-Adapter eigentlich neu beim Sip-Provider anmelden. Da ist man dann eben alle 24 Stunden für 30 Sekunden nicht erreichbar.

    Edit: Einen habe ich noch vergessen: Mit ner FritzBoxFon geht es auch....
     
  3. Skully

    Skully Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also die Zauberbox schaut gut aus.
    Was für ein VoIP-Adapter würdest du empfehlen?

    btw habe bei meinem DSL-Anschluß bereits einen Router.
    Ist ein Linksys befsr41.

    Also würde man den Adapter an den Router hängen und an den Adapter die Telefonanlage.
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, so ist es.
    Bei den Adaptern kommt wohl ein Sipura oder ein Grandstream 286 in frage.
     
  5. Skully

    Skully Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mit dem Sipura 2000 würd auch gehen oder hat der auch einen Router integriert?
     
  6. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Damit würde es auch gehen. Du könntest Aber nur eine Provider nutzen, da das Gerät zwar zwei Provider zulässt, diese aber jeweils eienm Telefonanschluss zugeordnet werden müssen. Und Du willst Das Dingen ja an die TK-Anlage hängen. Oder eben 2 Zauberkästchen kaufen :).