.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Frage an die Experten bezüglich größerer WLAN-Verbindung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von High-End, 29 Mai 2005.

  1. High-End

    High-End Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte mit einem Freund, der ca. 300m entfernt wohnt, unseren DSL anschluss teilen und möchte jetzt hier fragen, wie ich das am besten über WLAN bewerkstellige. Ich habe die FritzBox SL WLAN. Erstmal eine Grafik zur besseren anschaulichkeit *g*.

    [​IMG]

    Also der Blaue Pfeil ist die L.O.S. zwischen beiden Fenstern, wo die Fritzbox (Pfeilanfang) und der Empfänger (Pfeilende) am besten stehen würden. Es wäre komplett hindernisfreier Sichtkontakt zwischen beiden Seiten, wenn da nicht der eine Baum und zwei Häuserecken wären! Außerdem fährt noch alle 20 min der Bus durch die LineOfSight. :p Und insgesamt 3 Fremdnetze habe ich in der Nähe aufgespürt.

    Bis jetzt komme ich mit dem Laptop bis zur Hälfte der blauen Linie, danach bricht die Verbindung zusammen. Nun meine Frage: Ist es irgendwie möglich, da eine einigermaßen stabile Verbindung herzustellen? Was für eine Antenne benötige ich an der FBox? Ist eine weitere Empfangsverstärkung am Ziel von Nöten? Ist es überhaupt machbar und kostet kein Vermögen??

    P.S. Es reicht, wenn am anderen Ende nur noch 1 MBit Bandbreite zur Verfügung steht, da es dort eh nur zum Surfen benötigt wird!

    Na dann, viel Spaß beim ausknobeln und danke schonmal für die Hilfe! ;-)

    mfg, High-End
     
  2. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo High-End,
    Du benötigst sichtkontakt zu deinem Freund. Das ist sonst kein Problem. Im PC Magazin (Ausgabe 04|05) befindet sich eine Anleitung für eine 3km WLAN Antenne. Sie wird aus einer CD-Spindel gebaut und kostet nicht mehr als 10¤. Dann ist da auch noch eine Anleitung für eine Stabantenne. Im Internet habe ich eine ähnliche Anleitung gefunden:

    Antennenbau: Quad-Brille mit 10dBi Gewinn
     
  3. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gib deinem Freund doch eine WLAN-Karte und steige in ein möglichst ungesichertes Fremnetz ein. Ich kann in meinem Haus 4 ungesicherte WLAN-Netze empfangen. Könnte theoretisch auch einsteigen. Die haben sogar alle den DHCP Server aktiv. :D :)
     
  4. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo High-End,
    da wäre dann noch oder hier

    mfG: lan-server
     
  5. High-End

    High-End Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, die Fremdnetze sind alle verschlüsselt, ich hab schon vorher probiert in eines reinzukommen, aber auf dauer wäre das ja auch nix, da man sich ja nie sicher sein kann, ob das irgendwann mal auffällt. ;-)

    Naja wie gesagt, es sind zwei Häuserecken und ein Baum im Weg, und die können auch nicht umgangen werden, die beste Verbindung ist schon die wie auf dem Bild gezeigt, ist dann da trotzdem noch eine Richtantenne möglich? Ich habe nämlich auch schon an die CD-Spindel Variante gedacht, hab mich dann hier ein wenig umgesehen und erfahren, dass es bei einigen keine Verbesserung gab, als die neue Antenne an die FritzBox angeschlossen wurde, doch bei anderen ging es wiederum; was ist nun richtig??

    aber danke schonmal für die hilfe :)

    mfg, High-End
     
  6. BSlash

    BSlash Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0