Frage an die Profis

AlexK

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

zuerst möchte ich zu dieser wirklich gelungenen Seite gratulieren :) Da wird mir als VoIP Newbie schon vieles klarer :) Danke dafür

Leider muß ich Euch doch noch eine Frage stellen:
Ich habe nun 2 VoIP-Provider : sipgate und nikotel
Mein Anschluss ist DSL 1000 von der Telekom mit Fastpath.
Mein COmputer ist ein Athlon2,800XP mit 256 DDR 400 RAM
Momentan noch XLITE Software

Da es beim telefonieren über ein Headset immer wieder diese Aussetzer gibt hab ich mal ne generelle Frage: Ich hab gelesen, dass fürs gespräch ungefähr 30KByte/s ausreichen

Weshalb ist die Qualität denn immer noch so als würde ich in China auf dem Handy anrufen? ;-)

- wird das denn besser wenn ich die FritzFonBox kaufe und dort meine normalen analog und ISDN Phones anschliesse?diese box hat ja scheinbar irgend ne software die die sprache auf ISDN SprachNiveau heben "soll"

- wieviel Datentransfer braucht man denn damit man auch ISDN Qualität bekommt? Der normale ISDN Anschluss wandelt die Sprachdaten ja auch irgendwie um und schickt die in die Leitung und diese Leitung kann ja scheinbar auch net mehr als 64KBit an Daten übertragen weil sonst bräuchte man ja kein DSL...oder hat das nix miteinander zutun?


So, ich hoffe ich habe net zuviel Fragen gestellt. :roll:

Ich würde mich echt freuen wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet.

Viele Grüsse

Alex
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
AlexK schrieb:
Ich hab gelesen, dass fürs gespräch ungefähr 30KByte/s ausreichen
Das haengt vom verwendeten Codec ab. G.711 entspricht ISDN-Qualitaet, verbraet aber dafuer auch etwas ueber 80kB/s. Andere Codecs benoetigen weniger Bandbreite, sind aber oftmals in der Qualitaet auch nicht ganz so gut.

Alex schrieb:
Weshalb ist die Qualität denn immer noch so als würde ich in China auf dem Handy anrufen? ;-)
Welchen Codec verwendest Du denn? Das sollte in X-Lite angezeigt werden.

Alex schrieb:
- wird das denn besser wenn ich die FritzFonBox kaufe und dort meine normalen analog und ISDN Phones anschliesse?
Nicht zwangslaeufig. Angehoben wird nichts, es wird halt nur nicht so stark komprimiert. Mit der Folge, dass mehr Bandbreite benoetigt wird. Das ist ein generelles Problem, unabhaengig davon, ob Du nun eine Software- oder eine Hardwareloesung nutzt.
 

Borkk

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2004
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
- wieviel Datentransfer braucht man denn damit man auch ISDN Qualität bekommt? Der normale ISDN Anschluss wandelt die Sprachdaten ja auch irgendwie um und schickt die in die Leitung und diese Leitung kann ja scheinbar auch net mehr als 64KBit an Daten übertragen weil sonst bräuchte man ja kein DSL...oder hat das nix miteinander zutun?
Das "irgenwie" Umwandeln von Sprach geschiet im ISDN auch mittels G711 Codec. Er belegt netto eben diese 64KBit und überträgt die Sprache unkomprimiert also in bester Qualität.
Auch für eine VoIP Verbindung kann dieser Codec verwendet werden, allerdings kommen zu den reinen "Nutzdaten" von 64Kbit noch Daten für den IP Header usw, den sogenannten "overhead". Als Richtgrösse geht man bei einer VoIP Übetragung mit G711 von etwa 80 Kbit/s aus.

wird das denn besser wenn ich die FritzFonBox kaufe und dort meine normalen analog und ISDN Phones anschliesse?diese box hat ja scheinbar irgend ne software die die sprache auf ISDN SprachNiveau heben "soll"
Ich würde sagen, JA. Am PC hat man doch mit unter viele "Störquellen" die das Telefonieren nicht besser machen. Oft sind die Soundkarten schlecht weil sie die Sprache nicht vollduplex übertragen, manchmal taugt das Headset nichts und dann ist da noch der Rechner selbst. Wie toll Windows "Multitasken" kann, lernt man spätestens dann kennen wenn man mal ein Datei von ca 1GB von einer Platte auf eine andere kopiert, und dann noch was anderes macht. Wie sich das u.U. auf einen VoIP Call auswirkt weis ich nicht.

Ausserdem ist es doch viel praktischer mit einem echten Telefon zu telefonieren, als erst den PC hochfahren zu müssen.

Gruß
Borkk
 

jemi

Neuer User
Mitglied seit
26 Jun 2004
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ISDN-Endgeräte lassen sich _nicht_ hiinter der FritzBox Fon betreiben. Nur Analoggeräte.
 

AlexK

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
WOW,

echt vielen Dank für Eure schnellen und kompetenten Antworten :)

Da haben sich alle Fragen sehr gut geklärt :)

....

"Welchen Codec verwendest Du denn? Das sollte in X-Lite angezeigt werden"

Das heisst also, wenn ich wie ISDN den G711 Codec verwende sollte das mit der Qualität kein Problem mehr sein..werde ich gleich ausprobieren.... In meiner XLITE Software sind alle Codecs aktiviert, also G711u,G711a,GSM,ilBc,SPX

sollte ich dann die anderen ausschalten und nur den g711 verwerden? welcher ist denn der "bessere"? G711u oder G711a ?

Echt vielen Dank nochmal für Eure Hilfe....

Edit 15:31 Uhr:

o.k. hab was gefunden..

http://www.voip-info.org/wiki-codecs

leider weiß ich jetzt noch net ob der 711u oder 711a besser ist oder hängt das davon ab wohin man telefoniert?

:)

Bitte von Christoph: "Edit"-Funktion bitte beachten.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
leider weiß ich jetzt noch net ob der 711u oder 711a besser ist oder hängt das davon ab wohin man telefoniert?
Das ist eigentlich egal - die sind beide sehr ähnlich. Probier beide aus und nimm den, der Dir besser "gefällt". Meistens wird das G711u sein.
 

AlexK

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
:D :D

Danke:)

wünsche Euch ein schönes Wochenende !!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,370
Beiträge
2,021,620
Mitglieder
349,951
Neuestes Mitglied
senussi