.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Frage vorab - Notwendige Internetfreischaltung via Telnet

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von toko, 2 Okt. 2005.

  1. toko

    toko Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hätte eine Frage vorab.

    Ich möchte mir einen Router für VoIP zulegen. Diesen möchte ich im Studentendorf benutzen. Um im Studentendorf den Internetzugang
    nutzen zu können, muss ich diesen mit einem Telnetzugriff auf
    lanzug.uni-... und meiner Angabe von Benutzername und Passwort
    freischalten.

    Kann mir jemand sagen, ob ich trotzdem VoIP mit einem Router
    und klassischem Telefon nutzen kann? Erschwerend kommt hinzu,
    dass es auch im Studi-Dorf eine Zwangstrennung gibt. Der Router,
    den ich brauche, müßte Scriptfähig sein.

    Über alle Tipps freue ich mich,

    Gruss,
    toko
     
  2. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    also ich weiß es nicht genau, aber ich denke dieses sollte vielleicht mit der FBF 7050 bzw. 5050 gehen. Bin mir da aber leider überhaupt nicht sicher, also vielleicht nochmal vorher im FritzBox Forum posten.
    Ansonsten wäre vielleicht ein Linux Router mit Asterisk oder so eine Lösung, allerdings müsste hierbei immer der ganze Rechner laufen.
    Soll denn eigentlich der Router auch schon den ATA beinhalten?

    Viele Grüße

    Akio

    PS. Ansonsten sollte aber grundsätzlich VoIP bei euch im Studentenwohnheim funktionieren. Viele andere User hier betreiben auch VoIP im Studentenwohnheim. :wink:
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Sowas wurde hier schonmal diskutiert. Vielleicht mal nach "Student* script" suchen oder mit etwas anderen Suchbegriffen.

    jo