.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

frage zum anschuss eines entertain reciviers

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von Tyroon, 10 Okt. 2011.

  1. Tyroon

    Tyroon Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe da eine frage ob ich meinen x310t reciver wie folgt anschliessen kann.

    ich habe hier bei uns im haus eine neue wohnung bekommen und wohne jetzt im ersten stockwerk.

    nun werde ich zu mir ins wohnzimmer kein netwerkkabel ziehen sondern mein internet dort mit w-lan realisieren.

    die reciver von t-com verfügen ja nur über einen ethernet anschluss also muss ich ihn ja irgendwie damit verbinden und frage mich nun ob das wie folgt funktionieren könnte.

    ich habe bisher meine consolen immer mit dem w-lan das ich mit meinem pc empfange ans internet angeschlossen ( software bridge erstellt die mein wlan zum ethernet überbrückt) und frage mich nun ob das auch mit dem reciver funktionieren könnte .

    die tage bekomme ich einen w920v den ich dann zu ner fritzbox umflashen werde. leider kann ich meine idee aus technischen gründen derzeit nicht selbst testen.

    in dem sinne schonmal danke im vorraus für eure hilfe ;)
     
  2. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. Tyroon

    Tyroon Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    diesen therad hab ich mir auch schon bis zur 4 seite oder so aufmerksam durchegelesen doch werden dort nur lösungen in verbindung mit einem repeater behandelt.

    ich benutze ja meinen vorhandenen pc als "repeater" da ich dort eine softwarebridge einsetzte also habe ich kein 2. gerät oder so das ich halt erst mit meinem 920v über wlan verbinden worüber dann wiederum das kabel zum reciver geht.

    die frage ist eigentlich nur ob ich durch die softwarebridge halt dieses multicast nicht mehr übertragen bekomme.

    genau aus dem grund habe ich ja nen eigenständigen therad erstellt.
     
  4. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry


    das hier "ich habe bisher meine consolen immer mit dem w-lan das ich mit meinem pc empfange ans internet angeschlossen ( software bridge erstellt die mein wlan zum ethernet überbrückt) und frage mich nun ob das auch mit dem reciver funktionieren könnte ." hatte ich beim schnellen Überlesen nicht realisiert.

    Wenn der Adpater den Durchsatz bringt und dein WLAN stabil läuft sehe ich da eine gute Chance - Mulicast sollte da nicht das Problem sein. Mit Sicherheit kann ich das nicht beantworten. Der W920V ist ein gutes Gerät. Wenn er eine Schwäche hat, so liegt die allerdings wegen der intergrierten Antennen im WLAN-Bereich. Das musst du einfach ausprobieren.

    Eine Bitte an dich - beachte bitte die korrekte Groß- und Kleinschreibung, da in diesem Forum darauf geachtet wird. Damit respektierst du die Arbeit der Moderatoren und die Mithilfe der User, die sich so mit dem Text leichter tun (siehe mein Beispiel). Den Threadtitel könntest du auch noch ändern - z.B. "Entertainreceiver per NIC-Softbridge über WLAN betreiben".
     
  5. Tyroon

    Tyroon Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das es hier im Forum zur Netiquette gehört auf seine GrossKlein-schreibung zu achten habe ich nicht realisiert trotz allem sehe aber keinen keinen Anlass sich bei mir zu entschuldigen ^^

    In deiner Antwort gerade wurde ja die Sendeleistung des w920v Thematisiert und da würde ich gerne nochmal drauf zurückommen. Ich hatte bisher hier bei uns einen speedport w701 im Betrieb gehabt und mit diesem schon Probleme mit dessen Leistungen hinehmen/lösen müssen.

    Was könntet ihr mir denn an T-Com Hardware eher empfehlen, im Bezug zu dieser Problematik, besonders hinsichtlich der Tatsache, dass sich mein PC bald an einer noch ungünstigeren Stelle befinden wird. Ich würde nur ungern auf einen neuen Router zum Vollpreis zurückgreifen müssen da ich durch die Renovierungsarbeiten finanziell etwas "nackt" dahstehe.

    Ich bekomme jetzt einen VDSL 25 Anschluss (vorher 16) und habe mir da dann den 920 ausgesucht, weil ich davon ausging, dass dieser in dem bereich evt. doch effizienter arbeitet als der 723.

    Wäre dankbar für Vorschläge.

    Ps: kann ja den Router falls es mit ihm nicht passen sollte wieder zurückschicken und mir gegebenenfalls ein anderes Modell bestellen/mieten.
     
  6. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der W920V ist sicher besser als der W723V. Das trifft aber eben nicht für WLAN zu. Ich hatte vorher neben den W920V aus diesem Grund einen zusätzlichen W701V im Einsatz, der mittels Kabel angeschlossen an einer besseren Position installiert war. Den W701V habe ich durch einen W723V (aus einem Betatest) ersetzt, da dieser bei mir noch einmal besser als der W701V ist. Eventuell ist das mit dem abgesetzten W701V ja auch für dich einen Lösung.
     
  7. Tyroon

    Tyroon Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ganze mit dem w701v zu lösen ist keine Option für mich da dieser kein VDSL 25mbit unterstützt.

    Ich hab mich gestern noch etwas umgeschaut und liebäugel gerade mit dem e3200 von Linksys. Dieser benötigt aber leider ein externes VDSL Modem das ich hoffentlich bei der Telecom bekommen kann ( evt. sogar ohne Miete ) muss mich da mal mit denen in Verbindung setzen.

    Der e3200 hat seine Antennen zwar auch innen liegend aber bisher habe ich nur sehr Positives über diesen Router gelesen, bzw. ich werde wohl oder übel erstmal den w920 nutzten und schlechte Pings und so in kauf nehmen und dann wenn ich wieder etwas flüssiger bin das Gerät einschicken und mir nen anderen Router zulegen.

    Ansonsten wäre ich noch offen für weitere Vorschläge ^^
     
  8. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Der Vorschlag ist:

    1. Hol dir den W920V - das ist am VDSL ein gutes Gerät und mit dem RuKernelTool geflasht auch eine tolle Telefonanlage.

    2. Such dir eine günstige Position für deinen W701V. Manchmal geht es schon mit einer Bohrung durch eine Wand, durch die man die Spannungsversorgung und den LAN-Anschluss realisiert. Der W701V (der natürlich kein n-Modus kann) wird dann als Accesspoint für WLAN genutzt. Beim W920V kann man dann das WLAN abschalten oder nicht.
     
  9. Tyroon

    Tyroon Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Komme ich denn wenn ich den w701v hinter das w920v hänge überhaupt auf meine 25mbit bzw. ist das nur vom Modem abhängig ?

    Weill wenn das nur Modem abhängig ist denke ich, dass ich mir einfach das Modem bei T-Com bestelle, daran das w701v hänge und dann mir einen anderen Router zu mir oben in die Etage stelle, wo auch mein Pc steht .
    Naja ich werde sowieso erstmal das w920v jetzt testen und schauen ob ich damit evt. schon auskomme oder ob ich mir da noch Gedanken machen muss.
     
  10. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 25Mbit/s WAN-seitig sind vom Modem und von der Leistungsfähigkeiten deines VDSL-Anschlusses abhängig. Die Verbindung W920V mit W701V per LAN-Kabel ist eine 100Mbit-Verbindung. Per WLAN geht es dann vom W701V weiter mit 54MBit/s zum PC - das ist aber nur nominal und kann unter Umständen stark nach unten gehen. Die Netzwerkarte wird sicher 100Mbit/s können - die Frage ist natürlich was die Sogfbridge an Durchsatz bringt. Der Receiver benötigt für HD ca. 10Mbit/s.