.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fragen eines VoIP-Neulings

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von pegu, 6 Jan. 2006.

  1. pegu

    pegu Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin im Thema VoIP ein Neuling.

    z.Z. überlege ich mir, ob ich mir diese Technik zulegen soll oder nicht. Hierzu habe ich noch ein paar grundsätzliche Fragen:

    1. Kann ich meinen „alten“ Splitter, den ich nun schon über 3 Jahre habe, an die neuen Geräte wie z.B. Fritz!Box Fon 5010 anschließen? Ich kann meinen Splitter und das DSL Modem nur über ein Telefonkabel anschließen (es geht also nicht mit einem RJ45-Stecker!!).

    2. Kann ich an meine vorhandene Festnetznummer angerufen werden und über diese bei jemandem mittels dem Internet anrufen (so das ich die günstigen Tarife nutzen kann)?

    3. Wie viel MB’s muss man für ein Gespräch rechnen? Sind die auch wichtig, wenn ich von jemandem anderes über das Internet angerufen werde?

    4. Ich habe hier im Forum gelesen, dass man ruhig auch einen anderen Provider als seinen DSL Provider für VoIP nutzen kann. Könnt ihr mir vielleicht einen guten Provider empfehlen?

    Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe!!!

    Gruß

    pegu
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Pegu,
    willkommen im Forum!

    1. Ja, das geht. Die notwendigen Adapter sind bei den FBF dabei. Es könnte nur problematisch werden, wenn Dein DSL-Anschluss noch so alt ist, dass er noch nicht nach der U/R2-Norm arbeitet. Aber das kannst Du per Anruf bei der T-Com erfragen und ggf. ändern lassen.

    2. Ja, das geht. Unter anderem bei GMX - wenn Du Dich da bis 08.01. anmeldest, schenken die Dir auch noch die FBF 5010/5012 und ein halbes Jahr die Gebühren für die FonFlat (Link zum Angebot)

    3. Wenn Dein DSL-Anschluss nach übertragenen Daten abgerechnet wird, zählen da auch die MBs für eingehende Anrufe mit rein. Bei einer echten Flatrate dagegen ist es eh egal, wie viel MB Du verballerst :) Pro Stunde musst Du bei höchster Sprachqualität mit etwas über 70 MB rechnen.

    4. Hab ich ja unter 2 schon - vor allem mit der Bedingung, dass Du Deine vorhandene(n) Nummer(n) auch für ausgehende VoIP-Rufe nutzen willst.


    Gern geschehen.
     
  3. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist ja schon alles gesagt, jedenfalls noch zu Punkt 3: Das kommt darauf an, befragst du diesen Rechner.