.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fragen zum Umstieg

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Aladin75, 12 Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aladin75

    Aladin75 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich will meinen bisherigen analogen Anschluss durch den 1 & 1 DSL - Anschluss mit der 1&1 DSL Phone FLAT ersetzen.
    Dazu habe ich ein paar Fragen:

    - muss ich dazu einen analogen Telefonanschluss weiterhin besitzen und bezahlen?
    (1&1 listet folgende Preise auf: 16,99 (DSL-Anschluss) + 6,99 (City-Flat ) + 9,99 (1&1 DSL Phone FLAT) = 33,97 EUR monatlich)
    Kommen dazu noch die Gebühren eines analogen Telefonanschlusses?
    - Welcher von beiden Provider (freenet / 1 & 1) ist empfehlenswert (Zuverlässigkeit/Kundenservice)?
    - Mit der Einführung von VoIp ist es meiner Meinung nach möglich, dass "Dailer" auch bei einem "nur" DSL-Anschluss
    funktionieren (Dialer wählt eine nicht durch den "DSL Phone FLAT" abgedeckte Nummer). Sowohl die Fritzbox
    als auch sämtliche Systeme im Intranet müssen diesbezüglich immun sein.
    - Wie schaut es um die Alltagstauglichkeit aus (Zuverlässigkeit/Qualität der Sprachverbindung)?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja - Telefonanschluss ist (derzeit) Voraussetzung für einen DSL-Anschluss. Und die Entbündelung lässt auf sich warten ...
    Kundenservice ist bei beiden - definitiv - ein Fremdwort!
    Bestellen - bezahlen - ansonsten Maul halten. Das klingt zynisch? Ist realistisch!
    Alltagstauglich isses schon.
    Der prinzipielle Nachteil ist der: wenn der DSL-Anschluss gestört ist (oder Stromausfall) funktioniert eben VoIP nicht, während es das "gute alte" Telefon immer noch tut.
     
  3. Wendelgard

    Wendelgard Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich stehe kurz vor dem Umstieg von T-Offline zu 1&1.

    - Wie lange kann ich damit rechnen, daß ich kein Internet habe?
    - Muß ich bei der Telekom den ganzen Gedöns um DSL und Flat kündigen oder wer macht das?

    Danke,

    Wendelgard
     
  4. Mr-Fly

    Mr-Fly Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    umstieg geht normalerweise durch ausfall von ca. 2 stunden mitten in der nacht.
    telekom kündigen macht 1&1 fuer dich.
    (damit ist der DSL ansich gemeint)

    die flat stellst erst NACHDEM du mit 1&1 online warst auf t-online by call um (keine grundgebühr und geht sofort, allerdings nur per telefon bei t-online)
     
  5. Wendelgard

    Wendelgard Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah ja, also doch. Aber was ist mit dem Ding hier?

    Dieses Ding sieht so aus, als müßte ich als Kündigungswilliger irgendwo eine Unterschrift leisten.

    Na ja, T-offline ist dann bei mir ein Kind des Todes.

    Noch eine Frage: Wie sieht es mit den Einwählunterlagen für 1&1 online aus, respektivly wie schnell bekomme ich die zugeschickt?

    Wendelgard
     
  6. 1u1_Spezialist

    1u1_Spezialist Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das ganze is ein service... kannste ausfüllen, ausdrucken und an t-offline senden.
     
  7. butz

    butz Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2005
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Wendelgard,

    ich würde das nicht ausfüllen, denn damit kündigst du deinen DSL- Tarif und nicht deinen DSL Anschluss. Das macht schon 1&1 für dich. Mache es lieber so wie es Mr-Fly beschrieben hat. Wenn alles bei 1&1 läuft stelle deinen T-DSL Tarif um auf CbC.

    butz
     
  8. Wendelgard

    Wendelgard Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... oder gleich ganz kündigen :D
     
  9. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Achtung was T-Online betrifft: T-Online hat die AGBs geändert und bindet auch Bestandskunden für 12 Monate falls man den Änderungen der AGBs nicht wiederspricht.
     
  10. Wendelgard

    Wendelgard Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    F****! Ich habe davon bei heise.online gehört.

    Wie muß man denn da widersprechen? Reicht ein "Antwort ist NEIN" oder muß der Widerspruch formeller erfolgen?

    Wendelgard
     
  11. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn Sie Dir das ordentlich mitteilen solltest Du auch ordentlich wiedersprechen....

    Das hilft spätere Probleme zu vermeiden...
     
  12. Wendelgard

    Wendelgard Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm, sie haben mir keine entsprechende Note zugestellt. Ich war gerade in meinen T-., und habe erfahren, daß der Widerspruch schriftlich einzureichen sei. Dieses führe zur Kündigung.

    Wendelgard
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.